Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Blauer Würger: So trank die DDR Broschiert – 15. März 2011

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 26,90 EUR 18,89
1 neu ab EUR 26,90 1 gebraucht ab EUR 18,89

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Kochan, geboren 1968, ist Ethnologe und Historiker. Er arbeitete am Haus der Geschichte in Bonn und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören „Den Blues haben“ und „Bye bye, Lübben City. Bluesfreaks, Tramps und Hippies in der DDR“. Dr. Thomas Kochan führt in Berlin ein Fachgeschäft für authentische Spirituosen, seine Leidenschaft pflegt er auf www.schnapskultur.de.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Alkohol war Teil der Alltagskultur der DDR. Das nämich ist die Quintessenz dieses unterhaltsamen Buches. Im Osten war der Alkoholkonsum eben nur etwas höherprozentig ausgeprägt.
Während der Westen schon feuchtfröhlich mit dem aus Italien mitgebrachten Chianti anstieß, klirrten im Osten noch die Schnapsgläser. Das Spezial-Bier war in der Kaufhalle mal wieder ausverkauft und die Weine aus Bulgarien waren allenfalls etwas für Liebhaber der roten Farbe.
Thomas Kochan versteht es, den Leser kurzweilig mitzunehmen auf eine Reise in die untergegangene DDR und ihre Alltagskultur. Dem Buch merkt man dabei erfreulicherweise nicht an, dass dahinter jahrelange Archiv-Recherchen und wissenschaftliche Arbeit stecken.
Der Autor führt den Leser auf Brigadefeiern, Frauentagsbesäufnisse und Jugendweihen. Findet dabei aber keine Belege, dass getrunken wurde, um dem grauen DDR-Alltag zu entfliehen. Die Gründe für den überproportionalen Schnapskonsum liegen vielmehr in vielfältigen kulturhistorischen und regionalen Zusammenhängen. Und vor allem darin, dass es an Schnaps in der sonstigen Mangelwirtschaft nie fehlte.
Fazit: Ein gut lesbares Buch, das mit Vorurteilen aufräumt und Einblicke in die Alltagskultur der DDR bietet. Prost!
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ist ein ganz wunderbares Buch - sowohl wissenschaftlich als auch mit Blick auf die Unterhaltsamkeit (was ja bekanntlich nicht immer zusammenkommt). Viele Bilder aus Privatarchiven
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden