Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
10
4,6 von 5 Sternen
Bold Visions: The Digital Painting Bible
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 28. April 2017
This was like a magical expirience opening up. Almost like in the video game "Elder Scrolls V: Skyrim", when your mage learns a new spell, he picks up a book and once you press "E" to "read" - it opens up the first page and he immidiately knows the spell.

This is what this book is to me - and I highly recommended it to several of my friends.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. April 2009
Das englischsprachige Buch bietet nicht den Umfang einer Bibel, obwohl der Untertitel das suggerieren möchte. Gleichwohl sind eine Menge grundsätzlicher Überlegungen und Techniken zum digitalen Malen enthalten. Es gibt die üblichen Informationen über die Gestaltung des Arbeitsplatzes, die verwendete Software (z.b. Corel Painter, Photoshop und ein 3d-Design Programm wie z.B. 3dsmax oder Maya). Der Autor gibt einen guten Einblick in seine digitale Trickkiste. So kann sehr einfach nachvollzogen werden, wie eine räumliche Anordnung von Objekten und ihre vergleichsweise einfache Gestaltung in einem 3D-Programm in eine 2D-Illustration integriert werden kann. Weitere wichtige Bestandteile sind Kapitel über Licht, Farben und die damit hervorgerufenen Stimmungen. Im Titel ganz richtig angegeben stehen Sciece-Fiction und Fantasy-Sujets im Vordergrund. Druck und Aufmachung sind angenehm und animieren auch einfach nur zum Schmökern.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. April 2009
Bold Visions is more of a starter guide to digital painting than a bible.

It goes through the core art techniques such as colour, lighting, composition, research, materials and stuff like that. The good thing is all these concepts are explained clearly with great illustrations as examples.

The techniques and tips are presented in a pointer style as well as in the form of several step-by-step workflow screenshots. These step-by-step processes take a look at how Gary Tonge creates his digital sci-fi illustrations, as well as explain the considerations he takes to achieve certain effects -- sometimes dictated by clients. These are not tutorials that go into technical software details like changing opacity jitter and settings.

This book is recommended to beginners to digital paintings, especially fantasy and science-fiction artists.

If you're looking for step-by-step tutorials into digital painting, you might also want to check out ImagineFX's Fantasy Workshop. The tutorials there are slightly more in depth.

There are more pictures of the book on my blog. Just visit my Amazon profile for the link.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2012
Ich bin mir nicht sicher, an wen sich dieses Buch richtet. Für Anfänger ist es zu allgemein gehalten, Profis werden nichts Neues darin finden. Zum Teil ist das Buch eine rudimentäre Einführung in Photoshop zum anderen werden Basis-Zeichentechniken besprochen, die aber genauso gut in einem Buch für analoges Zeichnen stehen könnten. Zum Beispiel Perspektive - sollte man als Zeichner auf jeden Fall beherrschen, aber das ist doch kein Merkmal speziell im digitalen Bereich. Wenn ich an digitales Zeichnen denke, erwarte ich unter dem Stichwort Basistechniken (Basic Techniques) nicht nur kleine Hinweise wie ich meinen Desktop organisiere, wie die Tools von Photoshop heißen oder was man mit Ebenen anstellen kann. Ich erwarte eher ein: Wie erreiche ich das, was ich aus der analogen Zeichenwelt schon kenne, mit digitalen Mitteln. Sicher spielen Ebenen dabei eine Rolle, aber ein Hinweis allein auf ihre Existenz hilft mir nicht weiter.
Fazit: Wer als Anfänger ein Buch über digitale Zeichentechniken sucht, greift besser zu einem anderen. Als Bildband kann man das Buch allerdings getrost mit in den Schrank stellen, denn die Fantasy- und SF-Illustrationen sind wirklich sehr schön.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2010
Da schon alles erwähnenswertes über das Buch genannt wurde, weise ich nochmal auf die Rezensionen von 'Schoenefeld "filo22"' und 'Parka' hin.

Kurz: Es ist zwar keine Bibel, jedoch ähnlich wie eine Bibel mit einem Leitfaden an die Herangehensweisen an das Erstellen von Bildern und die Bearbeitung dieser versehen. Die Bilder und Texte sich von sehr guter Qualität und allein vom Preis/Leistungsverhältnis her absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Gary Tonge, ist ein Meister seines Fachs.
In der Concept Art Branche seit langem bekannt und gefeiert, wird dass auch jedem klar der vorher noch nicht von ihm gehört hat, sobald er dieses Buch aufschlägt.
Die Bilder sind atemberaubend schön und von ausserordentlicher Komposition.
Das Buch selber ist hochwertig verarbeitet, der Druck fehlerlos und macht somit auch im Bücherregal oder der privaten Sammlung gut was her.
Tonge gibt Schritt für Schritt Anleitungen die seinen Schaffensprozess wiederspiegeln und dem Leser auf diese Weise, den großen Aufwand an Denkprozessen, Vorbereitung und Ausfertigung eines Werkes näherbringen.
Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Landschaften und Urbanen Umgebungen. Aber auch auf Fantasy Charaktere und Transportmittel und Maschinen finden in Bold Visions ihren Platz.
Ich kann es jedem angehenden und fortgeschrittenen Digital Artist nur wärmstens ans Herz legen.

Was man nicht erwarten darf:
Dieses Buch gibt den Schaffensprozess digitaler Kunst wieder - es gibt nur bedingt Auskunft über die fundamentalen Grundsätze der Kunst. Wer also die Grundsätze wie: Komposition, Form, Farbe und Licht, sowie die handwerklichen Fähigkeiten noch nicht beherrscht, sollte sich zunächst anderen Werken zuwenden.
Für angehende Digital Artists/ Concept Artists die, die oben genannten Fundamente bereits studieren und/oder verinnerlicht haben, sowie für Sammler und Freunde der digitalen Kunst allerdings kann ich es bedenkenlos empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Februar 2011
Also als eine Bibel würde ich dieses Buch nicht betiteln, jedoch erklärt der Autor
in verschiedenen Schritten Arbeitsweisen in Photoshop. Anhand von Beispielen verdeutlicht
er dies.
Als Anfänger bis Fortgeschrittener Photoshop-Künstler lässt sich das Buch sehr gut
weiter empfehlen. Der Profi ansich wird denke ich weniger damit anfangen können.
Das Buch ansich enhält viele Hochglanz-Bilder und der Einband ist auch prima.
Kann ich weiter empfehlen.

MfG
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2014
Der Hammer! Alles wie gewünscht dargestellt und erklärt. Verschiedene Charaktere und Stilrichtungen von sehr Talentierten Kunstler dargestellt. Das Inspiriert und hilft sich zu verbessern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2009
Also zu dem Buch ist zusagen das es sehr gut auch Leute einführt die sich mit dem Thema noch nicht so stark auseinander gesetzt haben.
Die ersten Seiten befassen sich mit Arbeitsplatz, den bevorzugten Grafikprogrammen etc. und gibt auch eine kurze Einführung in Photoshop!

Jeder der sich mal näher mit dem Thema "Digital Painting" beschäftigen will kann ich das buch nur ans Herz legen ;) echt klasse!
( Die Bilder die, das Buch beinhaltet sind dazu noch einfach Großartig!!!)

MFG Tim
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2009
habe mir dieses Buch bestellt gehabt bei Amazon, vom Preis ist es Normal, das Buch ansicht ist echt Klasse, man sieht Arbeiten eines Mannes der davon wirklich Versteht, was wirklich Painten ist. Kann nur sagen Ich selber Painte nicht so Gut wie Im Buch, aber es geht. Es werden bei Einigen Werken erkärt was man zu Beachten hat, besonders das mit dem Anfang und was man eben braucht für Painting, um so ein Bild zu Kreieren. Es gibt viele Programme für Painting nur einige Taugen was, ich selber benutzte Photoshop ist ein Gutes Programm für sowas.

Fazit: Wer sich eine Gewisse Zeit lang mit Painting beschäftigt, der ist hier genau richtig mit dem Buch, schade nur das es auf Englisch ist, aber es gibt auch eine Deutsche Ausgabe, kostet etwas mehr aber ist eben auf deutsch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden