Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Brandzeichen Broschiert – November 2000

4.6 von 5 Sternen 103 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,85
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
15 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 19,94
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
Der Debütroman von A. J. Grayson Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

"Dean Koontz, geboren 1945 in Pennsylvania, gewann bereits mit 20 Jahren den ersten Literaturpreis und hat seither eine steile Karriere als Autor von Spannungsromanen gemacht. Seine fast 60 Romane ? Thriller und Horrorromane ? sind internationale Bestseller und wurden in 30 Sprachen übersetzt.

Zuletzt bei Heyne erschienen: Bote der Nacht." -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Um es vorweg zu sagen: Dieses Buch gehört zum oberen Drittel meiner Top Ten Titel.
Die Figuren sind sehr gut gezeichnet und erfahren im Laufe des Romans auch charakterliche Veränderungen, allen voran Nora, die sich vom verschüchterten Mauerblümchen zu einer toughen jungen Frau entwickelt. Koontz verlässt hier aber nie den Pfad des Glaubwürdigen.
Der Autor schafft es, selbst dem "bösen Monster" ein facettiertes Wesen zu geben. Eine Fähigkeit, die ich bei Stephen King bisher immer vermisst habe.
Für Hundefreunde ist dieses Buch natürlich ein ganz besonderer Genuss. Die Begegnung mit Einstein, dem Golden Retriever mit menschlicher Intelligenz, hat mich nachhaltig beeindruckt. Aber auch Leser ohne Bezug zu Hunden werden ihren Spaß an diesem Werk haben. Vielleicht sehen sie danach Hunde mit anderen Augen.
Gäbe es 6 Sterne, bei diesem Buch würde ich sie geben.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der ausgebrannte Travis Cornell hat an einem Tag gleich zwei unheimliche
Begegnungen: Eine unsichtbare Gefahr, die mehr zu spüren und zu hören
als zu sehen ist - und ein ebenso unheimlicher Hund, der ihn vor der
Gefahr bewahrt und ihm das Leben rettet. Der Hund offenbart mehr und
mehr eine zunehmende Intelligenz, und es wird allmählich offensichtlich,
daß er ein das Ergebnis eines Gen-Experimentes ist, der aus einem geheimen
Labor entwichen ist.

Mit ihm zusammen ist ein zweites Exemplar geflohen, der sogenannte Outsider,
ein Monster, das alleine auf Töten programmiert ist. Und als wäre das noch
nicht Gefahr genug, ist ein gefährlicher Auftragskiller auf die Angelegenheit
aufmerksam geworden und wird von der fixen Idee besessen, diesen Hund in
seinen Besitz zu bringen. Mit dem FBI, dem Outsider und dem Killer auf den
Fersen, machen Travis und der Hund sich auf die Flucht, doch es ist klar,
daß dem Showdown nicht auszuweichen ist.

Den überaus spannenden Roman kann man, einmal angefangen, nicht mehr
aus der Hand legen, bis man am Ende angekommen ist. Wie schon häufig beginnt
er mit meherern parallelen Handlungsfäden, die mit der Zeit aufeinander
zulaufen. Atmosphäre, Handlung und Dialoge sind zu glaubhaft beschrieben,
daß man glaubt, mittendrin zu sein!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als begeisterter Fan von Stephen King's "Feuerkind" habe ich mich an dieses Buch von Koontz herangewagt und muss sagen, es ist besser als alles, was ich bisher gelesen habe!

Travis Cornell, der sich selbst von Menschen fernhält, weil er glaubt ihnen Unglück zu bringen, verbringt seinen 36 Geburtstag im einsamen Santa Ana Gebirge, wo ihm ein junger Golden Retriever begegnet. Zuerst meint Travis, er ist seinem Herrchen entlaufen, bald schon wird ihm klar, dass der Hund von etwas verfolgt wird und nimmt ihn mit. Einstein, wie er den Hund nennt, ist alles andere als ein normaler Hund, besitzt er doch scheinbar die Fähigkeit, wie ein Mensch zu denken und Travis zu verstehen. Einsteins Intelligenz ist es auch zu verdanken, dass Nora Devon, eine junge Frau, vor einem Sexualstraftäter gerettet wird. Nora, die bis vor Kurzem noch unter dem Pantoffel ihrer viel zu strengen Tante stand, blüht mit der Hilfe von Einstein auf und bringt ihm das Lesen bei. Und das ist auch bitter nötig, denn Einstein wird vom so genannten "Outsider" gejagt, ein Wesen, das mit ihm im selben Labor entstanden ist und ihn töten will. Auch ein rücksichtsloser Killer, der von einer unbekannten Organisation auf die beteiligten Wissenschaftler angesetzt wird, beginnt, nach Einstein zu jagen, um ihn für viel Geld zu verkaufen. Beide hinterlassen überall eine breite Blutspur, der Outsider wahllos tötend, der Killer, um sein Ziel zu erreichen.

Als Nora und Travis von ihrem Las Vegas Aufenthalt wieder nach Hause kommen, finden sie den Outsider vor, dem sie gerade noch so entkommen können und nehmen andere Identitäten an, um Einstein vor einem weiteren Laboraufenthalt zu schützen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich selbst bin ein sehr großer Fan von Stephen King und neuerdings auch von Dean Koontz, von dem ich mittlerweile mehrere Bücher gelesen habe, aber ich muss sagen dass ich selten so ein gutes Buch gelesen habe wie Brandzeichen. Dieses Buch gehört Definitiv zu den Meisterwerken der amerikanischen Horror & Thriller Literatur. Das Buch selbst besteht grundsätzlich aus einer einfachen Story, die jedoch schon nach ein paar Seiten fesselt und so gut wie ohne Unterbrechung spannend bleibt. Teilweise fiebert man richtig mit den Personen mit und kann nicht aufhören zu lesen, weil man unbedingt wissen will wie es weitergeht.
Auch das Ende ist nicht - wie bei sehr vielen Büchern -, als hätte der Autor auf einmal keine Lust mehr gehabt, sondern Actiongeladen und man hätte sich kaum einen besseren Schluss vorstellen können.
Mein Fazit: Für jeden Koontz fan auf jeden Fall ein Muss!! (und für nicht-Koontz-Fans auch!)
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden