Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Boyhood ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
In den Einkaufswagen
EUR 9,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
In den Einkaufswagen
EUR 9,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Boyhood

3.8 von 5 Sternen 122 Kundenrezensionen

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Alle Versionen von Boyhood finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

  • Boyhood
  • +
  • Her
  • +
  • Birdman, oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Gesamtpreis: EUR 18,64
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Ellar Coltrane, Patricia Arquette, Ethan Hawke, Lorelei Linklater, Tamara Jolaine
  • Künstler: John Sloss, Lee Daniel, Benjamin Lowry, Rodney Becker, Darylin Nagy, Richard Linklater, Sandra Adair, Kari Perkins, Cathleen Sutherland, Shane Kelly, Jonathan Sehring
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. November 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 159 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 122 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00KHK1SPO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.958 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Vor 12 Jahren, im Jahr 2002, hatte Regisseur Richard Linklater die Idee, einen Film über die Kindheit zu drehen. Dafür wählte er ein einzigartiges cineastisches Experiment: Von 2002 bis 2013 begleitete er den sechsjährigen Mason bis zum Eintritt ins College. Kurze, über die Jahre verteilte Episoden aus dem Leben von Mason und seiner Patchwork-Familie – seine zwei Jahre ältere Schwester und seine geschiedenen Eltern – montierte Linklater zu einer berührenden Coming-of-Age-Geschichte. Mit seinem neuesten Film, gefeiert beim Sundance Festival und bei den Berliner Filmfestspielen, setzt er hiermit einen filmischen Meilenstein

 Boyhood 01
 Boyhood 02
 Boyhood 03
 Boyhood 04
 Boyhood 05
 Boyhood 06

Amazon.de

Mit Boyhood ist Regisseur Richard Linklater ein einmaliges filmisches Experiment gelungen: Linklater wollte einen Film über die Kindheit machen und hatte dabei die Idee, einer fiktive Familie über den realen Zeitraum von 12 Jahren zu folgen. Dargestellt von denselben Schauspielern, die über die Jahre älter werden und sich verändern, erzählt Linklater die Geschichte des zu Beginn des Films sechsjährigen Mason. Mason wächst mit seiner älteren Schwester Samantha bei seiner alleinerziehenden Mutter Olivia auf. Diese beginnt in Houston zu studieren, um einen besseren Job zu bekommen, und heiratet ihren Professor, der zwei eigene Kinder in die neue Patchwork-Familie einbringt. Als er sich jedoch als gewalttätiger Alkoholiker entpuppt, zieht Olivia mit den Kindern weiter, beginnt eine neue Partnerschaft mit dem ehemaligen Soldaten Ted, trennt sich wieder und bleibt allein. Der Vater der Kinder, der nach längerer Abwesenheit wieder den Kontakt zur Familie sucht, verbringt an den Wochenenden Zeit mit Mason und Sam. Sie sind dabei, als er wieder heiratet und noch einmal Vater wird. All dies erlebt man aus Masons Perspektive, der im wahrsten Sinne des Wortes vor den Augen der Kamera erwachsen wird. Geburtstage, Umzüge, neue Schulen, neue Freunde, Wochenendausflüge mit dem Vater, Abschlussfeier, College – Boyhood erzählt eine ganz gewöhnliche Geschichte über das Heranwachsen. Eine Geschichte, die den Wandel der Zeit, das eigene Älterwerden dokumentiert und aus vielen kleinen Teilen zusammengesetzt ist. Der Film ist sowohl eine Art Zeitreise durch das vergangene Jahrzehnt als auch eine Hommage an das Erwachsenwerden und das Elternsein. Von 2002 an hat Linklater mit den Schauspielern immer wieder eine Tage pro Jahr quasi eine Momentaufnahme des Lebens eingefangen. Schon in der Filmtrilogie, die Before Sunrise, Before Sunset und Before Midnight unfasst , hat Linklater eine Geschichte über einen längeren Zeitraum erzählt, ebenfalls mit denselben Hauptdarstellern, darunter auch Ethan Hawke. Kleine Momente des Alltäglichen stehen neben einschneidenden Erlebnissen, glückliche Momente neben großen Enttäuschungen. Häufig sind es die kleinen Dinge, die im Gedächtnis bleiben und die Jahre überdauern. Linklater gelingt es eindrucksvoll, diese Magie des Augenblicks auf Film zu bannen und gleichzeitig das unaufhaltsame Verrinnen der Zeit einzufangen: Boyhood erzählt seine ganz eigene Wirklichkeit. -- Ellen Große -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Mich hat der Film wirklich sehr berührt, aber das ist natürlich typ-bedingt (und hängt vielleicht sogar von der Eigen-Biographie ab)
Aber objektiv ist wohl richtig:
Hier geht es gar nicht um die Spannung der Handlung an sich, die ist eher Nebensache.
Die schauspielerische Leistung ist natürlich sensationell, wobei es aber den Schauspielern auch sehr einfach gemacht wird. Es verschwimmen Schauspieler und Charaktere dadurch, dass Hawke, Coltrane und die großartige Arquette ihre Rolle erst dann spielen dürfen, wenn sie zu ihren tatsächlichen Alter/Erfahrungen/Emotionen passt. Und sicherlich haben sie all ihre aktuellen Empfindungen auch in die Rolle und sogar das Drehbuch einfließen lassen können, um die Weiterentwicklung (oder soll ich sagen: Älterwerdung) ihrer Rolle noch präsenter und realistischer zu machen.
(In den vielen anderen "Biographie"-verfilmungen altern die Charakter eben nicht wirklich - nur die Maske macht gute oder weniger gute Arbeit, und dadurch bleiben sie auf Distanz.)

Das eigentliche Hauptthema ist die Zeit - und was sie mit uns anstellt. (Wir verlieren Freunde, die uns wichtig erscheinen, wir versuchen uns in neuen Partnern, auch mit mehr oder weniger Erfolg ...)
Die Zeit wird in keinem anderen künstlerischem Werk je sooo greifbar werden wie in diesem Film. Deswegen ist der Film ein Juwel.
Sie ist die Macht des Films: Als das zunehmende Alter beherrscht sie eben nicht nur die Handlung, sondern auch in der zweiten Ebene die Schauspieler, ja sogar Regisseur und dessen stilistische Mittel (wie in einer anderen Rezension richtig beschrieben).
Und ja: Ich bin inzwischen auch über 40.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Es ist schwer, Worte zu finden, für einen Film wie es "Boyhood" geworden ist. Dieses über 12 Jahre hinweg von Regisseur Richard Linklater gedrehte Werk hat schwer Eindruck bei mir hinterlassen und ist für mich neben "Her" und "Grand Budapest Hotel" DAS Kinohighlight des Jahres.

Über die Entstehung des Films wurde mittlerweile ja haufenweise berichtet. Linklater hat vor über 12 Jahren damit angefangen, eine Coming-of-Age Geschichte in einer Art zu verfilmen, wie es bislang nie zuvor getan worden ist. Er wollte die Geschichte erzählen von Mason (Ellar Coltrane), einem relativ durchschnittlichen amerikanischen 6-Jährigen aus Texas, der zusammen mit seiner Schwester (gespielt von der Regisseurstochter Lorelei Linklater) in einer typischen amerikanischen Familie aufwächst, auf die Highschool geht, dort heranwächst zu einem Jugendlichen und schließlich volljährig wird und aufs College geht.
Indem Linklater hierfür vor 12 Jahren mit einem kleinen Cast anfing und mit diesem stetig über die Zeit hinweg immer wieder Episoden seiner Geschichte abdrehte, kommt man als Zuschauer in den Genuss, dass man den Schauspielern selbst beim Älterwerden zusehen kann. Keine Kinder- und Erwachsenenrollen, keine klischeehaft zusammengeschusterten Kulissen, um den Wandel der Zeit zu dokumentieren.
Nein, hier ist alles echt. Hier ist alles in der Zeit gedreht, in der die Szene spielt, mit den gleichen Schauspielern, wie in den Jahren zuvor.

Allein diese Eigenschaft macht "Boyhood" natürlich schon von Natur aus besonders und einzigartig. Doch es hätte genügend Möglichkeiten gegeben, dieses Projekt dennoch in den Sand zu setzen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Dieser Film schafft es mit ganz kleinen und leisen Tönen zu unterhalten. Dabei scheint er gar nicht mehr in diese Zeit zu passen. Es fehlen die Superlative die heutzutage so wichtig scheinen um die Säle zu füllen. Dieser Film zeigt auf ganz wunderbare Weise, was einen guten Film eigentlich ausmacht. Bestimmt wird es viele Zuschauer geben die diesen Film langweilig finden. Das liegt dann aber nicht an Boyhood, sondern an der beschränkten oder abgestumpften Wahrnehmung. Wer noch in der Lage ist eine ganz kleine Geschichte zu genießen, wird staunen wie klein und gewöhnlich gute Dinge sein können.

Die Umsetzung dieser Geschichte ist extrem gut gelungen. Ein richtig gutes Bild (Blu-ray), eine hervorragende Kamera, klasse Soundtrack und bestes Schauspiel. Schon allein das Schauspiel rechtfertigt jede Min. dieses Films. Selten erschien mir ein Oscar so verdient wie der von Arquette.

Die Dreharbeiten begleiteten Mason (Ellar Coltrane) 12 Jahre lang. Das Ergebniss fällt auf den ersten Blick wenig spektakulär aus. Auf den zweiten Blick ist diese Geschichte eine leise, kraftvolle Hymne an das Leben. Gerade weil es eine fast normale Geschichte ist, wird Boyhood, für Zuschauer die noch nicht verlernt haben zu gucken, etwas ganz Besonderes.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ein schöner "Film". Warum die ""? Es ist anders als man einen Film definieren würde. Es gibt keinen Höhepunkt, kein klares Ziel. Die Struktur wird durch die Zeit vorgegeben und alles passiert wie es eben in der Reihenfolge passiert. Es ist gerade am Anfang ein wenig störend das man einfach nicht merkt worauf dieser Film zusteuert, welche Aussage er treffen will. Am Ende bleibt man zurück und denkt an seine eigene Kindheit und vergleicht und erlebt die Momente noch einmal - was man dem Film definitiv zugute halten muss. Und man erkennt so langsam einen runden Bogen, die Nachricht die dieser Film vermitteln will. Diese mag für jeden anders sein, was ebenfalls bemerkenswert ist. Das Bemerkenswerteste ist für mich jedoch das der Film nie übertreibt, keine nackte Menschen, keine Drogenexzesse, keine übertriebene Gewalt und eine ruhige Erzählweise hat. Viele dürfte das langweilen oder abschrecken und auch ich musste noch einmal drüber nachdenken. Dies ist aber etwas was man dem Film nicht hoch genug anrechnen kann.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden