Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 19. Mai 2013
Tut mir leid - aber meine Erfahrungen mit dem Blaupunkt Navi Travelpilot 70 EU waren ganz anderer Art:

Was ist schlecht?
1. Der Bildschirm ist bei hellerem Umgebungslicht aufgrund der blassen Farben nur noch schwer lesbar - bei Sonnenlicht geht kaum noch was.
2. Die Sprachausgabe der sterilen, kalten Computerstimme klingt nicht nur wie in den Anfängen der ersten Navis - sie ist auch bei höchster Lautstärkeeinstellung ab ca. 120km nicht mehr verstehbar.
3. Stau wird zwar angezeigt - aber recht spät, sodaß man reinfährt und dann meldet das Navi: hier ist ein Stau - na super - technische Meisterleistung.
4. Bei einer Fahrt in die Eifel hat uns das Navi über Belgien dorthin geführt - wir kamen nicht nur in jeden einzelnen Stau auf dieser Strecke (vom Navi vermutete Ankunftszeit lag bei 28.23h Verspätung) - zum Vergleich haben wir zuhause anschl. ein altes Navigon die Strecke nochmal berechnen lassen - mit einem kleinen Unterschied von 52 km!!!
5. Viele Buttons/Möglichkeiten sind noch blass unterlegt, d.h. da wird wohl ein - vermutlich teuer zuzukaufendes - Update angeboten werden. Wenn ü b e r h a u p t Updates angeboten werden - was man bei der Firmenpolitik von Blaupunkt bezweifeln kann; andere Kunden weisen in Foren daraufhin, dass Updates nicht kamen oder unmöglich sind.

Was ist gut?
1. Die Größe des Navibildschirms.
2. Die Reduzierung auf wesentliche Inhalte in der Darstellung der Karte.
3. Die moderne Kacheloptik bei der Menüauswahl.

Ob das reicht?
Mir nicht! Habe noch niemals ein schlechteres Navi gehabt - das kommt dabei raus, wenn man nur die positiven Rezensionen gelesen hat und blind den Tests vertraut - so wie ich das leider auch gemacht habe.

Fazit: Das Navi ist in dem Zustand definitiv nicht mal 50 Euro wert-ein absolutes Chinabilligheimergerät das unter dem Namen Blaupunkt überteuert verkauft wird!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Da ich beruflich als Telekom ST als Entstörer unterwegs bin, ca. 250km täglich runterradle, bin ich auf NAVI's angewiesen, jeden Hersteller hab ich schon gehabt, billig, teuer, Hersteller, deren Namen nicht einmal schreiben konnte, jeder hat seine Vorteile, seine Nachteile, aber in großen und ganzen taten sie ihre Arbeit, Bedienung gewöhnungsbedürftig bei jeden, aber was kann man denn auch von einen High-Tech Gerät aus Fern-Ost für ca. 100.- denn schon erwarten. Dacht ich mir, nimmst mal was "besseres, teureres, wo ein bekannter Name draufsteht- BLAUPUNKT, kostet auch bedeutend mehr als die anderen. Bei Amazon bestellt, wie gewohnt sofort gekommen! Ausgepackt, sieht ja sehr hochwertig aus, eingeschaltet, die erste große Enttäuschung: Displayauflösung das ein jedes Billig-Handy ein schöneres Bild hat, Ruckelt, Eckt an alles Seiten, Die Zielführung ist ein einziges Chaos, Routen werden berechnet, zum Kopf schütteln, wenn ich z.B. eine Straßenabfahrt übersehe, heißt es nicht: Bitte umkehren, sondern es wird eine neue Route mit über 20km berechnet! Ich komm durch Ortschaften durch (GRUNDLOS!!!) die keiner kennt und vor allem hätte es nicht sein müssen. Naja, vielleicht gibt es ja ein Update, an PC angestöpselt, eine 2 Stündige Prozedur durchbemacht das der PC es erkennt, (Bin ich wirklich gut drauf, wie soll das ein Laie machen???) Update von über 4 Stunden runtergeladen, Installiert, Eingeschaltet, Aufgehängt! geht nicht mehr!! Auf der ganzen Blaupunkt Seite KEIN Service vorhanden! Zurück an AMAZON- Problemlos (DANKE an AMAZON). Naja, dacht ich mir, Montagsgerät, versuchst es nochmal, sah ja hochwertig aus, Neues Gerät gekommen, wieder genau das gleiche durchgemacht, nach Update KEINE Funktion und KEIN Service verfügbar!! Zurück an AMAZON, Tut mir Leid, aber dafür ist es leider zu teuer! Ich find es nur Schade, das Blaupunkt seinen Namen so billig verkauft, ein so minderwertiges Gerät verkauft, es scheinbar weiß, darum haben sie den ganzen NAVI-Service auf der Homepage entfernt oder versteckt! Mein Favorit ist dann wohl wieder TOMTOM......Schade, ich war immer so Stolz auf Blaupunkt.....
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Auf Empfehlung meines VW-Händlers liess ich mir von ihm in meinen Neuwagen das Philadelphia 835 von Blaupunkt anstelle des vorhandenen VW-RCD 310 einsetzen. Lt. Beschreibung sollen alle vorherigen Anschlüsse und so auch die Lenkradfernbedienung einwandfrei funktionieren. Das war für mich eine zugesicherte Eigenschaft und sehr wichtig. Denn ich hatte bei der Fahrzeugkonfiguration extra die Mobiltelefonvorbereitung geordert, weil ich auch während der Fahrt viel telefonieren muss.

Leider bekam ich erst nach dem Einbau des "835" die Ansage, dass die sich aus der Mobiltelefonvorbereitung ergebenden Funktionen künftig nicht mehr nutzbar wären. Das sei dann wohl eine vergebliche Ausgabe (€ 350,oo) gewesen.
Also künftig keine Lenkradsteuerung und keine Anzeige in der Multifunktionsanzeige für den Telefon-Gesprächsaufbau. Dieses über das "835" aufzubauen ist sehr zeitaufwendig und dabei äusserst gefährlich. Denn bis zu 30 Sek. war mein Blick -mit Unterbrechungen- weg vom Strassengeschehen.

Sicher, ich hätte gleich nach dem Einbau den Wiederausbau fordern können. Da aber die Navisoftware schon gestartet war, wollte ich es zumindest einmal probieren. Mit fatalen Folgen. Zwei Auffahrunfälle konnte ich gerade noch vermeiden. Meinung des VW-Händlers: Zum Telefonieren sollte man doch Anhalten. Aber warum/wofür hatte ich denn die Mobiltelefonvorbereitung mit Freisprechen?

Das Kartenupdate innerhalb 30 Tage war für mich - obwohl PC erfahren - sehr umständlich. Es klappte nicht. Auch, weil die Speicherkarte einen Fehler hatte. Nur mit der Mithilfe von Blaupunkt, ausnahmsweise, konnte es herunter geladen werden. Denn eigentlich hätte ich mich an naviextras.com, in Ungarn oder vielleicht auch Usbekistan, das wusste man nicht so genau, wenden müssen!? Die Navisoftware ist von TOMTOM und somit akzeptabel.

Doch das Radio ist mies. Es hat für mich/uns den schlechtesten Empfang in 40 Jahren Autofahren. Der Grund für diesen Mangel soll bei Blaupunkt bekannt sein. Von dort kam die Empfehlung, eine zusätzliche Antenne um die Windschutzscheibe umzu einbauen zu lassen. Dann wäre es vielleicht besser! Kosten ca. € 180,00, die ich ich zahlen müsste. Und das will ich nicht bei meinem Neuwagen.

Mit viel Schwierigkeiten konnte ich den VW-Händler überzeugen, das Gerät zurück zu nehmen. Hierbei musste ich die Kosten für den Aus-und Einbau übernehmen.
Diese "Blaupunktreise" kostet mich danach für 2 x Aus- und Einbau insgesamt € 200,00.
Ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende.

Auf dem "835" steht wohl Blaupunkt `drauf und man kann an eine deutsche Marke glauben, doch es ist eine Made aus China.

Und für die Software fühlt Blaupunkt sich auch nicht zuständig. Das ist naviextras.com, irgend in Ungarn oder vielleicht auch Usbikistan? Das konnte man mir nicht sagen.

Also ich meine: Hände weg vom Blaupunkt Philadelphia 835
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Habe das Gerät Travelpilot 70 seit rund 6 Monaten im Einsatz und bin leider enttäuscht. Auch ich habe mich wie ein anderer Rezensent vom Namen Blaupunkt verführen lassen. Da das Gerät über Amazon eine Lieferzeit von 3 Monaten gehabt hätte, habe ich es über einen Baumarkt für EUR 299 (!) bestellt und nach 3 Wochen endlich bekommen. Das Display ist groß, aber wer ein Iphone gewöhnt ist, wird die Schärfe deutlich bemängeln. Da sich bei der ersten Montage der Saugnapf von der Windschutzscheibe löste, viel das Gerät auf den Boden des Fahrzeugs, dabei brach der Ladestecker ab und musste nachgekauft werden. Die Kontaktaufnahme zum Service gelingt nur per Email. Die Lieferzeit des Ersatzkabels für rund EUR 14,00 dauerte ebenfalls über eine Woche, ein Nachkauf über Amazon war nicht möglich. Beim Eingeben der Strassennamen muss man die Namen komplett eingeben, es gibt keine Auswahlvorschläge nach den ersten eingegeben Buchstaben. Das ß muss man eingeben, ein ss reicht dazu nicht, denn damit wird ein Strassennamen mit ß nicht gefunden. Das ß überhaupt zu finden gelang erst nach einiger Übung und Zeit. Intuitive Gerätebedienung sieht anders aus. Heute dann die nächste Enttäuschung: Updates sind nur über Windowsrechner möglich. Wer einen mac hat muss sich einen PC besorgen. Ich hatte davor ein Navi von Aldi für ein Drittel des Preises und war wesentlich glücklicher mit dem Produkt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Der Navi bekommt von mir 3 Sterne, Blaupunkt selbst aber nur einen.
Als der Navi lief war er doch recht flott beim Einschalten und Berechnen
mehr kann ich nicht beurteilen.

Erst mal schlug die Anmeldung mit Livetimeupdate fehl. Die frei gerubbelte Nummer wurde nicht akzeptiert. Nach dem Rat einer anderen Rezension hier half mir der Blaupunktservice problemlos mit einer neuen Nummer. Mit dieser hatte ich dann doch Erfolg.
Man kann sich die Datei nicht mal autark wie früher runter laden, DRM lässt grüßen, nein das Navi muss die ganze Zeit angesteckt sein und das bei diesem langsamen Datendurchsatz.

Und nach dem live update war das Gerät auf Grund mangelhafter Software Schrott. Erst mal dauerte es die halbe Nacht dann kamen "Fehler beim Schreiben der 2ten Datei". Also das backup wieder drauf und neuer Versuch.
Stunden später "Fehler beim Schreiben der 2ten Datei". Es war danach nicht mal ein Neustart möglich. Fast jeder billige MP3 Player hat eine Software drauf die den Player in der Urzustand versetzt bei Blaupunkt spart man diesen Speicher. So kam ich nicht mehr
an den Speicher um irgend was zu retten. Und das beim livetimeservice. Was macht man wenn das Rückgaberecht beendet ist? Eine sehr kurze livetime.

Schade aber es half nur zurückschicken. Das aber ging bei Amazon ganz unproblematisch flott war auch das Geld zurück.

Nun versuch ich es mit dem kleinen Bruder TP50 und wollt auf ein Update verzichten doch es ist im Preis mit drin und ich versuch es noch mal. Jetzt kommt die Meldung von Blaupunkt das man an einer neuen Updatesoftware feilt. Die soll Ende Sep/13 fertig sein.
vielleicht kann man den TP70 dann wieder kaufen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
Vergesst also jegliches B. Navi. Veraltete Technologie und Software.
Kein Support.
Also - Hände weg von Blaupunkt Navigationsgeräten ! ACHTUNG
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Navi synchronisiert mit GPS viel später als sein Vorgänger. Ungefähr 10x später.

Nach Satellitenfund liegt das Fahrzeug im Display noch lange "neben der Spur".

Schaltet nicht aus bei Zündungsabschaltung. Sein Vorgänger hat das gemacht.

Wenn man den Li-Akku also nicht schnell schrotten will, dann fummelt man sich zum schlecht zu ertastenden Aus-Knopf, der dann auch noch länger gedrückt werden muss. Schade, dass die Entwickler selbst sich von den Hungerlöhnen keine Autos leisten können. Vielleicht gibt es in dem Land ja auch keine Straßen? Oder keine Daten über solche? Ausprobiert hat das auf jeden Fall keiner mit Qualifikation höher als BWL.Fuzzi.

Cradle ohne Kontakte für Strom und TMS ist suboptimal.
Cradle klickt nahe dem Zerstörungsgefühl ein und aus.

Nicht ablesbar, wenn die Sonne drauf scheint.

Wo das Becker mich zuverlässig durchführte, ist der Empfang wohl zu schwach für die Häuserschluchten meiner Großstadt.

Vielleicht sollte man den Elektronikern mal das von den Designern darum herum gepfuschte Gehäuse zeigen? Es ist schön, es ist flach und wegen des Metallrahmens auch so etwas wie ein Faradayischer Käfig.

Welches smartphone hat überall den schlechtesten Empfang? Richtig, das mit dem Metallrahmen!

Ein guter Pluspunkt ist der Fbas-IN, über dessen Existenz sich kaum etwas finden lässt. Bei anliegenden Signal übernimmt der Videoeingang das Display. Die Heimlichtuerei ist wohl darin begründet, dass eine E-Nummer nur vergeben wird, wenn während der Fahrt keine normalen Videos laufen können.

Wenn man von HF so wenig versteht, ist es nicht mehr Blaupunkt. Da wird am Schluss auf das Gerät aus einer unbekannten Fertigung ein Blaupunktaufkleber aufgebracht. Die Radio-Marke seines Vorgänger war in meiner Lieblingsautomarke fast genauso beliebt wie Blaupunkt. Nur haben die das nicht so verbrasselt.

Ich hoffe, dass künftige SW-Updates den Power-Off noch hinkriegen.

Die Kacheloptik geht mir sowas von am .... vorbei.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Ich habe das Gerät nun einige Tage und bin nach mehreren Testfahrten schlicht und einfach begeistert.
Es beginnt schon mit der Optik – total scharfes Bild in guten Farben, egal ob Tag oder Nacht, man kann immer alles schön erkennen.
Gelungen ist auch die Möglichkeit, das Navi entweder wie gewohnt an der Scheibe zu befestigen, wobei man das Gerät noch vielfach verstellen kann, oder, was für mich neu ist, direkt am Armaturenbrett oben oder unten, wo man halt will, mit einer Klebehalterung - kein Problem.

Ich habe gleich am Anfang im Internet meine Software auf den neuesten Stand gebracht (geht bei meiner LMU-Version ein Leben lang!!), dann gings gleich los.
Das Eingeben von Zielen, Zwischenetappen, POI, alles bisher geklappt ohne Bedienungsanleitung, wesentlich einfacher als auf meinem alten Tomtom.
Die Berechnung der Strecke braucht deutlich weniger Zeit als bei anderen Navis. Vor allem die klare Ansage von Straßennamen erfreut, man braucht sich weniger konzentrieren, wenn einem so klar die Arbeit abgenommen wird.
Der eingebaute TMC-Empfänger hilft auf Wunsch bei Geschwindigkeitsmesssern, Staus und ähnlichen Blockaden.

Einziger Nachteil bisher und Grund für nur 4 Sterne:
Wie mein Vorredner bereits anführte, hatte auch ich das Problem, dass mich das Gerät über eine Straße führen wollte, die bereits seit vielen Jahren nicht mehr existiert... So etwas dürfte nicht passieren.

Dieses sehr schnelle und genaue Navigationsgerät erfüllt voll das Preis/Leistungsverhältnis, vor allem, wenn man es mit anderen Geräten am Markt vergleicht – ein Volltreffer von Blaupunkt.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2016
Ich habe das Gerät wegen des großen 7" gewählt und gehofft, die bisherigen Rezensionen seien etwas übertrieben.
Das Teil ist sehr langsam bei Änderungen der Route.
Fährt man eine andere Strecke als das Teil geplant hat, wird die Route nicht geändert sondern es versucht ( total unsinnig)
immer wieder die geplante Route zu erreichen???
Das Nervigste ist aber das automatische umfahren von Behinderungen ohne Benachrichtigung!!
Bei anderen Geräten wird eine Alternative vorgeschlagen und ich kann entscheiden ob ich es möchte.
Ich kann dieses Gerät absolut nicht empfehlen, und jedem der es z.B. für den Urlaub nutzen möchte raten, eine gute Landkarte mit zu führen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2016
Ich kann nur davor warnen das Gerät zu kaufen, denn wenn ein Problem auftritt kann man es letztendlich nur noch wegwerfen.
Nach einem Software Update ist mein TravelPilot nur noch mit einer Fehlermeldung beim Start hängengeblieben. Nach 3 Monaten, x-Tickets und vielen Anrufversuchen die im Nichts endeten, gebe ich nun auf vom Blaupunkt Service (first servicecenter) eine Antwort dazu zu bekommen und werde das Gerät per Elektroschrott zu entsorgen.
Von Blaupunkt scheint nur noch der einst gute Name übriggeblieben zu sein - schade
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)