Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Bob Dylan (Original Debut Album)

Bob Dylan (Original Debut Album)

1. Januar 2013
4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle 50 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Bob dylan
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Bob Dylan (Original Debut Album) Streamen 
MP3-Download, 1. Januar 2013
EUR 5,99
EUR 5,99

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
1:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
2:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
3:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
2:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
3:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
2:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
1:47
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
2:37
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
5:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
2:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
2:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
2:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2013
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2013
  • Label: CGH Ventures Inc.
  • Copyright: (c) 2012 CGH Ventures Inc.
  • Gesamtlänge: 36:55
  • Genres:
  • ASIN: B009HRFEEO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 130.743 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bob Dylan hat die Folk- und Rockszene seit Beginn der Sechzigerjahre beeinflusst wie kein anderer Musiker. Aufgewachsen mit Country- und Folksongs, interessierte er sich in seiner Jugend für Rock'n'Roll und spielte Piano und Gitarre in diversen Schülerbands. Ende der Fünfzigerjahre schrieb er sich an der Universität von Minnesota ein, doch schon bald darauf ging er nach New York, tauchte ein in die sich zunehmend politisierende Folk-Szene und verbrachte so viel Zeit wie möglich am Krankenbett seines großen Vorbilds Woody Guthrie, der an Chorea Huntington starb.

Mit seiner näselnden Stimme imitiert Dylan den Dialekt der Bergdörfler aus den Appalachian Mountains. So wie das damals Mode war in New Yorker Folkmusic-Kreisen, in denen sich in erster Linie Sprösslinge aus soliden Bürgerfamilien herumtrieben. Aber weil die Songs des quasi als gottgleich verehrten Woody von den einfachen Menschen in den Bergen und Ebenen der Weiten Amerikas handelten, versuchte man damit Authentizität oder zumindest Gespür für eine solche anzudeuten.

Anfang der Sechziger gab es viele junge Musiker, die sich bemühten, Woody Guthries musikalisches Erbe anzutreten. So recht gelungen ist es nur einem. Denn eigene Songs zu schreiben, welche die bestimmenden Einflüsse der Folkmusic weiterentwickeln und zeitgeschichtliche Ereignisse reflektieren, daran dachte damals kaum jemand. Dylan trat häufig in Cafés und kleinen Clubs des Greenwich Village auf und unterschrieb 1961 einen nicht sonderlich gut bezahlten Plattenvertrag bei Columbia Records.

Sein 1962 erschienenes Debüt versammelt eine Reihe von Folk- und Bluesnummern und enthält bereits zwei eigene Titel.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit wem hat der Junge damals geschlafen, daß so ein erbärmliches Gejaule veröffentlicht wurde?
Da MUSS hinter den Kulissen Protektion stattgefunden haben - sonst hätte man den mit einem Tritt nach draußen befördert.
Das ist so dermaßen linkisch, weibisch und nervig - igitt !!!!
4 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...wirken sehr selbstbewusst. Da muss ich zustimmen!
Das ist er nun also, der erste Longplayer in Bob Dylans mittlerweile äußerst langanhaltender und beträchtlicher Karriere.
Wie viele andere junge Musiker bediente sich der blutjunge Bob Dylan bei seinen ersten Aufnahmesessions ausschließlich Covermaterials, das, so wie es Herr Dylan hier rüberbringt, absolut echt und authentisch klingt. Mehr noch: Durch seinen einzigartigen (auch eigentümlichen) Gesangsstil, haucht Dylan diesen althergebrachten Nummern auf seine Weise (neues) Leben ein. Das beste Beispiel hierfür ist "House Of The Risin' Sun", das, obwohl es nicht aus Dylans Feder stammt, gerade deshalb bekannt wurde, weil Dylan sich seiner Zeit darum annahm (ehe die Animals wieder ein paar Jahre später, die wohl bekannteste Version dieser Single veröffentlichten).

Natürlich ist "Bob Dylan" im Vergleich zu Dylans späteren Werken keine Ausnahmeerscheinung bezüglich Songwriting (die Songs stammen ja nicht mal von ihm). Eine Ausnahmeerscheinung ist es aber insofern doch, als dass Dylan sich hier eben ausschließlich fremdkomponierter Stücke annimmt, die er in relativ kurzer Zeit (Dylan war ein absoluter Rekodler was das Tempo seiner Aufnahmesessions angeht, auch später noch!), etwas eigenwillig, aber durchaus mit Herzblut und Überzeugung (und überzeugEND) performed hat.

Ich denke, dass die Scheibe für Fans ohnehin unentbehrlich sein wird. Und auch für nicht ganz so eingefleischte Anhänger kann ich Bob Dylans Erstlingswerk herzlich weiterempfehlen!

Die Scheibe ist jedenfalls (mindestens) interessant! Und sie besitzt unverkennbar bereits die musikalischen Grundzüge des Großmeisters!

Ich halte 4 Sterne deshalb durchaus für angebracht.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 1. Juli 2005
Format: Audio CD
Das erste Bob Dylan Album hat nur zwei Stücke, die der Meister selbst geschrieben hat, aber das schadet dem Album überhaupt nicht. Das andere Material reicht von Blues bis zeitgenössischem Liedgut und Dylan gibt volle Power. Sein Harmonikaspiel ist rauh und sein Finger müssen geblutet haben, so wie er die Gitarre stranguliert. Super Einstand.
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
..... sondern das Album irgendeines anderes Folk Sängers dann würden die Bewertungen hier vermutlich etwas anders aussehen.
Natürlich IST es Dylans erste - aber macht das was danach kam dieses Album besser oder schlechter? Eigentlich nicht.

Für sich betrachtet ist das hier schon ordentlich, aber auch kaum mehr als das.
Dylans Stimme klingt bereits wie die eines 50 oder 60 Jährigen (also genau richtig um den Folk Melodien Glaubwürdigkeit zu verleihen) und es ist auch schon, obwohl das hier im Kern noch eine Cover Platte (mit zwei Eigenkompositionen) ist, sein erstes eigenes kleines Meisterwerk - seine Ode an sein Vorbild Woody Guthry - enthalten.

Hin und wieder hört man dem jungen Dylan seine Unerfahrenheit und Jugend allerdings noch an. Hier und da werden einige Lieder zu hektisch - ist es der jugendliche Energieüberschuss? - vorgetragen.
Auch Dylans Gitarrenspiel wirkt nicht immer ausgefeilt. Teilweise stört das nicht, verleiht den Aufnahmen sogar Charakter. Hin und wieder hätte man sich aber doch einen etwas ausgefuchsteren Gitarristen gewünscht.
Auf der anderen, positiven, Seite ist es durchaus erstaunlich wie glaubwürdig es klingen kann wenn ein so junger Mann wie der nette Bub auf dem Cover :-) den Tod besingt. Das hat schon große Klasse.

Die Songs sind natürlich größtenteils toll, allerdings gibt es auch die üblichen - monotonen und recht einfältigen - Folk Gurken.
Und hier ist Dylan als Performer noch nicht weit genug um sie, zumindest geht es mir so, dennoch zu "verkaufen".

Ich besitze alle Dylan Alben und dieses, sein erstes, lege ich auch durchaus ab und zu mal auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden