Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blutlinien (Köln-Krimi) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Blutlinien (Köln-Krimi) Broschiert – 25. Juni 2013

3.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 0,88
53 neu ab EUR 9,90 10 gebraucht ab EUR 0,88

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Blutlinien (Köln-Krimi)
  • +
  • Das Haus am Königsforst
  • +
  • Tödliches Irrlicht
Gesamtpreis: EUR 30,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Myriane Alice Angelowski, geboren 1963 in Köln. Nach einem Jahr in Israel folgte ein Studium der Sozialarbeit und nach mehreren Jahren Arbeit als Referentin für Gewaltfragen 2001 die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit als Coach. Sie lebt und arbeitet in Köln. www.angelowski.de

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Mein Herz rast. Ich versuche im gleichen Rhytmus wie sie zu atmen. Ein. Aus. Was für ein Kick! Ihr Leben hängt an einem seidenen Faden. Um Haaresbreite vom Tod entfernt. Sie liegt unbeweglich. Ich wage kaum Luft zu holen. Unbeschreiblich.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Annette Lunau-- Die-Rezensentin.de-- Frechen TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. Juli 2013
Format: Broschiert
Der neue Krimi von Myriane Angelowski spielt in Köln. Eine Frau wird nach einem Kneipenbesuch kurz vor ihrer Haustür ermordet, doch bei der Suche nach dem Täter tappen die Kommissarinnen Lou Vanheyden und Maline Brass zuerst ziemlich im Dunklen.

Leider geschehen anschließend noch weitere Morde und nach und nach finden die beiden bei ihren Ermittlungen heraus, dass die Opfer immer einem bestimmten Personenkreis angehörten.

Und urplötzlich, ohne ihr Wissen, kommen Lou und Maline dem Täter so nahe, dass sie selbst in tödliche Gefahr geraten...

Die Story besteht aus verschiedenen Handlungssträngen, auch das Privatleben der Ermittlerinnen wird ausgiebig beschrieben, sodass man sich als Leser direkt mit ihnen verbunden fühlt.

In mehreren Kapiteln läßt die Autorin den Täter in der Ich-Form erzählen, über seine Beweggründe, sein Motiv und seinen Hass auf eine bestimmte Personengruppe..

Da der Krimi in Köln spielt, kannte ich viele der Schauplätze, aber auch für einen Nichtkölner wird das kein Problem sein, gut in die Story hineinzufinden.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und da immer wieder falsche Fährten für den Leser ausgelegt werden, bleibt das Buch dadurch bis zum Schluss spannend.

Ansonsten gefielen mir zwischendurch die Beschreibungen des Alltags der Polizistinnen, sowohl die privaten Erlebnisse, als auch der Ablauf der Morduntersuchungen.

Durch einige unerwartete Wendungen und Irreführungen hat mich das Buch durchweg gefesselt, denn bis zum Ende kann man nicht sicher sein, wer der Mörder ist.

Trotzdem hat Blutlinien nicht ganz die volle Punktzahl erreicht, weil ich Finkenmoor noch ein bisschen aufregender fand.

Aber auch für "Blutlinien" gilt : Klare Kaufempfehlung !!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
„Anderen Menschen hatte sie hundertfach geholfen, ungezählte Male lebensrettende Maßnahmen eingeleitet. Sie selbst kam nicht in den Genuss solcher Unterstützung.“

Dr. Karina Marcks wird tot in der Nähe des Rheins aufgefunden. Die Spurensicherung kann kaum verwertbares Material finden, welche das Ermittlerteam Lou Vanheyden und Maline Brass weiterbringt. Mord im Affekt? Beziehungstat? Rache?

Eine weitere weibliche Leiche taucht auf, mit dem gleichen Verletzungsschema. Kommen Sie dem Täter näher? Oder vielleicht zu nah?

Wenn die Sonne über Köln aufgeht, dann bietet sich dem Betrachter das Bild, welches sich auf dem Buchcover befindet. Das orangerot angeleuchtete, wellenartige Dach des Museum Ludwig im Vordergrund und dahinter der Dom. Ein sehr friedliches Bild, das zum Titel „Blutlinien“ nicht recht passen möchte.

Eine Tochter, die sich gegen den Feminismus stellt. Die Kollegin und Freundin als Untermieterin und eine Mutter auf dem Jakobsweg. Lou Vanheydens Leben scheint niemals still zu stehen. Hinzu kommen die nicht einfachen Ermittlungen im neuen Fall. Ein unbekannter scheint es auf Frauen abgesehen zu haben, mit denen er nicht zimperlich umgeht. Lou und Maline versuchen die Gemeinsamkeiten der Morde zu verknüpfen und geraten dabei selber ins Visier.

Seiner Linie treu bleiben, diesen Satz könnte man als roten Faden von Myriane Angelowskis Krimi sehen. Ob im positiven oder negativen Sinn sei dahin gestellt. Der Täter glaubt sich im Recht, denn er verfolgt Linien. Geoglyphen. „ … es geht um die Personen, die auf diesen Linien gehen. … Trampeln auf Pfaden, die nicht für sie angelegt wurden, … .
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Nach einem Ausflug in den Norden spielt der zweite Krimi von Myriane Angelowski in ihrer Heimatstadt Köln. In sehr kurzen Kapiteln springt die Story innerhalb von Köln von einem Schauplatz zum anderen. Es beginnt damit, daß die beiden Ermittlerinnen Lou Vanheyden und Maline Brass in einem Todesfall ermitteln müssen, bei dem eine junge Frau mit zwei gezielten Stichverletzungen getötet wurde.

Der Leser erfährt in verschiedenen Handlungssträngen sehr viel über die Ermittlungsarbeit sowie das Privatleben der Beiden und der Täter selbst kommt dann in der Ich-Form zu Wort. Leider werden noch mehrere Leichen mit diesen Stichverletzungen gefunden und die eine Gemeinsamkeit haben, sie hören einer bestimmten Szene an, die der Täter logischerweise haßt.

Durch eine gewisse Objektivität und Abstand hat der Leser einen Vorsprung gegenüber den Ermittlerinnen, sodaß er ungefähr bei der Hälfte des Buches ahnt, wohin das Ganze führt und wer für die Taten verantwortlich ist.

Die Story von der ersten Seite an spannend und fesselnd geschrieben. Die Autorin hat verschiedene Fährten ausgelegt, aber Leser hofft, daß die Ermittlerinnen den Fall bald erfolgreich lösen. Aber bis dies schlussendlich gelingt, kommen sie selbst dem Täter sehr nahe.

Die einzelnen Figuren wurden sehr gut charakterisiert. Für mich hätte es auch gerne etwas weniger Privatleben der Beiden sein dürfen.

Mir persönlich hat Finkenmoor einen Tick besser gefallen, aber nichtsdestotrotz von mir eine Leseempfehlung und ich freue mich auf den nächsten Krimi der Autorin!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden