Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 31,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von colibris-usa
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus den USA, Lieferzeit 10-15 Arbeitstage. Unser Kundendienst steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

The Bonesetter's Daughter (Englisch) Gebundene Ausgabe – 2001

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 2001
EUR 31,92
2 gebraucht ab EUR 31,92 1 Sammlerstück ab EUR 39,90

Buch-Tipps für den Herbst
Lassen Sie sich inspirieren: Romane, Krimis, Koch- und Bastelbücher. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ms. Tan has written a monumental novel of the 20th century Chinese immigrants' challenges. The book offers many insights into how children can better integrate into their families by understanding their elders' experiences rather than trying to be totally independent of those experiences. The Bonesetter's Daughter also provides rich food for thought about what the relationships should be between women and men, and parents and their children. The book employs a recycling narrative that will remind the reader of opening up nested Russian dolls.

Ruth Young finds that her mother is failing, especially with her memory. Already busy with a life as a ghostwriter and taking care of her boyfriend and his children, Ruth feels overwhelmed.

A few years earlier, her mother had become interested in passing along some of her heritage and had given Ruth a document written in Chinese. Because Ruth does not read Chinese well, she had put the documents aside. As her mother's mental condition deteriorates, she finds her mother's mind disturbed by having forgotten her mother's real name. Looking through some old papers, she finds another document written in Chinese about things her mother does not want to forget. Hoping to help, Ruth arranges for the documents to be translated.

The bulk of the book then recounts her mother's history in China and in the United States. These experiences were rich and varied, and reading about them will fascinate you.

Addressing the issues raised by solving the question of Ruth's grandmother's name causes Ruth to grow and evolve in her own relationships.

The book is filled with rich themes that are explored from many different dimensions. For example, ghosts are real and important to Ruth's mother, LuLing Young.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist schon lange her, dass mich ein buch so fesselte, dass ich es innterhalb von etwas mehr als einem Tag ausgelesen hatte.
Amy Tans jüngster Roman ist von der ersten bis zur letzten Seite ergreifend. Die Thematik ist eine ähnliche wie in Tan's anderen Romanen: So handelt "The Bonesetter's Daughter" von einer chinesischen Familie, insbesondere den Frauen dieser Familie über 3 Generationen hinweg - die jüngste, Ruth, ist in Amerika geboren und lebt, ebenso wie ihre Mutter, die in den 1930er Jahren aus China geflohen ist, in Kalifornien und hat von den alten, chinesischen Weisheiten, auf die ihre Mutter noch sehr viel Wert legt, kaum etwas übernommen. Zwei Frauen, zwei Geschichten, zwei Kulturen, die nicht viel Verständnis füreinander haben.
Als Metapher für ihre Verschiedenheit verwendet Amy Tan die chinesische Sprache und Schrift, die LiuLing, die Mutter, noch perfekt beherrscht, ganz im Gegensatz zu Ruth. Deshalb kennt Ruth auch die Lebensgeschichte ihrer Mutter nicht, die diese begonnen hat niederzuschreiben - aus Furcht, aufgrund ihrer beginnenden Demenz alles zu vergessen.
Als Ruth beschließt, die Schriften ihrer Mutter übersetzen zu lassen, ist sie 47 Jahre alt. Der zweite Teil des Buches erzählt LiuLings Geschichte und die ihrer Familie, die eigentlich gar nicht die ihre war; die Geschichte von ihrer Suche nach ihrer richtigen Mutter, nach Liebe, nach ihrer Identität und ihrem Namen. Und wir fühlen mit ihr - ihre Furcht, ihre Freude, ihr gebrochenes Herz.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ruth ist Schriftstellerin und ist zufrieden mit ihrem Leben, wäre da nicht ihre etwas schwierige Mutter. LuLing, geboren und aufgewachsen in China, ist sehr eigen und leidet an Alzheimer. Mutter und Tochter geraten öfters aneinander, bis Ruth ein Tagebuch ihrer Mutter findet und dadurch einen Einblick in das frühe Leben ihrer Mutter gewinnt.

Die Story des Buches finde ich interessant und sie ist der Autorin auch gut gelungen, jedoch fand ich den mittleren Teil, in dem die Geschichte von LuLing erzählt wird, zu lange. Dadurch geht die Story um LuLing und Ruth etwas unter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ms. Tan has written a monumental novel of the 20th century Chinese immigrants' challenges. The book offers many insights into how children can better integrate into their families by understanding their elders' experiences rather than trying to be totally independent of those experiences. The Bonesetter's Daughter also provides rich food for thought about what the relationships should be between women and men, and parents and their children. The book employs a recycling narrative that will remind the reader of opening up nested Russian dolls.

Ruth Young finds that her mother is failing, especially with her memory. Already busy with a life as a ghostwriter and taking care of her boyfriend and his children, Ruth feels overwhelmed.

A few years earlier, her mother had become interested in passing along some of her heritage and had given Ruth a document written in Chinese. Because Ruth does not read Chinese well, she had put the documents aside. As her mother's mental condition deteriorates, she finds her mother's mind disturbed by having forgotten her mother's real name. Looking through some old papers, she finds another document written in Chinese about things her mother does not want to forget. Hoping to help, Ruth arranges for the documents to be translated.

The bulk of the book then recounts her mother's history in China and in the United States. These experiences were rich and varied, and reading about them will fascinate you.

Addressing the issues raised by solving the question of Ruth's grandmother's name causes Ruth to grow and evolve in her own relationships.

The book is filled with rich themes that are explored from many different dimensions. For example, ghosts are real and important to Ruth's mother, LuLing Young.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden