Facebook Twitter Pinterest
EUR 40,04 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen. Verkauft von Arc Trade Media_JAPAN
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von samurai media
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Innerhalb von 2 bis 3 Werktage werden wir echte japanische Produkte von Japan aus mit wasserdichter Verpackung senden. Die Lieferung wird 10 bis 15 Werktage, nach dem Versandt, ben?tigen. Bitte beachten Sie, dass an der Ware eventuell das Streifband OBI fehlen kann, aber die Kondition der Ware ist sehr gut. Wenn Sie Details ?ber die Kondition der Ware wissen m?chten, kontaktieren Sie uns bitte. Wir beantworten gerne Ihre Anfrage. Alle DVDs, die wir behandeln haben ein Region Code 2 in NTSC Format (Kein Pal). Man brauch einen Multi-Region DVD Player.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 40,04
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: samurai media
In den Einkaufswagen
EUR 41,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: japazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Blues Caravan -Live at Pit Inn JP-Import

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 40,04
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, JP-Import, 12. September 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 40,04
EUR 40,04 EUR 20,13
Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen.
Verkauf und Versand durch Arc Trade Media_JAPAN. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 40,04 3 gebraucht ab EUR 20,13

Hinweise und Aktionen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Als Lurrie Bell 1982 in Japan gastierte, war er 23 und altersmäßig noch ein new kid on the block. Musikalisch war der Sohn des bekannten Mundharmonikaspielers Carey Bell schon mit allen Wassern gewaschen, hatte Lehrjahre in der Koko Taylor Band hinter sich, war als Mitglied der Sons of Blues durch Europa getourt und hatte bereits ein eigenes Soloalbum auf JSP in der Tasche. "Live at the Pit Inn" ist ein Dokument aus der Zeit, als man in Lurrie Bell den nächsten großen Bluesgitarrenstar Chicagos sehen durfte, als würdigen Thronfolger in einer langen Linie von Blueskönigen.
Begleitet von einer überraschend soliden, dingfesten japanischen Backingband ackert sich Bell durch sein vermutliches damaliges Standardprogramm. Da ist nicht alles Gold oder spannend, aber es ist auf jeden Fall guter Stoff. Starke Gitarre, gute "no frills" Band und, wie ich finde, kraftvolle bluesige Vocals, dazu eine schöne Liveatmossphäre mit aufmerksamem, applausfreudigem Publikum: Das wäre mit drei Sternen für gewohnt Gutes richtig bedient gewesen.
Wäre da halt nicht dieser ganz und gar außergewöhnlichen Track den Jimmy Reed Klassikers "Honest I do" - meiner Meinung nach Lurries beste Aufnahme überhaupt. Ungemein kraftvoll, dynamisch, ein paar abgefahrene funky Licks und tolle Bendings auf der Gitarre gepaart mit ehrlichen, grummeligen Vocals und dazu eine ganze Schiffsladung reinsten Bluesfeelings. Eine absolut unschlagbare Performance, deren Tonaufnahme fast 30 Jahre später selbst Leute mitreißt, denen der Blues offen suspekt ist.
Rechtfertigt der eine Standouttrack den horrend hohen Kaufpreis? Vermutlich nein. Vier Sterne aber allemal. Und Leute, Euch entgeht was!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden