Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Bolshoi Ballett (4 DVDs / NTSC)

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
US Version (NTSC)
EUR 167,61 EUR 53,39

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: The Bolshoi Ballet
  • Format: HiFi Sound
  • Sprache: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Arthaus Musik GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. April 2007
  • Produktionsjahr: 1989
  • Spieldauer: 511 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000PA9NX0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 156.980 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

The Bolshoi Ballet, one of the principal ballet companies of Russia, part of the Bolshoi Theatre, is internationally acclaimed for its superb ensemble skills and for the spectacular realism of its scenery and costumes. For this box set, four of the world's best-loved ballets were chosen: the fairy tale ballets Swan Lake, Sleeping Beauty and The Nutcracker composed by Pjotr Ilyich Tchaikovsky as well as Sergei Prokofiev's tragic masterpiece Romeo and Juliet. All of these ballet productions were choreographed by none other than Yuri Grigorovich, chief choreographer and later artistic director between 1964 and 1995.

Synopsis

SERGEI PROKOFIEV - ROMEO AND JULIET
"Libretto"
Serge Prokofieff, Sergei Radlow und Adrian Piotrovsky, nach dem Schauspiel von William Shakespeare

"Tänzer"
Julia: Natalya Bessmertnova, Romeo: Irek Mukhamedov, Mercutio: Mikhail Sharkov, Tybalt: Aleksandr Vetrov, Julias Amme: Elena Bobrova, Paris: Alksei Fadeyechev u.a.

"Choreographie"
Yuri Grigorovich, nach der Original-Choreographie von Leonid Lavrovsky

"Musiker"
The Bolshio Theatre Orchestra, Leitung: Algis Zhuraitis

"Regie"
Video-Regie: Motoko Sakaguchi

"Aufnahme"
1989, Bolschoi-Theater

"Romeo und Julia"
Yuri Grigorovichs Fassung, die hier in einer wunderbaren Aufzeichnung aus dem Bolshoi-Theater von 1989 vorliegt, macht mit ihren großen, meisterhaft aufgebauten Spannungsbögen, mit ihren großartig gesetzten Höhepunkten und Kontrastszenen Prokofieffs Meisterwerk ganz im Sinne der Ballett-Dramaturgie des 19. Jahrhunderts "runder". Man kann sich streiten, ob das - über die Brüchigkeit der Vorlage hinweg - ein Anknüpfen an klassische Traditionen ist, wie es der Sozialistische Realismus fordert, oder Theaterinstinkt: Hier zeigt sich jedenfalls ein untrüglicher Sinn für erschütternde und nachhaltige Theaterwirkungen, denen sich kein Zuschauer entziehen kann.





PYOTR ILYICH TCHAIKOVSKY - SWAN LAKE
"Libretto"
Vladimir Begichev und Vasily Geltser

"Tänzer"
Odette/Odile: Alla Mikhalchenki
Prinz Siegfried: Yuri Vasyuchenko
Rothbart: Aleksandr Vetrov
Queen Mother: Ilze Liepa
Wolfgang: Yuri Vetrov
Court Jester: Mikhail Sharkov
The Bolshoi Ballet

"Musik"
The Bolshoi Theatre Orchestra
Leitung: Algis Zhuraitis

"Regie"
Choreographie: Yuri Grigorovich basierend auf Choreographie von Marius Petipa und Lev Ivanov
Video-Regie: Motoko Sakaguchi

"Aufnahme"
1989 - The Bolshoi Theatre, Moscow

"Schwanensee"
In die große Tadition der klassischen Schwanensee-Interpretation stellt sich auch der langjährige Chefchoreograph des Bolshoi-Theaters, Juri Grigorovich, in der hier zugrunde liegenden, auf Petipa und Iwanow, aber auch auf Alexander Gorskis Fassung von 1920 basierenden Moskauer Neuinszenierung aus dem Jahr 1969. Grigorovichs effektvolle Dramaturgie strebt dabei strengste Spiegelsymmetrie an: Tag- und Nachtwelt sind vollkommen symmetrisch angeordnet und gehen fließend ineinander über. Dieser Mitschnitt von 1989 präsentiert Ballettstars des Bolshoi-Theaters, die unter Grigovichs Ägide in den 70er und 80er Jahren zu wahrer Meisterschaft heranreiften.





PYOTR ILYICH TSCHAIKOVSKY - SLEEPING BEAUTY
"Libretto"
Ivan Vsevilizhsky und Marius Petipa nach Charles Perrault

"Solisten"
Princes Aurora - Nina Semizorova
Prince Désiré - Aleksei Fadeyechev
Lilac Fairy - Nina Speranskaya
Carabosse - Yuri Vetrov
Bluebird - Aleksandr Vetrov
Princess Florine - Maria Bilova
King Florestin - Andrei Sitnikov
Quenn - Irina Nesterova
The Bolshoi Ballet

"Musiker"
The Bolshoi Theatre Orchestra
Leitung: Aleksandr Kopilov

"Choreographie"
Yuri Grigorovich nach Marius Petipa

"Aufnahme"
1989, Bolshoi Theatre

"Dörnröschen"
Yuri Grigorovich hatte "Dornröschen" bereits in den 1930er Jahre in Leningrad kennengelernt und später als Tänzer des Kirow-Balletts getanzt. Er vertritt den Standpunkt, dass Marius Petipas Originalchoreographie selbst am Uraufführungstheater nur unvollständig oder gar entstellt überliefert wurde. Zukunftsweisend am Erbe Petipas ist für ihn vor allem das, was er die "Sinfonierung des Tanzes" nennt: "die klar ausgeprägte Zeichnung der allgemeinen Komposition des Stücks" und die polyphone Anlage des Ensembles mit mehreren voneinander unabhängigen, aber aufeinander bezogenen "Stimmen". Darum fügt auch er die durch die Tradition überlieferten "klassischen" Nummern in einen optischen Gesamtrahmen ein, der Petipas Konzept behutsam (und sehr erfolgreich) an moderne Sehgewohnheiten annähert, wobei pantomimische Elemente "vertanzt" werden.





PYOTR ILYICH TCHAIKOVSKY - THE NUTCRACKER
"Libretto"
Marius Petipa und Ivan Vsevolozhsky nach einer Erzählung von E.T.A. Hoffmann

"Solisten"
Klara: Natalya Arkhipova
Der Nussknacker: Irek Mukhhamedov
Drosselmeyer: Yuri Vetrov
Stahlbaum: Andrei Sitnikov
Frau Stahlbaum: Ilze Liepa
Teufel: Mikhail Sherkov

The Bolshoi Ballet

"Musiker"
The Bolshoi Theatre Orchestra
Leitung: Aleksandr Kopilov

"Choreographie"
Yuri Grigorovich, nach der Original-Choreographie von Lev Ivanov

"Aufnahme"
1989, Bolshoi Theatre

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Dies war ein Geschenk für meinen Opa, der kürzlich "Dornröschen" vom Bolshoi im Fernsehen gesehen hatte, und von der Choreographie von Yuri Grigorovich einfach nur begeistert war. Ich habe mir 2 der 4 enthaltenen Ballette (Nussknacker, Schwanensee, Dornröschen und Romeo + Julia) angeschaut und war einfach nur hingerissen. Absolut empfehlenswert und für Fans des Bolshoi ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Wer klassisches Ballett mag oder sogar liebt, kommt ums Bolshoi nicht herum, ist es doch eine der wenigen Tanztruppen, die noch für das wohl bekannte alte Ballett stehen. Wunderbar getanzt und der Zeit entsprechend auch gute Aufnahmen.
Als Einführung für kleine Mädchen (Jungens sind noch nicht ganz so fanatisch nach Tanz in dem Alter) ist es sehr gut geeignet.
Das alter der Aufnahmen ist natürlich sichtbar und auch die Choreographie ist sehr 70iger Jahre mäßig, aber das tut der Wiedergabe der Aufführungen keinen Abbruch.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden