Facebook Twitter Pinterest
1 gebraucht ab EUR 306,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bowers & Wilkins A7 Wireless Music System für Apple iPod/iPhone (wireless Apple AirPlay-Technologie) schwarz

3.6 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
| 6 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 306,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Unverfälschte, kraftvoll detailreiche und extrem weiträumige Klangwiedergabe
  • Apples AirPlay Technologie ermöglicht drahtloses Musik-Streaming von Ihrem Mac oder PC zum A7
  • 4 x 25 Watt und 1 x 50 Watt Verstärkerleistung
  • Chassis: 2 x 25-mm-Aluminiumkalotten-Hochtöner mit Nautilus™-Röhrentechnologie, 2 x 75-mm-Mitteltöner, 1 x 150-mm-Tieftöner
  • Digitale Signalverarbeitung (DSP), Hochwertige Class-D-Verstärker, Schaltnetzteil, USB-Streaming vom PC/Mac®, Flowport™, Fernbedienung inklusive

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Premium Audio Store
Entdecken Sie jetzt High-end Produkte aus den Bereichen Lautsprecher, Receiver, Komponenten, Wireless und Kopfhörer. Alles für höchste Ansprüche im Premium Audio Store.

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Erfahren Sie alles über Heimvernetzung rund um Router, Internet, TV, Audio und mehr in unserem Ratgeber Vernetztes Zuhause. Produkte rund um Heimvernetzung finden Sie im Shop Intelligentes Zuhause.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 16 x 36 x 22 cm ; 6 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 8 Kg
  • Modellnummer: FP33499
  • ASIN: B009M2X1LM
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 16. Oktober 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.704 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

  A7

B&W Zeppelin Air
Das A7 ist so konzipiert, dass es an jedem Aufstellungsort eine bestmögliche Klangqualität bietet. Dabei ist es egal, ob es frei im Raum, auf einem Regal oder dicht an einer Wand platziert wird. Stets begeistern sein raumfüllender Klang und seine zurückhaltend elegante Ästhetik.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.
B&W Zeppelin Air
Dank AirPlay-Technologie benötigt das A7 keinen Dock-Connector, so dass seine klaren, eleganten Linien durch nichts unterbrochen werden.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.

Das A7 ist das Flaggschiff unter den Wireless-Musiksystemen von Bowers & Wilkins. Optisch zurückhaltend elegant, kombiniert es hochwertigste Audiotechnologie und beste Elektronik mit der AirPlay-Streaming-Technologie von Apple, wodurch eine erstklassige Klangqualität gewährleistet ist.

Ausgeklügelte Akustiktechnologie

Bowers & Wilkins ist seit fast fünf Jahrzehnten im Bereich der Akustikforschung und der Entwicklung innovativer Technologien führend. Und das zeigt sich einmal mehr beim A7. Trotz seiner kompakten Abmessungen ist es mit hochwertigen, innovativen Chassis und audiophiler Elektronik bestückt. Wünschen Sie sich ausgeklügelte Akustiktechnologien und besten Klang, ist das A7 die erste Wahl.

Kein Andocken

Dank AirPlay-Technologie kann das A7 auf einen Dock-Connector verzichten. Sie können Ihre Musik direkt von Ihrem iPhone bzw. iPod streamen oder wireless auf die iTunes-Bibliothek Ihres Computers zugreifen. Das bedeutet, Wireless Audio Streaming funktioniert perfekt – überall im Haus, ohne kompliziertes Einrichten, ganz schnell und kinderleicht.


  Innovative Technologie

B&W Zeppelin Air
Das A7 ist mit einem speziellen Subwoofer bestückt, der für einen natürlichen, tiefen Bass sorgt und auch bei hohen Lautstärkepegeln druckvoll und sauber klingt.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.
B&W Zeppelin Air
Durch den erstmals in die High-End-Lautsprecher der Serie 800 von Bowers & Wilkins integrierten Flowport beeindruckt das A7 mit einer erstklassigen Basswiedergabe.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.

Dank seines mit Kevlar verstärkten 150-mm-Subwoofers beeindruckt das A7 mit vollen, tiefen Bässen. Dazu gesellen sich vier hochwertige, speziell von Bowers & Wilkins entwickelte Chassis für den Hoch- und Mitteltonbereich, die eine sehr gleichmäßige Schallabstrahlung gewährleisten und dadurch für einen natürlichen, räumlichen Klang sorgen. Angetrieben werden die Chassis von fünf separaten audiophilen Class-D-Verstärkern, so dass sich das A7 durch eine wirklich beeindruckende Klangqualität empfiehlt.

Bestmögliche Basswiedergabe

In die Rückseite jedes A7 ist ein Flowport integriert, der – einem Golfball ähnlich – kleine, runde Vertiefungen besitzt, über die die Luft gleichmäßig fließt. Dadurch werden Strömungsgeräusche an der Bassreflex-Öffnung effektiv reduziert. Das Ergebnis ist ein kraftvoll tiefer und dynamischer Bass.

Audiophile D/A-Wandler

Digitale Audiospuren sind in einem digitalen Code verschlüsselt. Um diesen Code in ein elektrisches Signal umzuwandeln, das ein Lautsprecher verarbeiten kann, werden Digital-Analog-Wandler (sog. Digital Analog Converter, kurz DAC) benötigt. Bei D/A-Wandlern mit einem niedrigen Qualitätsniveau können Informationen verlorengehen. Dies haben Sie beim A7 nicht zu befürchten, da er mit hochwertigen 24-Bit-High-End-D/A-Wandlern bestückt ist. Im Ergebnis ist der Klang des A7 unglaublich nahe an dem der Originalaufnahme.


  AirPlay

B&W Zeppelin Air
Dank AirPlay-Technologie können Sie weitere A7 bzw. A5 oder sogar einen zusätzlichen Zeppelin Air in Ihr Netzwerk einbinden und so ganz einfach ein intuitiv zu bedienendes Multiroom-Audiosystem aufbauen.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.
B&W Zeppelin Air
Via AirPlay können Sie Musik direkt von Ihrem iPhone oder iPad streamen und auf die gesamte, in der iTunes-Bibliothek Ihres Computers gespeicherte Musiksammlung zugreifen.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.

Sie denken an einen bestimmten Titel. Mit dem A7 von Bowers & Wilkins können Sie ihn sofort abspielen. Möglich macht dies Apples AirPlay-Technologie, die Sie Ihre Musik ganz einfach wireless von iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder PC zum Zeppelin Air streamen lässt. Und das in verlustfreier und bestmöglicher Klangqualität. Einfacher kann audiophiler Musikgenuss nicht sein.

Ihre gesamte Musiksammlung

Mit dem A7 können Sie Ihre gesamte Musiksammlung wireless streamen. Egal, ob vom Mac, PC oder direkt von Ihrem iPhone, iPod touch bzw. iPad. Zudem funktioniert AirPlay auch mit Ihren favorisierten Musik-Apps wie Spotify oder Last.fm. Denn Musik ist heute überall und wie Sie sie genießen, liegt ganz allein bei Ihnen.

All Ihre Apps

AirPlay funktioniert beim A7 auch mit den allseits beliebten Musik-Apps wie z.B. Last.fm, Pandora oder Mixcloud. Dabei ist es egal, ob Ihre Lieblingstitel als verlustfreie Apple-Lossless- oder MP3-Dateien vorliegen und selbst wenn Sie Ihre Musik von einem Cloud-Service streamen möchten – das A7 gibt sie in bestmöglicher digitaler Qualität wieder.


  Kinderleichtes Einrichten

B&W Zeppelin Air
Die kostenlose „Bowers & Wilkins Control“-App inklusive AirPlay-Easy-Setup macht das Einrichten des A7 zu einem Kinderspiel. So haben Sie mehr Zeit, Ihre Musik zu genießen.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.

Via AirPlay ist Wireless Audio Streaming kinderleicht und intuitiv möglich. Die kostenlose „Bowers & Wilkins Control“-App aus dem iTunes-App-Store macht selbst das Einrichten und Verwalten Ihres A7 zu einem Kinderspiel. Diese AirPlay-Setup-App erläutert Schritt für Schritt, wie Sie die Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk herstellen und die Systemeinstellungen verwalten können – das alles natürlich wireless.

Schritt für Schritt

Das Einrichten von A7 und AirPlay ist mithilfe der „Bowers & Wilkins Control“-App ganz einfach. Treten wider Erwarten trotzdem einmal Probleme auf, so können diese dank des umfangreichen Schritt-für-Schritt-Hilfesystems schnell und einfach ausgeräumt werden. In der App wird alles mit einfachen, verständlichen Worten erklärt, so dass die Umsetzung wirklich kinderleicht fällt.

In sieben Sprachen erhältlich

Die „Bowers & Wilkins Control“-App ist in sieben Sprachen erhältlich. Sie können zwischen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch und Japanisch wählen.


  Hier finden Sie das richtige Wireless-Musiksystem.

AirPlay Wireless Streaming
Ja
Ja
Ja
Ja
24 Bit/96 kHz-D/A-Wandler (DAC)
Ja
Ja
Ja
iPhone Dock-Anschluss
Ja (Lightning)
Ja
Abmessungen (H x B x T) in mm
180 x 320 x 100
173 x 640 x 208
220 x 360 x 160
180 x 300 x 120
Gewicht (kg)
2.6
6
5.7
3.6
Fernbedienung inkl.
Ja
Ja
Ja
Ja
Kompatibel zu iPhone 5
Ja
Ja (AirPlay)
Ja
Ja
Setup-App verfügbar
Ja
Ja
Ja
Ja

  Die Geschichte von Bowers & Wilkins

Bowers and Wilkins history
Der Kontrollraum des Studio 1 der Londoner Abbey Road Studios, in dem die Lautsprecher der Serie 800 von Bowers & Wilkins eingesetzt werden.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.
Bowers and Wilkins history
Die Nautilus war das Ergebnis einer fünfjährigen Forschungsarbeit mit dem Ziel, den perfekten Lautsprecher zu entwickeln. Viele der während dieses Projekts entwickelten Technologien sind heute in all unseren Produkten zu finden.
Klicken Sie auf das Bild zum Vergrößern.

Weltweit werden in den führenden Aufnahmestudios Lautsprecher von Bowers & Wilkins zum Abmischen von Musik eingesetzt. In den Skywalker Studios von George Lucas in Kalifornien sind über das ultimative, mit Lautsprechern der Bowers & Wilkins-Serie 800 bestückte Surround-System abgemischte Titel zu Filmhits geworden. Und in dem wohl bekanntesten Aufnahmestudio der Welt, den Londoner Abbey Road Studios, werden in allen drei Hauptstudios Lautsprecher von Bowers & Wilkins bei den Aufnahmen der international erfolgreichsten Künstler verwendet.

Technische Innovation

Jede Entdeckung der Ingenieure und Wissenschaftler in unserem berühmten Forschungs- und Entwicklungszentrum hat weltweit Einfluss auf die Entwicklung und Herstellung von Lautsprechern genommen. Ursprünglich für unsere High-End-Lautsprecher entwickelt, spielen technische Innovationen wie die Nautilus-Röhrentechnologie und das Flowport-Prinzip heute eine ebenso wichtige Rolle in Audioprodukten wie den Wireless Musiksystemen von Bowers & Wilkins oder unseren Kopfhörer-Serien.

Von Anfang an

Als John Bowers das Unternehmen 1966 gründete, nahm im produzierenden Musikgeschäft die Experimentierfreudigkeit in puncto Klang und innovativer Aufnahmetechniken rasant zu. Es war die Zeit von Sergeant Pepper und Pet Sounds, die den perfekten Nährboden für Bowers Pioniergeist bildete. Sein ambitioniertes Ziel, den perfekten Lautsprecher zu entwickeln, also einen Lautsprecher der so wenig wie möglich von einer originären Musikaufnahme verliert, war revolutionär und ist noch heute der Antrieb unseres Schaffens. Seitdem erforscht man bei Bowers & Wilkins die Welt des Klanges und seiner Entstehung in allen Facetten. Absolute Perfektion in der Wiedergabe ist dabei unser höchstes Ziel und die Messlatte, die es zu erreichen gilt. Das ist unsere Passion und der Grund dafür, dass wir im Sinne unseres Firmengründers niemals aufhören werden, unsere Lautsprecher und Audiosysteme stetig zu verbessern.


  Weitere Produkte von Bowers & Wilkins


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich hatte mir das a7 für mein Büro/Schlafzimmer bestellt. Hier sollte es meine iTunes-Bibliothek wiedergeben.

Die Zielgruppe des Gerätes ist klar definiert: Apple-User, die für ihren iMac, ihr iPad und/oder ihr iPhone ein stylisches kompaktes Soundsystem wünschen. Und genau wie die Geräte aus Cupertino wird das a7 hübsch verpackt, aber karg ausgestattet ausgeliefert: Gerät, eine Fernbedienung, Stromkabel und Quickstart-Guide.

Die Einbindung in das eigene Netzwerk mittels der kostenlosen iTunes App gestaltete sich in meinen Fall unproblematisch. Schon nach wenigen Minuten war das a7 spielbereit.

Doch der erste Einsatz war ernüchternd. Schneidende Höhen, ein schwammiger Bass und keinerlei Räumlichkeit liessen das Gerät wie ein fünfzig Jahre altes Kofferradio klingen. Und hier gleich der Hinweis für Ungeduldige: Das a7 braucht ordentlich Einspielzeit. Das ist bei Boxen durchaus üblich. Die Chassis wollen durchbewegt werden, bevor sie ihr Klangpotential entfalten.

Auch sollte das Teil ordentlich positioniert werden. Aufgrund des rückseitigen Bassreflexausgangs produziert es ordentlich Bass und benötigt Platz um sich herum, um nicht zu dröhnen. Lustig sind in diesem Zusammenhang die Lifestyle-Fotos, mit denen B&W das a7 bewirbt. Wandnischen, die wie fürs a7 gemacht aussehen, werden keine befriedigenden Klangergebnisse erzielen. Und da das Gerät keinen Akku hat, benötigt es auch eine Steckdose ;-)
Aber vielleicht will sich der eine oder andere das Teil auch lediglich als Deko hinstellen...

Steht das Teil erst einmal richtig und hat seine Einspielzeit bekommen, kann man mit dem a7 ordentlich Spaß haben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von LA am 3. April 2015
Verifizierter Kauf
Test verschiedener Boxen, Soundsysteme

Vorab:
- Preise sind vom 10.6.2014 (ist schon etwas her; so sehen Sie, ob sich preislich etwas gemacht hat)
- Diese sehr lange Rezension bezieht sich auf folgende Boxen: Bose (Companion 5, Soundtouch Portable/20/30), Bowers & Wilkins (A7, A5, MM1), Kef (LS 50, X300A Wireless) und Focal (XS 2.1). Alle Boxen sind nummeriert. Sie können einfach zum entsprechenden Punkt springen.
- Die Einleitung ist bei den genannten Modellen immer gleich: Sie können daher gleich zum Punkt springen, falls die Einleitung noch nicht gelesen haben sollten.

Fangen wir mit der Frage an, welche Motivation mich dazu getrieben hat, neue Boxen zu kaufen: Im Urlaub habe ich den „chilligen“ Sound von Bose lauschen dürfen. Dummerweise existieren auch Videos, die mich an diesen Sound erinnert haben. Und diese Erinnerung war dann der Ausschlag, um mal Bose unter die Lupe zu nehmen. Außerdem will ich meine ca. 60€ teuren 2.1 Lautsprecherboxen von Logitech (Modell Z3) durch Neue ersetzen.
Mir schwebten immer die Lautsprecherboxen „Companion 5“ von Bose (Preis: ca. 340€) vor. Aber ich entdeckte auch die Soundtouch-Modelle und bestellte alle Soundtouch-Modelle (Portable für ca. 320€, Soundtouch 20 für ca. 350€ und Soundtouch 30 für ca. 580€). An dieser Stelle schon mal: Nur die Lautsprecherboxen „Companion 5“ sind ein 2.1 System (also 2 Satelliten-Lautsprecher und 1 Subwoofer – für Leser, die im Audiobereich nicht ganz bewandert sind). Die Soundtouch-Modelle sind quasi Regalboxen, die unterschiedlich (aufgrund ihrer Größe) aufgebaut sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Lautsprecher sieht mit seine Schwarzen Stoff Ummantelung, gebürsteten Alu Oberfläche und einer Zierleiste die ca. in der Mitte verläuft und ein Schriftzug von Bowers & Wilkins beinhaltet sehr elegant aus. Die drei Knöpfe (Ein und aus Schalter und Lautstärke Regler) sind so gut an den A7 so untergebracht das sie kaum wahrnehmbar sind. Sie Verlaufen an den Kanten der Zierleiste. Klasse Verarbeitung an Materialien, man sieht das hier sorgfältig gearbeitet wurde. Eine Fernbedienung die aussieht wie ein kleiner Stein (Findling) liegt sehr gut in der Hand.

Das Anbinden ans Netz ist dank der App innerhalb 1 Minute getan und schon steht der Lautsprecher im AirPlay Modus zu Verfügung. Der Lautsprecher ist schon paar Monate im Betrieb er hatte weder über Wlan oder über Kabel Unterbrechungen im Abspielen gehabt. Wir haben im Haus etliche Geräte die über Wlan laufen und es wird mal von iPhone, iPad oder iMac abgespielt. Durch das Eigengewicht erkennt man sofort einen gut Verarbeiteten stück Technik.

Nach einiger einspielt Zeit Rockt der A7 sofort los. Bei den Stücken von Imagine Dragons wirkt der richtig Lebendig, die Dynamik ist deutlich spürbar wenn Phil Collins mit In the Air tonight loslegt. Die Höhen werden gut Rauskrisallisiert und die Bässe sind der Wahnsinn. Also der Lautsprecher hat definitiv seine Stärken in den Tief Ton Bereich. Man denkt förmlich da ist ein Subwoofer angeschlossen. Das Stück von Lorde „Team“ ist wie für den gemacht, kräftiger Bass begleitet von der Ella Yelich-O'Connor Stimme. Der A7 entfaltet seine Präsenz und seine Stärke wenn er zum Hörplatz einen guten Abstand von 2 Metern oder mehr hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen