Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Blue Valentine ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,09

Blue Valentine

4.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 11. Mai 1990
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,61 EUR 1,58
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
50 neu ab EUR 4,61 20 gebraucht ab EUR 1,58 1 Sammlerstück(e) ab EUR 15,90

Hinweise und Aktionen


Tom Waits-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Blue Valentine
  • +
  • The Heart of Saturday Night
  • +
  • Small Change
Gesamtpreis: EUR 24,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. Mai 1990)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Elektra (Warner)
  • ASIN: B000002GWJ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.589 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
3:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
8:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
5:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
3:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
4:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
5:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Einmahl mehr erzählt Tom Waits ohne zu beschönigen seine Geschichten. Wenn er mit seiner rauhen,whiskygetränkten Reibeisenstimme Zeilen singt wie "Everyone I know is either dead or in prison", dann klingt das sowohl komisch als auch todernst. Was Tom Waits auf dieser Platte macht, ist nicht neu -- er kultiviert sein heruntergekommenes Image. Saufen und Weiber, Sex und Gewalt, Lachen und Herzschmerz -- darum geht es. Das erste Stück auf diesem 1978er Album ist eine erstaunlich verzweifelte Version von "Somewhere" (aus der "West Side Story"), die klingt, als hätte Louis Armstrong sie während eines Migräneanfalls gesungen. Danach kommt die für Tom Waits typische Mischung von verrückten Wortspielen und Cocktailbar-Jazz wie "Romeo Is Bleeding". --Steve Appleford


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 10. Dezember 1999
Format: Audio CD
Ach, zum Glück hat Tom Waits überhaupt kein Schmalz in seiner rostigen Stimme. Sonst käme vielleicht doch der Kitsch in sein Werk gekrochen. Aber so besteht keine Gefahr, für ausreichend Verfremdung ist gesorgt, wenn Waits den alten "West side Story"-Hit "Somewhere" zersägt. Nach diesem hoffnungsvollen Beginn, gibt's allerdings fast nur noch traurige Geschichten zu erzählen. "Blue Valentines to remind me of my cardinal sin", Blut an den Händen, "all she lost was half a pint of blood, $ 29 and an alligator purse". Geschichten der gestrandeten, für die es keine Heimat mehr gibt; die aus so hoffnungslosen Nestern wie Omaha nach Minneapolis kommen, um sich ihr Leben zu ruinieren. "Drivin' all the way to Reno on the wrong side of the road" ist alles, was an Spaß übrigbleibt. Natürlich spielt Waits mit Klischees, nicht zuletzt mit seinem eigenen Image. Irgendwie traut man es ihm zu, daß seine Geschichten auch wahr sein könnten. Aber diese Stimme schaltet den Kitschfaktor einfach ab. Klasse. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. J. Matthia TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Oktober 2015
Format: Vinyl
Wenn es um Literatur oder Musik geht, sind die Geschmäcker verschieden, und das ist auch gut so. Was ich hier schreibe, ist subjektiv. Andere Hörer kommen zu anderen Schlussfolgerungen - so muss das auch sein.
Tom Waits hat einmal bei einem Konzert (VH1 Storyteller) erzählt, seine Frau sei der Meinung, er könne nur zwei Sorten Lieder schreiben: Grim Reapers und Grand Weepers. Er meinte dann, seine Frau habe wohl recht.
Auf diesem Album jedenfalls hatte er 1978 eine Auswahl aus beiden Kategorien versammelt, die, wie man heute weiß, einen Ausblick in seine musikalische Zukunft gestattete. Mal trauriger, mal zorniger Blues, aber immer schon der Tom Waits, der seiner Stimme alles andere erlaubt, als »normal« zu singen.
Dass ich mir im Jahre 2015 die Langspielplatte statt der CD gewünscht habe (und der Wunsch wurde erfüllt!), liegt daran, dass ich gehört hatte, sie würde in hervorragender Qualität gefertigt. Das stimmt. Schweres Vinyl, plan gepresst und absolut zentriert - dazu eine herausragende Tonqualität ... da gibt es nichts zu meckern. Und eine Schallplatte aus den späten 70er Jahren passt irgendwie besser zur Stimmung des Albums als eine CD - einschließlich Aufstehen und Platte umdrehen nach der Hälfte des Musikgenusses.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1978 öffnet sich mit "Blue Valentine" ein Zeitfenster. Wir begegnen hier einem Tom, der den Blues hat - und zwar in seiner schmutzigen, rockigen Variante. Über zehn Jahre später in den 1990ern wird er an das, was hier zu hören ist, anknüpfen und es zur Perfektion treiben. Doch wie es mit Blicken in die Zukunft so ist: im Moment, da sie sich auftun, verstehen wir sie nur bedingt.

"Blue Valentine" ist der schroffe Solitär der Waitschen 1970er. Tom lässt das Piano Piano sein und kehrt nur noch selten an seine Tasten zurück. Das Saxophon wird in den Hintergrund verbannt. Dafür grooven Gitarren und eine Orgel wabert aufrührerisch im Vordergrund der Songs herum. Und Tom entdeckt nun mehr und mehr das Instrument, mit dem er das Klavier in Zukunft ersetzen wird: seine Stimme. Er heult, krächzt, hustet und bellt. Noch greift er nicht zum Megaphone. Aber wer ihn auf "Blue Valentine" beobachtet, der wird über den späteren Human-Beat-Box-Tom der 1990er und 2000er nicht mehr erstaunt sein.

In den Songs geht es garstiger zu denn je. Männer verbluten - an Schusswunden und am gebrochenen Herz. Auf Friedhöfen wird herumgepfiffen, Mädchen haben nicht mehr unter ihren Jeans als süße kleine Wünsche und hübsche, blaue Träume. Keiner kommt hier gesund an Körper und Geist wieder raus. Wie zum Hohn beginnt Tom diesen brechtschen Kreaturen-Reigen mit einem wunderschönen, weltverlorenen "Somewhere"-Cover. Danach geht es in sieben Songs ungeschminkt zur Sache, wobei unter anderem "Romeo is bleeding" noch lange bei uns bleibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lulu TOP 500 REZENSENT am 24. Juli 2009
Format: Audio CD
Blue Valentine ist stärker bluesorientiert als die meisten anderen Tom-Waits-CDs, was sich zum Teil bis in die Länge der Stücke auswirkt. $29 ist beispielsweise mehr als 8 Minuten lang: ein sehr gelungener langsamer Blues. Von seinen eigenen Stücken gefällt mir mal wieder die Ballade am besten, hier "Kentucky Avenue". Ich finde, keiner kann das so bewegend wie er.
Das gilt auch für den Opener "Somewhere" aus der West Side Story. Eine eindrucksvollere Variante dieses Evergreens habe ich nie zu Ohren bekommen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Naja, wenn man sich im Jahre1979 die Vinyl Platte gegönnt hat war ja alles in Ordnung, Soundmäßig.Bis dann die CD kam u.auf den ersten Exemplaren, egal ob von Hrn.Waits, Zappa...etc.,elendige Soundqualität geboten wurde.Bis man dann irgendwann zu remastern begann u.somit eine remastered Version brauchte u.dadurch vom Hrn.Waits, Zappa...etc.nun bereits eine Vinylversion, eine schlechte CD Version u.eine remastered Japan CD die klanglich um Häuser besser ist als die erste CD Version.Mittlerweile hab ich alles 3fach, als nächstes kommt dann noch die 24bit 192kHz CD.Nichtsdestotrotz eine gelungene remastered Version von Blue Valentine , Supersoundqualität.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren