Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Borreliose - und dennoch ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Bücher-Senden
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Einmal gelesen! Sehr gutes Exemplar. Werktäglicher Versand als Büchersendung. Laufzeit 3 - 6 Werktage. Viel Vergnügen!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume: Das Protokoll einer Rückkehr ins Leben: Ein Erfahrungsbericht, der unter die Haut geht. Ergänzt mit Exklusivberichten von Experten. Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2013

4.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Januar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 11,96
73 neu ab EUR 16,99 4 gebraucht ab EUR 11,96

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume: Das Protokoll einer Rückkehr ins Leben: Ein Erfahrungsbericht, der unter die Haut geht. Ergänzt mit Exklusivberichten von Experten.
  • +
  • Krank nach Zeckenstich: Borreliose erkennen und wirksam behandeln
  • +
  • Die verschwiegene Epidemie: Zeckenstich - Borreliose. Hilflose Patienten, ratlose Ärzte. Wie Politik, Wissenschaft und Medizin versagen
Gesamtpreis: EUR 41,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

aber, so muss man anfügen, die Autorin hat sich mit beispiellosem Mut und großer Zähigkeit auch wieder zurückgekämpft. Mit ihrem Buch „Borreliose und dennoch habe ich tausend Träume“ ist Claudia Lietha ein sehr bewegender Bericht gelungen. Ein Buch, das eindrucksvoll den jahrelangen Leidensweg beschreibt, der mit einer Borrelien-Infektion verbunden sein kann.
„Die Borreliose, die ich durchgemacht habe, hat an Beschwerden alles überstiegen, was ich mir in meinen schlimmsten Alpträumen jemals hätte ausmalen können“, schreibt Claudia Lietha und verleiht damit Borreliose-Kranken, die meist unsichtbar im Stillen leiden, eine Stimme. Endlich! Dieses Buch war überfällig!
Zutreffend schreibt sie: „Solange es keine Hilfe gibt, bleibt die chronische Borreliose ein „One-Way-Ticket (…)". Die Rückfahrt ins Leben ist da nicht inbegriffen, die Situation wird nie wirklich besser. Wie auch? Die Infektion heilt ja nicht einfach von selbst aus.“ Nein, die Infektion mag nicht von selbst ausheilen, umso wichtiger ist für Betroffene Claudias Kapitel „Meine Therapie-Stationen“. Detailliert schildert sie, was ihr persönlich geholfen hat, wieder ins Leben zurückzufinden. Abgerundet wird der ergreifende Erfahrungsbericht durch überaus lesenswerte Beiträge einschlägiger Borreliose-Mediziner wie Dr. med. Hopf-Seidel, Dr. med. Norbert Satz und Professor Sievers. Ein Buch, das Betroffenen konsequent Mut macht! Eine absolute Kaufempfehlung!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses Buch ist wichtig. Denn es gibt in einer gesunden Mischung einen fundierten Einblick in das diffuse Krankheitsbild "Borreliose".
Es ist einerseits der nahegehende, ja erschreckend intensive Erfahrungsbericht der Autorin über die Stationen ihrer Erkrankung. Die lange Suche der Ärzte, der Familie und der Angehörigen nach den Ursachen der Erkrankung hilft zu verstehen, dass "diese Zecken" eine Lebenssituation völlig auf den Kopf stellen können - und man findet die eigentliche Ursache nicht.

Die Zeit der erkannten Erkrankung schildert eindrücklich die schleichende Angst, die einen befällt, wenn Medikamente nicht wirken, Ärzte "am Ende ihrer Weisheit" sind und der eigene Zustand sich trotz Behandlung verschlechtert statt verbessert. Diese so offen ausgesprochene Erfahrung ist für Betroffene ungeheuer wichtig. Denn nur so kann nachvollzogen werden, dass das, was sich da im eigenen Leben ereignet, nicht eine Besonderheit ist, sondern ein leider ganz normales Geschehen. Und das macht Mut, nicht im Selbstzweifel zu ertrinken, sondern weiter den aufgezwungenen Kampf zu kämpfen.
Sehr kurz kommt die hoffentlich diesmal endgültig erfolgte Überwindung der Krankheit im Erfahrungsbericht. Das mag daran liegen, dass letzte Sicherheit nicht zu geben ist. Und die Autorin noch nicht mit dem notwendigen Abstand differenziert wiedergeben kann, was da eigentlich mit ihr passiert ist.

Dafür ist aber eh der Sachteil da. Hier referieren fundierte Spezialisten über den aktuellen Stand der Medizin in erfreulich verständlicher Sprache. Sicherlich der für betroffene wichtigste Teil des Buches, auch wenn Liethas persönliche Geschichte viel eindrücklicher ist und die Seele berührt.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Kurz nach dem Biss mit einer Zecke sagte sich Claudia Lietha: "Vielleicht sollte ich mir einfach nicht zu grosse Sorgen machen. Bestimmt wird bald wieder alles von selber gut sein." - ein Trugschluss!

Wie die Autorin des Buches Borreliose - und dennoch hab ich tausend Träume in 36 Kapiteln auf knapp 300 Seiten erzählt, wurde nicht von selber alles wieder gut. Ein Kampf um Leben und Tod begann. Immer wieder kehrte die Krankheit mit voller Wucht zurück, brachte Hirnhautentzündung oder Herzanfälle mit sich und liess fast kein geregeltes Leben mehr zu. Ans Bett gefesselt und teilweise vor sich hin darbend durchlebte sie eine schwere Zeit, die auch mit wenigen positiven Lichtblicken und neuen Freundschaften fürs Leben (z.B. "Tamara" aus dem Klosterinternat) gespickt war. All die Eindrücke erzählt die Autorin mit einfachen und unter die Haut gehenden Worten - einmal angefangen, möchte man nicht mehr stoppen. Und durchlebt ihr noch junges Leben in Schnellform nochmals mit.

Als besonders grossartig empfinde ich persönlich, dass Claudia Lietha nach all den Rückschlägen dank ihrer Willenskraft und wohl auch etwas Glück doch noch geheilt werden und sie viele Träume noch verwirklichen konnte. Das Buch klärt viele Nichtkenner der Krankheit auf und gibt Betroffenen und deren Familien und Freunden Mut in der Angst.

Von mir die volle Punktzahl und uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses Geschichte geht durch und durch.
Es sich vorzustellen, wie Meschen leiden müssen, weil Ärzte völlig überfordert, unwissend, ratlos sind und man diese Erkrankung nur durchsteht mit einer starken Familie im Rücken und dem unstillbaren Lebenshunger, lässt es einen nur annähernd nachvollziehen wie stark die Betroffenen sein müssen um all das jahrelang auszuhalten.

Es zeigt jedem Betroffenen, dass es sich lohnt zu kämpfen, durchzuhalten und einen langen Atem zu haben. Die Autorin beschreibt sehr ausführlich was man selbst machen sollte, um den Körper dabei zu helfen , diese Krankheit durchzustehen.Von Ernärungsumstellung bis hin zu wichtigen Supplementierungen, gibt sie genaue Info und Bezugsquellen an und erklärt jedem Leihen, wieso der Körper diese jetzt braucht.
Es ist eine herzergreifende Geschichte, die Mut macht und Hoffnung gibt.Es geht immer weiter und man entscheidet teilweise selbst ob man wieder gesund wird. Traurig ist nur, dass all die wichtigen unterstützenden Maßnahmen, die zunm Genesungsprozess benötigt werden, leider immer aus der eigenen Tasche bezahlt werden müssen.Aber das spricht nur für unser nicht funktionierendes Gesundheitssysthem und muss auch zur Sprache gebracht werden.
Ich kann dieses Buch aus vollster Überzeugung weiterempfehlen. Denn ich denke, man muss nicht alles schlagartig umsetzen, sondern Schritt für Schritt vorgehen.Dieses Buch ist ein einmalig guter Ratgeber, der selbst nach dem durchlesen nicht im Regal stehen bleibt, sondern den man sich immer wieder zur Hand nimmt,um nochmal wichtige Informationen nachzulesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen