Facebook Twitter Pinterest
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bravo - The Hits 2003 Doppel-CD

2.5 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 25. Dezember 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 21,90
EUR 20,50 EUR 0,49
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch ronnypb und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 20,50 8 gebraucht ab EUR 0,49

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Bravo - The Hits 2003
  • +
  • Bravo - The Hits 2004
Gesamtpreis: EUR 51,78
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. White Flag
  2. Music Is The Key
  3. Aicha
  4. Ich kenne nichts (das so schön ist wie du)
  5. Beautiful
  6. Breathe
  7. Crazy in love
  8. Family Portrait
  9. Rock Wit U (Awww Baby)
  10. Never leave you
  11. Business
  12. 21 questions
  13. Get Busy
  14. Reign
  15. Rock Your Body
  16. Gustav Gans
  17. Ganxtaville pt. III
  18. Zur Erinnerung
  19. Ich bin jung und brauche das Geld
  20. Anspieltipp: Wiser
  21. Keine Titelinformation (Data Track)

Disk: 2

  1. Free Like The Wind
  2. Rockin' On Heaven's Floor
  3. Für Dich
  4. No Angel (It's All In Your Mind)
  5. We Have A Dream
  6. Anyone Of Us (Stupid Mistake)
  7. Angel Of Berlin
  8. Hey Whatever
  9. 5 Days
  10. Wonderful dream (Holidays are coming)
  11. Anyplace, Anywhere, Anytime
  12. TV Makes The Superstar
  13. Ab in den Süden
  14. Nothing But You
  15. Send Your Love
  16. Hollywood
  17. All About Lovin' You
  18. In The Shadows
  19. I'm With You
  20. Love's Divine
  21. Keine Titelinformation (Data Track)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

... wobei damit eigentlich schon zu rechnen war, da die Bravo Hits allgemein immer schlechter werden.
Nun aber zu dieser "Best-of" 2003 Bravo-Hits:
Man könnte von einer CD, die eigentlich die besten Hits des Jahres bieten sollte, schon erwarten, dass zumindest mal alle Top-1 Singles dieses Jahres drauf sind. Aber nein! Hauptsächlich neuere, und zudem schlechte Lieder.
Es fehlen auf dieser Doppel-CD folgende Nummer-1 Hits, die (unabhängig von deren Qualität) auf jeden Fall drauf gehören würden:
1)All The Things She Said - tATu (5 Wochen auf #1)
Take Me Tonight - Alexander* (2 Wochen auf #1, Anmerkung siehe weiter unten)
2)You Drive Me Crazy - Daniel K. (2 Wochen auf #1)
3)In Da Club - 50 Cent (1 Woche auf #1)
4)Ich Denk an Dich - Pur (1 Woche auf #1)
5)Burger Dance - DJ Ötzi (1 Woche auf #1)
6)Unrockbar - Die Ärzte (1 Woche auf #1)
7)Where is the Love? - Black Eyed Peas (4 Wochen auf #1)
Sieben fehlende Top-1 Titel sind doch echt eine Blamage. Besonders All The Things She Said und Where is the love hätte drauf sein müssen, da sie zweifelsfrei zu den erfolgreichsten Songs des Jahres gehörten!
Fazit: Bravo Hits wird immer schlechter. Nun sogar auch bei den Jahrescompilations... Schade drum.
Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Und mal wieder demonstriert diese Bravo Hits, den missglückten Versuch einen gelungenen Sampler zu gestalten:
Doch was als "Hits 2003" angekündigt wird entfaltet sich mehr als riesen Enttäuschung. Unter den 40 Titeln fehlen eigentlich ein paar bedeutende Kracher des Jahres oder die Interpreten sind mit den falschen Tracks vertreten. So findet man von 50cent z.B. nicht den Wochenlangen Top 10 Hit "In da Club" sondern das eher mäßige "21 Questions". Auch Justin Timberlake ist nicht mit "Cry me a river" sondern dem etwas schwächeren "Rock your body" zu hören.
Erfreulich ist, dass Top Hits wie "Für dich" (Yvonne Catterfeld), "Crazy in Love" (Beyoncé) und "Ich kenne nichts" (X.Naidoo) auf der Doppel CD zu finden sind.
Jedoch versucht auch Bravo Hits nicht nur das Beste des Jahres zu präsentieren, sondern füllt auch mit aktuellen Krachern wie Jeanette (Rockin on heavens floor), Alexander (Free like the wind [obwohl hier seine erste Single "Take me tonight" besser aufgehoben wäre], Sarah Connor oder Seal. Alles Titel, die auf der nächsten "aktuellen" Bravo Hits besser aufgehoben werden, da Sie bei dieser Compilation eindeutig eher zum Kauf dieser Recycle Ware anregen sollen.
Tatsache ist, dass die Redakteure bei Bravo Hits ihre Hausaufgaben eher recht ungenügend erledigt haben und eine eher schwächliche Best of rausbringen, die der reinen Geldmacherrei dient...
Setzen Sechs!
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Dezember 2003
Das soll ein Sampler sein, der gut ist? Ganz einfach nicht. Es fehlen einige Lieder, die sehr gut waren in dem Jahr, deren Namen ich nicht weiß, aber ihre Musik war wochenlang in den Charts. Für 17,49 EUR so was geboten bekommen? Da kann man ja etwas mehr erwarten. Mehr Stil, mehr Ausgewogenheit. Wenn Bravo die Zielgruppe hochpubertierende Mädchen anzusprechen versucht, glaube ich das. Aber es gibt auch noch "vernünftige" Songs, nicht diese Billigproduktionen. Warum tut Bravo nicht mal hochwertige Produktionen rein? Ich glaube, daß diese Bravo-Hits meine letzten sein werden, die ich kaufen werde! Büchsen- oder Computermusik ist das. Bravo das steht bald für viel Quantität (=viel Geld) für wenig Qualität! Ich rate jedem, der sich überlegt, diese CD zu erwerben, sich das zu überlegen! Erstens 20% nur DSDS oder Starsearch und zweitens viele Billigprodukte - also nichts für Leute, die Hochwertigeres gewohnt sind. Warum kann man nicht ein bißchen mehr Metal-Musik rein tun? Die Attraktivität stiege dadurch, bei der Zielgruppe 18-28jährige. Die waren doch zu Beginn der Bravo-Hits die Zielgruppe, erst sekundär die pubertierenden Mädchen!
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Es geht wieder mal merklich bergab mit der guten alten Bravo-Hits. Nun schleichen sich schon bei der Jahresrückblick-CD Füller ein, d.h. Titel, auf welche man getrost hätte verzichten können, denn sie haben keinerlei Einfluss in diesem Jahr auf die Charts gehabt.
Etwa 13 Songs sind wirklich gelungen und gehören auf eine Jahresend-CD. Der Rest kann ruhig wieder in die Mottenkiste gelegt werden - niemand wird sich dieser Songs irgendwann nochmal erinnern.
Daher auch hier der Tipp: abwarten bis andere Sampler Jahres-CDs auf den Markt bringen und dann zuschlagen !
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Tja, eine Best Of des Jahres. Oder eher nicht, wenn man sich die Tracklist anguckt. Da fehlen neben vielen guten Songs auch viele schlechte, die im Verkauf erfolgreicher waren. Nun ja, man merkt eben, dass die Compilation sich mehr und mehr dem Geschmack der Leser der namensgebenden Zeitschrift annähert. Dumm nur, dass diese Zielgruppe eben schon eifrig die regulär rauskommenden Sampler kauft (oder brennt) - und dann natürlich keinen Grund sieht, für die selben Titel nochmal Geld auszugeben. Was wiederum bedeutet, dass die Songs sich möglichst wenig und unauffällig mit denen auf den durchnummerierten Samplern überschneidet.
Nach den zwei DoppelCDs von letztem Jahr (die keine schlechte Auswahl boten, auch wenn es in keinster Weise meinen Musikgeschmack traf) jetzt also ein schlechter Versuch, den Käufern zu Weihnachten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Peinlich, peinlich...
Da schon lieber die "Best of Pop 2003"
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden