Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Blue Jasmine 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

Blue Jasmine sofort ab EUR 7,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Nach der Verhaftung ihres Gatten wegen Investmentbetrugs fliegt Society-Lady Jasmine aus ihrem sündteuren Manhattan-Luxus-Appartement und findet Unterschlupf in der kleinen Mietwohnung bei ihrer Adoptivschwester in San Francisco. Mangels Ausbildung und Computerkenntnissen findet sie keinen ihr genehmen Job. Als sie einen reichen und von ihr faszinierten Diplomaten kennen lernt, hofft das Nervenbündel auf einen Neuanfang.

Darsteller:
Alec Baldwin, Louis C.K.
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 38 Minuten
Darsteller Alec Baldwin, Louis C.K., Bobby Cannavale, Andrew, Cate Blanchett, Andrew Dice Clay, Sally Hawkins, Peter Sarsgaard, Michael Stuhlbarg
Regisseur Woody Allen
Genres Drama, International
Studio Warner
Veröffentlichungsdatum 13. Mai 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 38 Minuten
Darsteller Alec Baldwin, Louis C.K., Bobby Cannavale, Andrew, Cate Blanchett, Andrew Dice Clay, Sally Hawkins, Peter Sarsgaard, Michael Stuhlbarg
Regisseur Woody Allen
Genres Drama, International
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 13. Mai 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Januar 2014
Format: DVD
Now, I'm no longer alone
Without a dream in my heart
Without a love of my own

Cate Blanchetts Auftritt als Jasmine im neuen “Woody Allen” ist fulminant. Knapp 100 Minuten dauert ihr Parforceritt aus der Welt der Superreichen, die über der Upper East Side schweben, bis hin zum glanzlosen Aufenthalt im kleinbürgerlich-schnuggeligen Appartement ihrer bis zur Blödheit großzügigen Schwester, bei der sie flügellahm unterkriecht und in etwa so gut hinpasst wie ein zerzauster weißer Schwan, den man den natürlichen Lebensraum entzogen hat. Immerhin hat ihr Mann Schwester und Exschwager um viel Geld gebracht, wenn auch 200.000 Dollar für den Millionenbetrüger nur Peanuts waren. Häufige Rückblenden zeigen ihre parasitäre Existenz in New Yorks Penthäusern mit Blick auf das Grün des Central Parks oder in Hamptons-Villen, wo man sich mit Seinesgleichen mit einem Drink, immer mit einem Drink, am Pool räkelt, reitet und Kunst sammelt, vielleicht auch Oldtimer oder beides, bis das Interesse erlahmt und Neues angesagt ist. Soziales Engagement als Feigenblatt ist die Sache der Ehefrauen, das Business der Charity-Ladies. Auf den Bühnen von Benefizveranstaltungen haben sie einmal mehr Gelegenheit, in exklusiven Klamotten, erworben auf Shoppingtouren in Paris und anderswo, zu glänzen. Nun, für Jasmine ist auch das vorbei. In ihren mit Monogrammen verzierten Louis-Vitton-Koffern befinden sich noch ein paar Chaneljäckchen und andere Klamotten, die jede haben kann, wenn sie die richtige Kreditkarte in die Fingerchen bekommt und jeder stehen, die das passende oder passend gemachte Figürchen dafür mitbringt. Und schon macht man etwas her, das Auge dominiert gerne über den Verstand.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Irgendwie ist das die Welt von Jasmine(Cate Blanchett). Nach ihrem High-Society-Snob-Leben als Gattin des Imobilienhais Hal(Alec Baldwin) ist Jasmine bis auf den Bodensatz im Glas des Lebens abgestürzt. Pleite, kein Kontakt mehr zum Stiefsohn, der Ex verhaftet und mittlerweile tot, dazu keine Perspektive und ein respektables Tabletten- und Alkoholproblem. Jasmine ist am Ende. Der Wunsch, das Studium wieder anzufangen ist nicht mehr als eine letzte Lüge gegen sich selbst. So verlässt Jasmine New York und zieht bei ihrer Schwester Ginger(Sally Hawkins) in San Francisco ein Ginger ist das genaue Gegenteil von Jasmine. Kassiererin im Supermarkt, einfach, mit dem Autoschrauber Chili(Bobby Cannavale) zusammen. Als Jasmine noch reich war, wollte sie mit Ginger nichts zu tun haben. Jetzt sieht das anders aus. Ginger will Jamsine helfen. Aber mehr als ein Job beim Zahnarzt springt da nicht heraus. So muss sich die Upper Class Frau vergangener Tage durch den „Dreck des Alltags“ wühlen. Ein Experiment, das eigentlich nicht gut gehen kann...

Das Cate Blanchett für diese Rolle den Oscar abgeräumt hat, dürfte nicht verwundern. Der Charakter Jasmine bietet einer guten Schauspielerin unglaubliche Möglichkeiten, ihr Talent zu zeigen. Cate Blanchett tut genau das. Ansonsten ist Woody Allens Ausflug in die Welt der Schönen und Reichen New Yorks, mit dem Nebenschauplatz des „wirklichen Lebens“ in San Francisco, ein gelungener Abriss des alltäglichen Wahnsinns geworden. Natürlich ist -Blue Jasmine- dialoglastig; so wie die meisten Allen-Filme. Unterlegt werden Allens Bilder von feinster Blues- und Jazzmusik. Es gibt skurrile Momente und die Einsicht, dass Lügen kurze Beine haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von j.h. TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Jeanette Francis (Cate Blanchett), die sich seit Jahren Jasmine nennt, landet sichtbar verwirrt auf dem Flughafen von San Francisco. Sie hat durch die betrügerischen Machenschaften ihres Gatten Harold (Alec Baldwin) ihr Vermögen und ihre Wohnung in New York verloren und will bei ihrer Schwester Ginger ein neues Leben beginnen. In Rückblenden und Selbstgesprächen reflektiert Jasmine ihr bisheriges Leben. Der Alltag der als Kassiererin in einem Supermarkt arbeitenden Ginger gerät nun auch durcheinander - und ein "Neuanfang" ist für eine ehemalige High-Society-Lady nicht wirklich einfach ...

BLUE JASMINE fasziniert den Zuschauer durch die kunstvolle Montage von Gegenwart und Vergangenheit bis zur letzten Minute. Cate Blanchett, die für diese Rolle 2014 mit dem Oscar für die beste weibliche Hauptrolle ausgezeichnet wurde, lässt mit Jasmine Erinnerungen an die Blanche in Tennessee Williams' A STREETCAR NAMED DESIRE aufkommen, die ebenso dramatisch an ihrer neuen Umgebung scheitert. Nach dem in London spielenden MATCH POINT (2005) enttarnt Woody Allen (*1935) in diesem vergleichbar bösartigen Melodram wieder einmal die amerikanischen Gesellschaft hinter dem schönen Schein.

Die Blu-ray von WARNER präsentiert den Film in hervorragender Bild- und Tonqualität. Als Extra sind Presseinterviews mit Cate Blanchett, Andrew Dice Clay und Peter Sarsgaard anlässlich der Premiere enthalten (30 min, deutsch untertitelt), in denen einiges über den genialen Inszenierungsstil von Woody Allen zu erfahren ist. Der Kinotrailer wurde leider nicht berücksichtigt. Thematisch für ein erwachsenes Publikum konzipiert, ist der Film entgegen der FSK 6-Freigabe für unter 12-jährige Zuschauer mit Sicherheit ungeeignet - nicht wegen sittlicher Gefährdung, sondern hinsichtlich der Verständlichkeit.

Ein Pflichtkauf für jede anspruchsvoller sortierte Sammlung!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen