Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ leifheitkw40 Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 38 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.03.2012 14:32:48 GMT+01:00
H. Hanspeter meint:
Hallo,
all jene, die sich das Samsung Galaxy S2 - wie wir in unserem Unternehmen - aufgrund der rSAP-Unterstützung für die VW, Seat, Skoda, Audi und Porsche (teilweise auch Mercedes und BMW) zugelegt haben, müssen gerade mit Unverständnis, Enttäuschung und Verärgerung zu Kenntnis nehmen, dass in der ersten, offiziellen 4.0.3 Android „Ice-Cream-Sandwitch" Version die Unterstützung für das rSAP-Bluetooth-Protokoll (direkter Zugriff auf die SIM-Karte durch das Premium-Autotelefon) kommentarlos entfernt wurde.
Dadurch, dass wir teilweise ausländische Länderkodexe im Telefon hatten, wurde bei Einigen das Update bereits automatisch durchgeführt und von jetzt auf gleich konnten die betroffenen Angestellten Ihr Gerät nicht mehr mit dem Auto koppeln.
Da wir aus verschiedenen Gründen (hauptsächlich dem ungleich besseren Empfang, aber auch der niedrigeren Strahlenbelastung im Firmenwagen) auf diese Lösung bestanden haben, werde ich als Administrator die Konsequenzen ziehen, und im Rahmen der Beziehungen zu unserem Netzanbieter sämtliche Geräte zurückschicken, sofern Samsung hier nicht eine Lösung anbietet. Bis auf weiteres wurde für sämtliche Mitarbeiter das Update für das Gerät gestoppt und per Richtlinie verboten. Ich bin noch dabei, die betroffenen Geräte „downzudaten". Bis jetzt hat Samsung auf Anfragen zu diesem Thema damit reagiert, dass man sagte, das neue Update sei noch immer in der „Erprobungsphase" und man solle sich doch bitteschön anderswo über die BT-Profile informieren.
Ich weiß, dass dies hier viele Anwender nicht interessieren wird; viele mit einem deutschen Firmenwagen allerdings sehr, und deshalb möchte ich auf diesem Wege Interessierten zur Kenntnis bringen, dass ein versprochenes, beworbenes und ausschlaggebendes Feature ohne Vorwarnung entfernt wurde.

Veröffentlicht am 15.03.2012 16:01:54 GMT+01:00
Diego W. meint:
Danke für den Hinweis!

Somit weiß man schon vorher, was Einem beim Updaten erwartet.

Veröffentlicht am 15.03.2012 18:11:31 GMT+01:00
Fox meint:
Danke hierfür, somit Ärger erspart.

MFG!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2012 23:52:34 GMT+01:00
R. Wuehrer meint:
Herzlichen Dank, auch wir setzen es genau aus diesem Grund ein - gegenüber dem iPhone.

Veröffentlicht am 16.03.2012 08:24:35 GMT+01:00
tubist meint:
Danke für den Hinweis, ist für mich auch ein wichtiges feature! Gilt das nur für die genannten Marken? Ich hoffe das A2DP-Protokoll ist nicht auch betroffen.

Veröffentlicht am 16.03.2012 09:22:39 GMT+01:00
H. Hanspeter meint:
Hallo,
sowohl das A2DP-Protokoll als auch das PBAP Protokoll scheinen nicht betroffen zu sein. Ich habe dies allerdings nicht ausführlich getestet; als rSAP nicht funktionierte, haben wir die betroffenen Geräte so schnell wie möglich auf die vorhergehende Version "Gingerbread" zurückgeflasht.
Da auch eine fest eingebaute Nokia-Freisprecheinrichtung nicht mehr funktionierte, gehe ich davon aus, dass rSAP nirgends mehr funktioniert.
Einer unserer Linux-Admins hat sich die Sache genauer angeschaut, und geht davon aus, dass die betroffene Bibliothek libsec-ril.so (deren rSAP-Implementierung leider nicht zum Android-Open-Source gehört, also proprietär ist, und damit auch nicht gut selbst modifiziert werden kann) die Funktionen zwar noch enthält, sie aber nicht mehr aktiv sind.
Ggf. könnte das Projekt "www.android-rsap.com" Abhilfe schaffen, aber nach einer kurzen Recherche im Forum scheint man sich dort noch nicht einig darüber zu sein, ob es nun funktioniert oder nicht. Es gibt unterschiedliche Statements.

Unser Netzanbieter hat derweil bei Samsung angeklopft, und anscheinend ist man dort mit der Situation auch nicht ganz glücklich. Vor allem scheint man unterschätzt zu haben, dass relativ viele Geräte mit anderen Länderkodexen auch im deutschsprachigen Raum verkauft worden sind, die damit "zu früh" auf ICS upgedatet wurden. Einig sind wir uns mit unserem Netzanbieter darüber, dass es nicht angeht, wenn beworbene Funktionen kommentarlos gestrichen werden.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass das Gerät an sich unseres Erachtens nach wirklich gut ist. Schade, dass die undurchsichtige, unorganisierte und mangelhafte Softwareentwicklung vieles davon zunichte macht. Man wird sehen. Ggf. werde ich gleich berichten!

Veröffentlicht am 16.03.2012 12:06:31 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2012 12:12:03 GMT+01:00
Diego W. meint:
Na dann hoffen wir mal auf einen baldigen Fix von Samsung, der das Problem wieder lösen wird.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2012 12:09:08 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2012 12:09:34 GMT+01:00
H. Hanspeter meint:
Hallo,
es gibt ein weiteres Update. Anscheinend bestätigt Samsung auf Nachfrage nach wie vor, dass rSAP vom SGS2 unterstützt wird! Und zwar SCHRIFTLICH. Offensichtlich kommuniziert auch hier das Marketing nicht gut mit der Technik. Das ist für uns allerdings ausgezeichnet, da sie sich damit bezüglich Sachmängelhaftung in eine ungünstige Stellung bringen - oder aber das fehlende Bluetooth-Profil tatsächlich "nur" durch den Zeitdruck vorübergehend auskommentiert wurde. Ein schlechter Stil ist es aber allemal. Sowas erwartet sich ja auch kein Kunden aus heiterem Himmel.

In den kompetenten XDA-Foren wurde, wie ich feststellen musste, jedenfalls bereits seit den ersten Alpha- und Beta-Versionen von ICS auf das Problem hingewiesen. Es bleibt spannend!

Veröffentlicht am 16.03.2012 19:52:04 GMT+01:00
R. Wuehrer meint:
Hallo HansPeter, seit Jahren zu dem Thema keine so kompentente und sachliche Erläuterung zum Thema rSAP gelesen. Bei uns im Unternehmen ähnliches Problem, Flotte mit VW Passat und PFSE. Nach längerem Suchen sind wir ebenfalls beim SG2 gelandet. Nachdem es mit Nokia Geräte Probleme gab (wie E72). Wir werden alle Updates sperren, bis Klarheit herrscht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012 09:22:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2012 09:29:00 GMT+01:00
H. Hanspeter meint:
Freut mich, wenn ich Einigen den Ärger ersparen konnte! Wir sind ja auch selbst froh, wenn wir im Netz Informationen finden!

Derweil berichtet der Entwickler von Android-rSAP davon, dass es ihm gelungen ist, das Problem durch seine Implementierung zu beheben, möglicherweise sogar besser als Samsung selbst. Natürlich ist das ein Kostenfaktor bei so vielen Telefonen, da die App an die neun Euro kostet. Für einzelne aber sicher eine Alternative, da ich einen guten Eindruck von der App habe (wir haben sie aber hier noch nicht im Einsatz).
Ich möchte zunächst die Situation bei Samsung klären, erstens, damit wir wissen, ob wir das Geld für eine zusätzlich nötig gewordene App erstattet bekommen, und zweitens, damit Samsung nicht nach ein paar Wochen auf eins/zwei die rSAP Unterstützung wieder einbaut und die App des Drittentwicklers nicht mehr funktioniert. Abgesehen davon muss das gut abgewogen werden, da die App nur auf "gerooteten" Geräten läuft. Das kann in Unternehmen sehr problematisch sein - allerdings könnten wir als Admins ja root-Passwörter einsetzen, die die einzelnen Anwender nicht wissen. Ich werde das mit den Linux-Experten besprechen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012 22:49:31 GMT+01:00
Hempelmann meint:
Da frage ich mich: welcher Netzbetreiber setzt ausländische Geräte ein, denn ein deutsches ICS Update gibt es bis heute (17.3.12) nicht.

Veröffentlicht am 18.03.2012 03:13:30 GMT+01:00
edmerel meint:
@Hempelmann:
Es sind nicht die Netzbetreiber an sich,sondern die einzelnen Provider,die solche Geräte in Umlauf bringen.
(Bei gerooteten S2 kannst du auch das bereits erschienene polnische ICS installieren;deutsch als Sprache kann man problemlos einstellen).

Veröffentlicht am 18.03.2012 16:26:07 GMT+01:00
H. Hanspeter meint:
Hallo,
ja, für die deutschen und "gebrandeten" Geräte gab es tatsächlich noch kein Update. Das Galaxy S2 war aber vor einer Weile mal sehr schlecht verfügbar, und aufgrund dessen wurden - soweit ich weiß - über die Shops auch "ungebrandete" mit anderen Länderkodexen ausgegeben.
Das war aber kein Problem, da wir damals darüber informiert wurden, und die Geräte ansonsten exakt gleich ausgestattet waren. Ich glaube, es war sogar eine etwas neuere Version von "Gingerbread" vorinstalliert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.03.2012 14:03:42 GMT+01:00
Hottentott meint:
Hallo,

ich möchte mich ebenfalls für die Infos von Herrn Hanspeter bedanken, auch wenn ich sie leider zu spät gelesen habe.
Ich hatte über KIES ein Update auf die Version 2.3.6 durchgeführt und danach ständige Neustarts des SGS2. So war das Gerät nicht zu gebrauchen. Also gewartet, bis ein "finales" ICS zu sehen war und dieses dann über ODIN aus das Gerät geflasht.

Danach funktionierte rSAP mit meiner Nokia FSE im Auto nicht mehr!!!

Erst ein Downgrade auf die Version 2.3.4 schaffte Abfilfe. RSAP funktioniert wieder und Neustarts des Telefons hatte ich seitdem auch nicht mehr.

Nun werde ich sicher nicht gleich die 4.0 über KIES laden, wenn sie mir denn angeboten wird.

Gruß

Volker

Veröffentlicht am 23.03.2012 13:45:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.03.2012 13:45:28 GMT+01:00
TomTom meint:
Leider habe ich auch das Problem.
Gestern bei der Hotline von Samsung angerufen - die Dame wusste auch Bescheid, da ich nicht der Erste Anrufer mit dem Problem war. Sollte das Gerät auf Werkseinstellung zurücksetzen. Was natürlich nichts brachte.
Heute wieder angerufen. Jetzt soll ich mich an meinen Provider wenden, da das Update OnAir ja von denen kommt. Ich habe ein freies Gerät.
Desweiteren wurde ich darüber aufgeklärt, das RSAP nur mit Kontakten von der Simkarte funktioniert. Mit den Kontakten aus dem Adressbuch hätte das noch nie funktioniert. Die Frage, warum die Synchronisation des Adressbuches über RSAP mit 2.3.4 dann bei mir und bei wahrscheinlich tausenden anderen Personen funktioniert konnte er dann auch nicht erklären.
Soll jetzt auf Rückruf warten, Samsung nimmt mein Problem sehr ernst...

Veröffentlicht am 29.03.2012 16:24:04 GMT+02:00
Aqua1960 meint:
Hallo zusammen,

zuerst dachte ich an einen Fehler von mir, da in einschlägigen Foren immer wieder davon gesprochen wurde, wie einfach das Verbinden sei. Selbst mein HTC Desire S hatte klaglos sich mit dem VWPHONE verbunden, aber beim S II hat er zwar Telefon und Handy verbunden, aber keinerlei Bedienung. Telefonieren war zwar möglich, aber halt nur über die Bedienung des S II im Auto. Ärgerlich.

Hier ist Samsung absolut gefragt.

Soweit ich das sehen kann, gibt es von android-rsap.com auch eine Version 2.0 - leider ist die Kompatibilität zu den S II Telefonen nicht ausdrücklich erwähnt.

Veröffentlicht am 13.04.2012 10:30:54 GMT+02:00
H. Hanspeter meint:
Hallo,
zunächst darf ich berichten, dass es uns gelungen ist, bei zumindest einem Gerät die App 2.0 von Android-RSAP zu installieren. Sie funktioniert einwandfrei, und sogar einige Bugs der Original-RSAP-Implementierung scheinen darin nicht vorzukommen (beispielsweise der sporadisch auftretende SMS-lösch-Bug).
Die erste offizielle deutsche T-Mobile Version hat übrigens immer noch kein RSAP in den Profilen, damit dürfte wohl endgültig feststehen, dass Samsung an dieser Baustelle zumindest vorerst nicht mehr weitermacht. Kunden mit deutschen Automarken sind offenbar nicht so wichtig?
Weiters darf ich berichten, dass mehrere für Geschäftszwecke unerlässliche Dienste sporadisch für Probleme sorgen, z.B. die Exchange ActiveSync-Anbindung. Diese hat bei allen ICS-Androiden (also auch beim Galaxy Nexus) das Problem, dass der Prozess kontinuierlich den Akku leersaugt. Und ja - das alles auch nach einer kompletten Neuinstallation des Mobiltelefons. Zum Glück haben wir momentan nur mehr ein Galaxy S2 mit ICS im Testlauf, für mehr würde meine Zeit nicht ausreichen.
Obwohl ich nach wie vor von der Andoid-Plattform überzeugt bin, sieht man hier ganz klar die Schwachstellen im System vom "Build" bei Google bis zum "Ausrollen" der Provider. Leider!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2012 14:10:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.04.2012 21:45:20 GMT+02:00
Hottentott meint:
Hallo,

hier die Antwort von Samsung Deutschland auf meine Anfrage zu diesem Thema:

Sehr geehrter Herr ........,
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Die Funktion rSAP ist auch weiterhin mit der Firmware-Version 4.0 verfügbar.
Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.
Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
i.A. ..........

Dann kann man das ja wohl getrost als Falschaussage bezeichnen.
Ich werde da sicher noch mal nachhaken und vorläufig weiter auf 2.3.4 bleiben!

Nachtrag vom 16.04.:
Man hat meine erneute Anfrage an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.
Sobald ich eine Antwort habe, die nicht wieder von der Standard-Stange ist, werde ich berichten...

Veröffentlicht am 18.04.2012 15:35:35 GMT+02:00
Das kann nur eine Falschaussage sein. Ich habe heute zum zweiten Mal die gleiche Antwort bekommen:
"Damit Sie rSAP auch nach dem Update weiter nutzen können, wenden Sie sich bitte an den Hersteller der Freisprecheinrichtung. Durch das Update für Ihr Galaxy S II benötigt auch Ihre Freisprecheinrichtung ein Update kompatibel ist. Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne......."

1. komischer Satzbau
2. "durch das Update benötigt auch...." Also war die Ursache das Update auf ICS.
3. Der Autohersteller (in diesem Fall AUDI) hat bereits geantwortet. Nachdem man am Telefon schon gemeinsam geschmunzelt hat, kam die schriftliche Antwort, "dass das von Audi angebotene Autotelefon das benötigte Remote-SIM-Access-Profile (rSAP) unterstützt.

Na mal sehen, wie das weiter geht!

Veröffentlicht am 19.04.2012 20:16:57 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.04.2012 20:19:48 GMT+02:00
Volker Neuser meint:
Ich kann das nur bestätigen. Meine Antwort lautet ähnlich:

'Wir bedauern, dass Sie Ihr Gerät nach dem Update nicht wie gewohnt nutzen können. Dies hat folgenden Hintergrund:

Das rSAP-Bluetooth-Protokoll (remote SIM-Access-Profile) wurde durch das Update auf Android 4.0 geändert. Demnach kann es sein, dass Ihre Freisprecheinrichtung mit dem neuen Protokoll nicht arbeiten kann ohne eine entsprechende Aktualisierung der Steuerungssoftware.

Für derartige Aktualisierungen sind jedoch die Hersteller der Freisprecheinrichtungen verantwortlich. Wir möchten Sie daher nochmals bitten, sich mit Ihrer Fachwerkstatt in Verbindung zu setzen um ein Update der Software für Ihre Freisprecheinrichtung zu erhalten.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach'

Die Antwort von meinem Hersteller (Premium FSE/RNS510) kann ich mir vorstellen.....
Das bringt niemanden weiter

Veröffentlicht am 19.04.2012 20:55:08 GMT+02:00
H. Hanspeter meint:
Ich verstehe nicht, wie ein Hersteller dazu kommt, solch eine Falschaussage zu machen. Hier geht es absolut nicht um ein Update der Steuerungssoftware. Das rSAP-Profil ist schlicht nicht mehr vorhanden. Jeder der dazu in der Lage ist, kann es gegen alle verfügbaren Freisprecheinrichtungen mit rSAP testen, oder gleich auf einem "gerooteten" Telefon die dafür zuständigen Parameter auslesen. Die "Android-rSAP-App" aus Google Play funktioniert einwandfrei - damit ist erwiesen, dass das Profil nicht mehr vorhanden ist, ansonsten würde diese App mit der herstellereigenen in Konflikt kommen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.04.2012 21:18:24 GMT+02:00
Hottentott meint:
Hallo Herr Hanspeter,

ich habe jetzt schon in mehreren Foren gelesen, dass - laut Samsung - die Hersteller der FSE entsprechende Updates liefern sollen. Aus keiner der Antworten ging bislang ein anderer Lösungsansatz hervor.
Wenn aber das rSA-Profil in ICS gar nicht mehr vorhanden ist, wie sie schreiben, wie sollen dann Hersteller ihre FSE überhaupt daran anpassen??
So dumm kann der Service von Samsung doch eigentlich nicht sein, eine Aussage zu treffen, die jeder Hersteller einer auf rSAP basierenden FSE sofort widerlegen kann - oder!?

Ich bin auf die Antwort auf meine Anfrage gespannt...

Veröffentlicht am 20.04.2012 10:26:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 10:48:13 GMT+02:00
H. Hanspeter meint:
Hallo,
ich denke die Erklärung ist relativ einfach: die Support-Abteilungen (und zwar nicht nur bei Samsung, sondern generell) stehen eben leider nicht in direktem Kontakt mit der Entwicklungsabteilung. Dadurch werden einfach in den internen FAQ bereits vorhandene Antworten herausgekramt und minimal angepasst. Wichtig ist vor allem, die Verantwortung zunächst mal vom eigenen Unternehmen wegzuschieben...
Das Bluetooth-rSAP Profil selbst wurde seit Jahren nicht mehr geändert. Es gibt dort keine Neuerungen, die ein Update in den Steuergeräten rechtfertigen würde. Es ist ein relativ klar definierter Standard. Ganz anders sieht es beim Telefonbuch PBAP aus. Das ist ein komplettes "Gefrickel".
Man muss dazu auch sagen, dass sich anfänglich lediglich HTC und Samsung überhaupt die Mühe gemacht haben, das in Android selbst NICHT enthaltene BT-Profil überhaupt einzubauen.

Mit Entwicklerwerkzeugen kann man übrigens sehr leicht feststellen, welche BT-Profile unterstützt werden. Und rSAP war bereits seit den 2011er ICS Betas von Samsung nicht mehr enthalten.

Nebenbei halte ich dies nicht mal für eine Mutwilligkeit. Es wurde höchstwahrscheinlich schlicht vergessen oder aus Zeitgründen zunächst ausgeklammert. Samsung hatte eh schon genügend Streß, das ICS-Update überhaupt halbwegs in einem Zeitrahmen herauszubringen. Eine weitere Verzögerung für ein BT-Profil, von dem 98% der Kunden noch nicht mal wissen, dass es existiert, wäre gegenüber der PR-Abteilung wohl nicht zu rechtfertigen gewesen. So läuft das nunmal. Leider.

Der rSAP-Implementierung von Samsung weine ich indes keine Träne nach. Jene der App Android-rSAP funktioniert wesentlich schneller und besser und hat auch einige Bugs der originalen nicht mehr. Was mich allerdings wirklich ärgert ist, dass ich wohl kaum für dutzende Telefone eine Zusatzausgabe von jeweils mehr als 8 Euro rechtfertigen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2012 12:01:35 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 12:28:14 GMT+02:00
Hottentott meint:
Hallo Herr Hanspeter,

vielen Dank für Ihre ausführlichen und sehr aufschlussreichen Beiträge!!

Diese können bei der Kommunikation mit Samsung durchaus noch hilfreich sein. :-)

PS.: Ich hätte ICS mit der rSAP-App ja schon lange drauf, wenn man das Gerät dafür nicht rooten müsste (Garantieverlust?)

Veröffentlicht am 20.04.2012 17:12:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 17:14:08 GMT+02:00
Volker Neuser meint:
ich habe eine neue Mail erhalten weil ich mit der vorherigen nicht zufrieden war und das auch zum Ausdruck gebracht habe, ebenfalls hatte ich darum gebeten, die Sache nicht auf VW zu schieben.

Leider habe ich keine Ahnung wie ich mein Gerät rooten kann um die App zu nutzen, ich würde das sofort machen.

Sehr geehrter Herr Neuser,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden Ihren Fall zur Prüfung weitergeben. Bitte teilen Sie uns dazu noch folgende Informationen mit:

- IMEI Nummer des Geräts (diese finden Sie auf einem Aufkleber unterhalb der Akkuabdeckung)
- Genaue Beschreibung des Phänomens

Vielen Dank für Ihre Mithilfe. Sobald uns die Daten vorliegen, werden wir Ihr Anliegen prüfen.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  16
Beiträge insgesamt:  38
Erster Beitrag:  15.03.2012
Jüngster Beitrag:  26.09.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 15 Kunden verfolgt