Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Blick über die Schult... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Blick über die Schulter: Anspruchsvolle Fotografie und Bildbearbeitung - Von erstklassigen Beispielen lernen Gebundene Ausgabe – 1. April 2010

4.1 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 10,38
58 neu ab EUR 39,90 8 gebraucht ab EUR 10,38

Alles für die Schule
Schulbedarf 2016 mit besonderen Angeboten vom 22.8. bis 4.9. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Blick über die Schulter: Anspruchsvolle Fotografie und Bildbearbeitung - Von erstklassigen Beispielen lernen
  • +
  • Besser Fotografieren: Die hohe Schule der kreativen Fotografie
Gesamtpreis: EUR 76,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Blick über die Schulter (dpunkt-Verlag)

Ein Buch, das mich gleich, nach dem ich es aufschlug und los las, fesselte. Ich bemerkte aber sehr schnell: es ist anders. Der Autor, George Barr, gibt eine Menge an Informationen. Er erwartet aber, dass Grundkenntnisse der Fotografie und Bildbearbeitung vorhanden sind. Dann schaute ich auf die Rückseite des Buches und fand bestätigt, für den Anfänger ist es nicht ausgewiesen.
In unserer Fotoclubszene erfahren wir manchmal, dass ein Fotograf ein paar Türchen öffnet und etwas von seiner Erfahrung weitergibt. Das leistet dieses Buch nachhaltiger, es ermöglicht, auch nachträglich noch mal nachzuschlagen. Wie in jedem guten Fotoclub, haben wir natürlich eine kleine eigene Bibliothek mit unseren Lieblingsbüchern, die wir besprechen und gemeinsam aussuchen. Dies Buch von George Barre gehört nun dazu.
Im 'Blick über die Schulter' sind 23 fotografische Themen enthalten, einmal quer durch alles, was fotorelevant ist. Einige Themen davon waren schon einmal vor der eigenen Linse, es bleiben aber viele, die noch als Arbeitsthema offen sind.
Jedes der 23 Kapitel beginnt mit der Definition zum Motiv, mit Tipps zur Aufnahme und Gedanken, wo denn entsprechende Motive zu finden sein könnten und warum es sich lohnt, so etwas zu fotografieren.
Die meisten anderen Fotobücher gliedern sich nach Aufnahme- oder Bildbearbeitungsthemen. Das ist praktisch, um schnell nachzuschlagen, wie sich diese oder jene Technik auf ein Bild anwenden lässt.
Einen ganz anderen Weg geht George Barr, er lässt sich tatsächlich über die Schulter schauen, wie er seine Bilder ersinnt und ausarbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Blick über die Schulter (dpunkt-Verlag) von George Barr

Jeder ambitionierte Fotograf hat sich sicherlich diese Frage schon gestellt: Wie macht ein Top-Fotograf nur solch schöne und interessante Bilder?

Auch ich habe mir diese Frage bereits oftmals gestellt. Wer gute Bilder machen will, muss einfach hart an sich arbeiten. Gute Bilder dienen dabei immer hervorragend als Vorbild.
Aber das Bild ist dann leider schon das Endresultat einer ursprünglichen Idee, der fotografischen Umsetzung und der späteren Bildbearbeitung. Wie also sinnvoll lernen? Welche Kriterien eines guten Bildes sind objektiv und welche subjektiv?

All diese Fragen beantwortet George Barr in diesem Buch auf eine zielführende und verständliche Art und Weise.
Er zeigt verschiedene Projekte (Architektur, Menschen, Landschaften, etc.) und jeweils chronologisch alle Phasen Schritt für Schritt:

Die Idee und seine Gedanken hierzu
Kamerastandpunkt und das Erarbeiten einer Szene
Die Entstehung des Bildes und dessen Umsetzung
Die Bewertung und Interpretation der Bildgestaltung
Die technische Bearbeitung in der Bildbearbeitung

Eines wird beim Lesen ganz schnell klar. Es ist nicht die technische Ausstattung die über ein gutes Bild entscheidet. Es ist vielmehr die perfekte Beherrschung der Fotografie und die vollständige Kalkulation der Situation.
George Barr gibt Einblick und trainiert regelrecht gewisse Denkmuster und Prozesse, welche sich für jedes Bild nutzen lassen.

Ein tolles Buch, deshalb 5 von 5 Sterne!

Herzliche Grüße

Marco Müller
Fotoamateure Teningen
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vorwerfen könnte man George Barr – und in den kritischeren Rezensionen wird das auch hervorgehoben –, dass er zwar Photoshop-Wissen voraussetzt, aber dann manches Vorgehen der Bildbearbeitung doch zu detailliert programmspezifisch schildert. Manche der Methoden scheinen auch nicht sehr effizient, andere fragwürdig.
Viel mehr mag ich an dem Buch nicht kritisieren. Denn keine Fotobücher haben mir zu solchen Fortschritten verholfen wie die Bücher von George Barr, und das gilt auch für dieses. Er legt seinen Schwerpunkt auf Fragen der Komposition und Gestaltung und lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers immer wieder auf diese Kernpunkte – seine Bildbeispiele (vor allem der Werdegang der Bilder) geben ihm recht. Dabei vermittelt er sein Wissen wohltuend frei von intellektuellem Wortgedrechsel, sehr praxisorientiert und nachvollziehbar. Wer vor allem an fotografischer Komposition interessiert ist, wird wenige Bücher finden, die Barrs Büchern gleichkommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
o.k., meine Erwartungshaltung war hoch, als ich das Buch in Händen hielt und mir die dazu gelesenen Rezensionen ins Gedächtnis rief. In dieser Haltung schlug ich das wertig erstellte Buch des dpunkt-Verlags in der Hoffnung auf, viele nützliche Hinweise zu finden, die mich in meiner fotografischen Praxis weiterbringen. So wie der Autor erstelle ich meine Bilder von der Idee bis zum fertigen Ausdruck vollständig in eigener Regie und mit eigenen Mitteln. Wie beim Autor erfolgt auch bei mir die Ausgabe der Bilder auf Fineart-Medien mit dafür geeigneten Druckern. Es gibt also eine große Zahl übereinstimmender Vorgeheinsweisen und Techniken, denen sich Autor und Leser in gleicher Weise zuwenden. Für mich ist es beim Lesen allerdings so gewesen, dass ich entweder die Überlegungen des Autors bereits selbst angestellt hatte und zu einer entsprechenden Lösung oder Umsetzung gekommen bin oder mich die Erläuterungen insbesondere in der gewählten Form nicht interessieren, weil sie rein technischer Natur bezüglich der Bedienung von Bildbearbeitungssoftware sind. Ob ich nun Apfel und Shift oder irgendetwas anderes auf der Tastatur meines Computers drücken muss, ist mir bei meinem beabsichtigten Blick über die Schulter (m)eines "Meisters" wirklich unwichtig. Ich fand es an anderer Stelle besser und kompetenter. In der Reihe Fotografie & Bildbearbeitung des Verlages dpunkt z.B. gibt es dazu sehr empfehlenswerte Bücher, von den ich an dieser Stelle nur die digitale Dunkelkammer" und Fineart Printing" (beide von Gulbins & Steinmüller) anführen will.

Was also bleibt übrig vom Blick über die Schulter von George Barr?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen