Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Braveheart (20' anniversario - steelbook limited edition) [Blu-ray] [IT Import]

4.6 von 5 Sternen 411 Kundenrezensionen

Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mel Gibson, Sophie Marceau, Brendan Gleeson, Catherine McCormack, Peter Mullan
  • Regisseur(e): Mel Gibson
  • Format: Import
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD High Res Audio)
  • Untertitel: Italienisch, Englisch
  • Region: Region A/1, Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: TWENTIETH CENTURY FOX H.E.ITALIA SPA
  • Erscheinungstermin: 10. Juli 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 171 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 411 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00KN3LTQS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 263.588 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Schottland im 13. Jahrhundert. Der englische König Edward I. führt ein brutales Regiment über das Land. Als William Wallaces Frau von englischen Truppen ermordet wird, schwört er Rache und sagt der britischen Krone den Kampf an. Die Freiheit und Unabhängigkeit seines Landes zu erkämpfen ist sein Ziel. Seine Leidenschaft und sein Mut inspiriert die Menschen sich ihm anzuschließen und sich gegen die Engländer zu erheben. Edward I. erkennt in Wallace einen gefährlichen Gegner und schickt seine Schwiegertochter, die französische Prinzessin Isabelle als Vermittlerin zu Wallace. Aus dieser Begegnung wird eine Freundschaft, die sich in leidenschaftliche Liebe verwandelt. Doch nicht nur gegen die Engländer hat Wallace zu kämpfen. Auch die schottischen Adligen verfolgen eigene Interessen. Doch ohne ihre Unterstützung kämpft William einen verlorenen Kampf. 5 Oscar's für "Bester Film" + "Beste Regie" 1995 .

Amazon.de

Mel Gibsons Oscar-Gewinner Braveheart von 1995 ist ein leidenschaftliches Epos über den Schotten William Wallace, der im 13. Jahrhundert die Revolte gegen den tyrannischen englischen König Edward I. (Patrick McGoohan) anführte. Gibson stellt Wallace sehr behutsam als einen Mann dar, der der Geschichte aus dem Weg gehen will, bis die Ereignisse ihn zum Handeln zwingen -- eine Darstellungsweise, die die Erinnerung an Gibsons beste Rollen weckt, vor allem als Mad Max.

Die nun folgende Freundschaft und der Mut, den Wallace auf dem Schlachtfeld mit seinen Kriegern teilt, ist unverfälscht und so erhebend, dass beim Zuschauer Neid ausgelöst wird. Auch als die Sache anfängt schiefzulaufen, bricht der Film nicht einfach unter der düsteren Atmosphäre zusammen. Eine der beeindruckendsten Elemente des Films ist der Wirklichkeitsanspruch, mit dem Gibson die Schlachtszenen filmt, in der Hunderte von Statisten (unter anderem auch die Nachfahren von William Wallace, sie stehen in der ersten Reihe neben Gibson) mittelalterliche Waffen schwingen.

Nach Eisensteins Alexander Nevsky, Orson Welles Falstaff und sogar Kenneth Branaghs Henry V könnte man denken, dass eigentlich nur noch wenig Neues in der Art und Weise, altertümliche Schlachtszenen darzustellen, folgen kann, aber Gibson schafft es. --Tom Keogh -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von mrflincki TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. November 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Braveheart gehört zu einem meiner Lieblingsfilme. Ich finde, dass Mel Gibson hier eine seiner besten schauspielerischen Leistungen und ebenso hervorragende Regiearbeit abgeliefert hat.
Einigen Rezensionen konnte man entnehmen, dass Leute regelrecht sauer und aufgebracht waren, da die geschichtlichen Hintergründe um William Wallace zum Teil nicht stimmen.
Mann Leute, das ist ein Film und kein Dokumentarfilm. Wenn man sich den Audiokommentar von Mel Gibson auf der Blu-Ray anhört (der übrigens neu ist und Deutsch untertitelt werden kann), wird erklärt, warum manche Änderungen zur wahren Geschichte vorgenommen werden mussten - eben auch um es filmisch und unterhaltsamer darzustellen.

Hatte die DVD noch ein gewisses unruhiges Bild (am Anfang zum Beispiel zu sehen, wenn die Kamera über die Hügel der Highlands gleitet), ist das Bild auf der Blu-Ray ruhig und steht wie eine Eiche, unerschütterlich brillant.

So habe ich ehrlich gesagt die Highlands noch nie gesehen. Die Landschaftsaufnahmen kommen auf der Blu-Ray Umsetzung wesentlich genauer und besser zur Geltung als auf der DVD. Die DVD wird man sich nicht mehr ansehen, wenn man die Blu-Ray gesehen hat. Das Grün der Highlands ist unglaublich, ebenso die Schärfe. Brillianz pur. Die Farben springen einen regelrecht an.

Ebenso fügt sich der Ton harmonisch in das Bild ein. Selbst der Deutsche Ton in DTS 5.1 ist besser als auf der DVD (wo er in Dolby Digital 5.1 vorliegt), genauer, mit mehr Effekten über die hinteren Boxen. Braveheart sollte man allerdings im Originalton erleben (DTS-HD 5.1). Der schottische Akzent, mit dem hier gesprochen wird, geht in der Deutschen Synchronisation natürlich verloren.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Über den Film BRAVEHEART viele Worte zu verlieren kann ich mir wohl getrost schenken, er gehört sicherlich zu DEN Klassikern der jüngeren Filmgeschichte schlechthin. Fünf Acadamy Awards (und einen Golden Globe) hat er abgeräumt, darunter in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie". Mel Gibson erschuf hier ein grandioses Heldenepos, daß durch herausragenden Darsteller, monumentale Bilder und beeindruckende Kampfszenen besticht. Die brutale Härte des Schlachtengetümmels der Schotten gegen die englischen Besatzer wird mit einer derart erschreckender Authenzität dargestellt, dass ich Zuschauern, denen beim Anblick von Blut schlecht wird, empfehlen würde, diese DVD zu meiden. Allen anderen kann ich die durchweg spannende Inszenierung um den schottischen Kampf für Unabhängigkeit, Freiheit und Ehre nur wärmstens ans Herz legen.
Zur DVD:
Die Menü Gestaltung beider DVDs ist als Standbild konzipiert. Das bringt zwar einerseits den Vorteil der Übersichtlichkeit mit sich, wirkt aber leider bei einem Film dieser Güteklasse nicht zeitgemäß. Insbesondere die Szenenanwahl kann man heute mit animierten Sequenzen erstellen - auch hier wurde sehr spartanisch gearbeitet. Schade.
Die Qualität des Bildes ist durchweg gut, wenn auch leider nicht hervorragend. Vielfach wirkt das Bild einfach "weichgespült", was wohl auf den anamorphen Transfer zurückzuführen ist. Dies wirkt sich insbesondere bei kleinen Details aus, die beim ersten Anblick des Films zwar kaum ins Auge fallen, jedoch den "Fan" des Films, der ihn sich wie ich schon weit über 10 Mal angeschaut hat und weniger auf die Handlung als auf den Aufbau und die Feinheiten achtet, missmutig die Nase rümpfen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 167 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Neben seiner Hauptrolle und der Tätigkeit als Regisseur übernahm Mel Gibson auch die Rolle des Produzenten. Letzteres musste er sogar tun, da die meisten Produzenten nicht an den finanziellen Erfolg des Films glauben konnten. Dies brachte ihm außer zusätzlicher Arbeit vorallem mehr künstlerische Freiheiten ein. Der Erfolg und die Anerkennung bei der Oscar-Verleihung 1996 (5 Oscars) bestätigen, dass er diese sehr gut zu nutzen wusste. Leider wurde James Horner für seine sensationelle Filmmusik, die stark zur Emotionalität des Films beiträgt, nicht mit einem Oscar bedacht.

Zurzeit steht Mel Gibson als Person mehr als je zuvor in der Kritik. Leider trug er selbst dazu auch seinen Beitrag bei. Ohne Zweifel jedoch zeigt er in diesem Film seine Qualitäten als Schauspieler und Regisseur. Was in "Die Passion Christi" und "Apocalypto" noch deutlicher wird, zeigt er schon hier. Er schafft es wie nur wenige Bilder ohne Sprache nur aus Gesten und Mimik bestehend mit viel Gefühl und Tiefe zu füllen. Gerne zeigt er solche Szenen stark verlangsamt und steigert so ihre Intensität. Etwa zu Beginn bei der Beerdigung wenn seine spätere große Liebe ihm eine Blume schenkt oder die Blicke die er ihr im Dorf nach der Vermählung zuwirft.

Obwohl seine Figur William Wallace eher düster angelegt ist schafft er so eine enge Bindung zwischen Zuschauer und Wallace. Seine Darbietung des gebrochenen Freiheitskämpfers ist jederzeit glaubhaft und lässt den Zuschauer mitleiden. Wallace Charakter ist für seine Überzeugungen bereit alles zu verlieren. Damit verbindet Gibson das klassische Rachethema mit der Idee des berechtigten und notwendigen Freiheitskämpfers.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden