Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,60
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Anderes Cover. Buchschnitt leicht verschmutzt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Blindsighted (Grant County) (Englisch) Taschenbuch – 1. Oktober 2002

4.4 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Oktober 2002
EUR 10,14 EUR 0,28
4 neu ab EUR 10,14 24 gebraucht ab EUR 0,28
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In Blindsighted (book one of an anticipated three featuring Grant County, Georgia, pediatrician and coroner Dr. Sara Linton), first-time novelist Karin Slaughter comes out swinging in true medical examiner fashion. That is to say, covered with blood from the get-go.

Without warning, the body jerked violently, pitching forward and slamming Sara onto the floor. Blood spread out around both of them, and Sara instinctively clawed to get out from under the convulsing woman. With her feet and hands she groped for some kind of purchase on the slick bathroom floor. Finally, Sara managed to slide out from underneath her. She turned Sibyl over, cradling her head, trying to help her through the convulsions. Suddenly, the jerking stopped.

Sibyl is, or was, Sibyl Adams, a college professor who had the misfortune of being drugged, savagely raped, slashed, and left for dead in the toilet of the local diner, to be coincidentally discovered by Sara Linton. Coincidences don't stop there, and neither do the rapes and murders. The next is, unimaginably, still more gruesome than the first and it, too, is discovered by Dr. Linton. Police Chief Jeffrey Tolliver is Sara's ex-husband, and mercurial detective Lena Adams, another major player in the ensuing drama, was Sibyl's twin sister.

And the monster behind these increasingly more depraved acts? Suspects abound, from the diner's jack-of-all-trades, Will Harris, to Victim No. 2's boyfriend, to Jack Allen Wright who, a dozen years prior, raped Dr. Linton (that rape had been a secret until now). There are other possibilities, naturally, and it soon becomes apparent that Sara's an intended target.

A graduate of the Patricia Cornwell school of mayhem and gore, Slaughter has faithfully stitched together a fast, engaging, and diverting read complete with a strong-yet-vulnerable heroine. Characters are nicely if somewhat obviously drawn, the plot is inventive, and the narrative's pacing quickens the pulse straight to the cliff-hanging denouement. And really, what more can you ask of an ME thriller? --Michael Hudson -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

“An unflinching suspense thriller . . . Blindsighted is a promising debut, and Karin Slaughter is a novelist to watch.” (George P. Pelecanos, author of Right as Rain)

“A debut of rare quality that grips like a vise from the first page.” (Val McDermid, author of Place of Execution)

“Excellent . . . and a plot with enough twists and shocks to keep you turning the pages.” (Peter Robinson, author of In a Dry Season)

“Shockingly good . . . beautifully and believably rendered. Slaughter may very well be the next Thomas Harris.” (Laura Lippman, author of The Sugar House)

“This is storytelling at its finest, written in perfect pitch. A scary, sure-fire winner.” (John Westermann, author of Exit Wounds)

“Pitch perfect. Karin Slaughter is a new force to be reckoned with.” (Steve Hamilton, author of A Cold Day in Paradise)

“Blindsighted is everything a book should be, and Karin Slaughter is a significant new voice in American crime fiction.” (Jane Haddam, author of True Believers)

“Karin Slaughter’s debut is taut, mean, nasty and bloody well written.” (Stella Duffy, author of Beneath the Blonde)

“Blindsighted is an extraordinary debut. Slaughter has created a ferociously taut and terrifying story.” (Denise Mina, author of Garnethill and Exile)

“What a terrifying book! Disturbing, original, haunting.” (Ellen Conford)

“Gruesome forensics, inventive plotting, strong/imperiled heroine . . . Perfect escapist fare.” (Kirkus Reviews)

“A very promising debut by a very talented writer. I recommend it highly.” (Deadly Pleasures magazine)

“Engaging...marks the debut of a promising young author.” (Publishers Weekly)

“Scary, shocking and perfectly suspenseful… Will propel the Georgia native right onto the ‘must read’ list for suspense fans.” (BookPage)

“An accomplished first novel...[with] a riveting plot.” (Booklist)

“An extremely mature first novel, with well-developed characters and a finely tuned plot.” (Library Journal)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Blindsighted ist der Startschuss einer unglaublichen Thriller-Reihe.
Die Inhaltsangabe werde ich mir mal sparen, die kann man ja oben lesen.

Also ich finde, dass Karin Slaughter durch ihre drei Hauptcharaktere eine gute Grundlage für dieses und die kommenden Bücher geschaffen hat. bei den meisten Reihen habe ich das Problem, dass ich mich nicht mehr an die genaue Reihenfolge erinnern kann, weil die "Fälle" nichts mit dem privaten Leben zu tun haben. Das ist hier, so finde ich, anders. Es ist aber auch nicht , wie bei Kathy Reichs, wo die liebe Pempe in jedem Buch ein anderes Familienmitglied retten muss, weil es sich in eine Skekte oder sonst was verwickelt hat. Ich kann es nicht beschreiben, es ist halt ein gutes Mittelding.
Neben dieser Tatsache sind die "Fälle" meiner Meinung nach richtig spannend, die Story in sich hat jede Menge Wendungen. Denn Slaughter hat selbst gesagt, dass sie ihre Charaktere nicht auf der Stelle laufen lassen will, sodass sie Wurzel schlagen. Deshalb gehe ich sogar soweit zu sagen: Sie schreckt vor nichts zurück. Was ich als mitfiebernder Leser grausam finde (für die Charaktere), aber ansonsten nicht nur mutig sondern auch genial. Ich ziehe echt meinen Hut vor ihr! Bei ihr aknn man mit allem rechnen!

Und noch was allgemeines: ich weiß es gibt Leute da draußen, die sich sagen "band eins, zwei oder drei - ist doch egal womit man anfängt und in welcher Reihenfolge ich das lese". Ich empfehle jedem, (nein ich bitte jedem) das hier nicht zu tun, denn ist echt nicht dasselbe, wenn man Dinge schon vorher weiß! Sowas ist blöd, echt blöd!
Gebt Sarah, Jeffrey und Lena eine Chance! Fiebert mit ihnen mit!
(wenn ihr aber alle gelesen habt und dann nochmal eines der anderen Bände lest - das ist echt fast herzzereißend, ich spreche da aus Erfahrung...!)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Holly am 14. November 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
hat es nicht meine Erwartungen erfüllt. Alle möglichen Leute haben mir schon gesagt, dass sie K.S. Bücher toll finden. Warum nur? Die Story ist blutig, brutal und vorhersehbar. Auch die Protagonisten sind besetzt, wie in 1000 anderen Krimis auch. Absolutly boring!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
ich bin auf Karin Slaughter gestossen, als ich die zwei Bücher von Will Trent gelesen habe. beim dritten Buch arbeiten Will Trent und Sara Linton zusammen (erster Fall Tote Augen/Undone). damit ich auch die Geschichte von Dr. Linton kenne, lese ich nun zuerst diese Bücher.
Die Geschichte ist spannend geschrieben. Beim letzten Drittel des Buches hatte ich einen Verdacht, wer der Schuldige ist, was sich als richtig erwiesen hat :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
After Dr. Sara Linton gets an earful from her mother on the first page, things tumble into medias res in the sleepy college town of Heartsdale/Georgia. She finds a local college professor brutally beaten and raped in the ladies' room of the local diner. Not only being the town's pediatrician but also the local ME, she has to perform autopsy on the victim, revealing gruesome details. While still dealing with the first case she and her ex-husband COP Jeffrey Tolliver have to deal with the second blindsighted victim. The perp could strike again any time...While dealing with these cases, Sara also tries to deal with her own fear of what has happened to her 12 years ago and sorting out her feelings for her ex-husband. I beg to differ with the review from Publishers Weekly: Neither are the dialogues inept nor trivia-cluttered and neither remains "little suspense" in the end (although the end may be a tad too well-rounded). I am sure that you will like this book, if you are a Patricia Cornwell or Keithy Reichs fan. I have finished reading this book yesterday and I am going to buy the second one in this series today---despite of Publishers Weekly ;-).
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Blindsighted ist der erste Teil einer Krimiserie. Die Hauptcharaktere sind der Polizist Jeffrey Tolliver und die Gerichtsmedizinerin Sara Linton, die als Zweitjob auch noch als Kinderärztin im lokalen Krankenhaus arbeitet.

Das Buch fängt ziemlich spektakulär an und bleibt von da an spannend: Sara ist mit einer Bekannten in einem kleinen Lokal zum Essen verabredet. Beim Gang auf die Toilette findet sie dort die übelst zugerichtete Zwillingsschwester einer Kollegin von Jeffrey, die noch auf der Toilette stirbt. Scnell stellt sich heraus, dass der Mörder anscheinend ein Serienkiller ist und die Jagd nach ihm gestaltet sich äußerst tubulent. Das Buch ist wirklich sehr spannend zu lesen, wenn auch manche Details der Morde sehr ekelig dargestellt sind. Nichts für schwache Nerven. Insgesamt hatte ich beim Lesen den Eindruck dass dieses Buch eben nicht der erste Teil einer Serie ist, sondern dass mindestens ein Buch fehlt: Zwischen den Hauptcharakteren besteht schon so eine lange und komplizierte Geschichte, dass es mir etwas übertrieben schien, das alles in einem Buch einzuführen. Deswegen ein Stern Abzug.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Auf der Damentoilette eines Restaurants stößt Kinderärztin Sara Linton auf eine schwer verletzte Frau, die offensichtlich von einem Wahnsinnigen angegriffen wurde. Die Blinde weist mehrere Stichwunden auf. Sara ist nicht mehr in der Lage, ihr zu helfen. Da sie nebenbei auch als örtliche Pathologin tätig ist, ist Sara an den Ermittlungen beteiligt. Dazu muss sie mit ihrem Exmann Jeffrey Tolliver, dem Polizeichef von Heartsdale, zusammenarbeiten. Aber nicht nur der enge Kontakt zu dem Mann, von dem sie sich wegen seiner Untreue getrennt hatte, ist eine Belastung. Das Opfer wurde auch sexuell missbraucht, was in Sara alte Wunden aufreißen lässt. Doch dies versucht sie mit allen Mitteln vor Jeffrey zu verbergen, den sie noch nicht ganz aus ihrem Herzen ausgeschlossen hat. Währenddessen gibt es kaum Anhaltspunkte zur Lösung des Falls. Dann schlägt der Täter erneut zu.

Schon mit ihrem Erstling katapultiert sich Karin Slaughter in die erste Riege der populären Thrillerautoren. Ihre Markenzeichen sind das vermeintliche Kleinstadtidyll im Süden der USA und sehr explizite Beschreibungen von bestialischen Verbrechen und ihren Folgen. Ihre Geschichten lassen sich aber nicht auf eine Effekt heischende Blutrünstigkeit reduzieren. Der Roman ist dramatisch und hochspannend inszeniert mit Charakteren, die teils sperrig und nicht gefällig sind. Sara ist eine gestandene Heldin mit Blessuren, die ihr das Leben geschlagen hat. Mit Jeffrey bildet sie nicht nur ein hervorragendes Ermittlerduo, ihr durch Differenzen geprägtes Privatleben ist ein weiterer Punkt, der die Erzählung so ansprechend macht. Ein hervorragender Einstieg in eine neue Serie. Thrillerfans werden sich den Namen Slaughter merken müssen. (TD)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen