Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Borderline: Das Selbsthilfebuch Taschenbuch – 3. Januar 2005

4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 3. Januar 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90 EUR 12,19
4 neu ab EUR 14,90 6 gebraucht ab EUR 12,19

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Das Buch wendet sich in erster Linie an Betroffene.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christiane Tilly, Jg. 70, Ergotherapeutin, studiert zzt. Diplom-Pädagogik. Sie veröffentlichte bereits Texte in »Irrwege, eigene Wege« und »Leben auf der Grenze. Erfahrungen mit Borderline.« Andreas Knuf, Jg. 66, Diplompsychologe, arbeitet bei der schweizer Stiftung Pro Mente Sana. Er hat neben »Leben auf der Grenze. Erfahrungen mit Borderline« die Bücher »Bevor die Stimme wiederkommen. Vorsorge und Selbsthilfe bei psychotischen Krisen« und Selbstbefähigung fördern. Empowerment in der psychiatrischen Arbeit« mit herausgegeben.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Hr. Knuf und Fr. Tilly haben es so gut wie selten jemand zuvor geschafft, ein Selbsthilfebuch zu schreiben, das diesen Namen auch verdient. Der Aufbau ist so schlicht, wie er gut ist. Die Informationen sind konzise und präzise, sodass man schnell ins Bild gesetzt wird und weiß, worum es bei der Borderline-Störung geht und wie sie sich äußert.
Die Inhalte sind authentisch; an den relevanten Stellen werden Betroffene zitiert. Die Idee, Lesestopps einzurichten, ist nachgerade das beste Mittel, um den Betroffenen, der dieses Buch liest, vor der eigenen Überforderung beim Lesen zu schützen. Der Einsatz dieses Mittels zeigt m.E., wie sensibel und verantwortungsbewusst die Autoren mit Borderlinern umgehen.
Auch als Handbuch für Angehörige und Freunde ist es außerordentlich hilfreich, weil es nicht zu umfassend, aber auch nichts Wesentliches auslassend Entstehung und Symptomatik der Borderline-Störung aufzeigt, ohne dabei Möglichkeiten des Umgangs damit und der Heilung außer Acht zu lassen.
Prädikat: sehr empfehlenswert.
Kommentar 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 16. März 2006
Ich kann dieses Buch jedem/jeder Betroffenen nur empfehlen. Es enthält wertvolle Tipps, die helfen, schwierige Situationen zu meistern.
Ich habe mit Hilfe des Buches & meiner Therapeutin einen großen Schritt weg von Borderline gemacht.
Das Buch geht z.B. auf die Frage ein: Warum ich? Warum ist mir genau das passiert? Warum wurde ich damals so behandelt? - Diese Fragen kennen viele Borderliner. Eine Antwort darauf wird man nie bekommen. Solange man nicht aufhört, zu fragen "WARUM", wird man nicht weiter kommen.
Ich habe es in vielen kleinen Abschnitten gelesen und mir viele Gedanken dazu gemacht, da ich mich in vielen Situationen wieder erkannt habe.
Ich kann nur noch einmal wiederholen: EIN SUPER BUCH!!!!
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich bin selber betroffen und ich habe zum ersten Mal ein Buch über BL gelesen. Zwischendurch habe ich zwar öfter weinen müssen, aber nur, weil ich mich wiedergefunden habe, weil ich gesehen habe, ich bin nicht alleine damit, es geht vielen Menschen (leider) so. Ich habe meinem Partner wichtige Stellen vorgelesen - ich denke, mit der Fülle im Buch wäre er teilweise überfordert gewesen, weil er einfach einiges nicht nachvollziehen kann, da er nicht selber betroffen ist. Ich konnte das Buch nur in Etappen lesen. Das macht auch mehr Sinn meiner Ansicht nach, um vieles "sacken" zu lassen, aufnehmen zu können, bearbeiten zu können....alles in allem ein wichtiges, wertvolles Selbsthilfebuch. Die Vorschläge und Möglichkeiten haben mich sehr zum Nachdenken und Nachmachen angeregt....ganz besonders der Notfallkoffer! Danke!
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 5. November 2004
Andreas Knuf als Psychologe und Christiane Tilly als Betroffene schrieben dieses Buch gemeinsam und zogen dabei ein Support-Team aus über 100 Borderline-Betroffenen zu Rate. Diese Betroffenen brachten ihre persönlichen Erfahrungen zu diversen Aspekte der Borderline-Thematik ein.
Dieser Dialog zwischen Betroffenen und Professionellen durchzieht das gesamte Selbsthilfe-Buch und ermöglicht so eine breite Auseinandersetzung, die sowohl wissenschaftliche, fachliche Aspekte als auch persönlich-praktisches Erfahrungswissen einbezieht.
Zunächst erhält man eine Beschreibung von Borderline, welches auf der Grenze zwischen Neurose und Psychose liegt. Die neun Kriterien, von denen fünf für die Diagnose Borderline vorhanden sein müssen, werden sehr verständlich auf über zehn Seiten nachvollziehbar beschrieben.
In den vier Überbegriffen Verhalten, Gefühle, veränderte Wahrnehmungen, Identität werden diese neun Kriterien (Vermeidung von Alleinsein, Selbstverletzungen und Suizidalität, Impulsivität, extreme Stimmungs-schwankungen, instabile zwischenmenschliche Beziehungen, unangemessener Umgang mit Wut, dissoziative Symptome, chronisches Gefühl von Leere, Identitätsstörungen) erklärt.
Im Anschluss hieran wird erläutert, inwieweit Selbsthilfe wirksam sein kann. Dabei geht es dem Autorenduo weniger um das Konkurrieren von Selbst- und Fremdhilfe, sondern um zwei ergänzende Säulen zur Stabilisierung beim Auftreten der Symptomatiken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich habe mich in dem Buch so wiedererkannt, dass es mir zuerst sehr weh tat. Die Kurzeinblendungen von Betroffenen haben es mir jedoch erleichtert in mich zu gehen und über meine eigene Problematik kritisch nachzudenken. Sehr hilfreich empfand ich die Pausenzeichen. Sie waren für mich genau an der richtigen Stelle positioniert, ich brauchte in diesem Moment auch die Pause. Sehr hilfreiche Tips und sehr empfehlenswerte "Fragebögen" im Anhang die mit dem Therapeuten gemeinsam be-/verarbeitet werden können.
Ich persönlich schätze dieses Buch als sehr empfehlenswert ein.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen