Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Blauer Montag: Thriller - Ein Fall für Frieda Klein 1 (Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin) von [French, Nicci]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Blauer Montag: Thriller - Ein Fall für Frieda Klein 1 (Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin) Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 99 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Am Ende gelingt es Nicci French erneut, einen so unerwarteten Haken zu schlagen, dass dem Leser der Atem stockt. Das ist meisterlich.“ (NDR Kultur)

"Mit der Psychotherapeutin Frieda Klein präsentiert Nicci French eine aufregende, neue Heldin – und setzt ihre Tradition starker Frauenfiguren fort." (Sonntagszeitung (CH))

"Endlich: Ein guter psychologischer Kriminalroman – kenntnisreich, sachlich kompetent und angemessen auf dem schwierigen Gebiet extremer seelischer Verwerfungen. Intelligenter Plot, psychologisch plausibel." (DIE ZEIT, Tobias Gohlis)

"Blauer Montag ist nicht nur hochspannend, sondern vermittelt auch interessante Einblicke hinter die Kulissen der Psychotherapie." (DRS 1 "BuchZeichen" (CH))

"Starautoren melden sich zurück: Auch diesmal gelingt dem Autoren-Ehepaar eine überraschende Story mit Tiefgang." (Für Sie)

"Blauer Montag ist unglaublich spannend, als Leser möchte man diesen mitreißenden Thriller überhaupt nicht mehr zur Seite legen. Man darf gespannt sein auf die anderen Fälle!" (Badische Neueste Nachrichten)

Kurzbeschreibung

Entdecken Sie die dunkle Seite Londons


Als der 5-jährige Matthew verschwindet, geht ein Aufschrei durch London. In den Zeitungen erscheint sein Bild – und die Psychotherapeutin Frieda Klein kann es nicht fassen: Matthew gleicht bis ins Detail dem Wunschkind eines verzweifelten kinderlosen Patienten von ihr. Ist dieser Mann ein brutaler Psychopath? Warum hat sie das als Therapeutin nicht schon vorher bemerkt? Zusammen mit Inspector Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden eines Mädchens vor mehr als zwanzig Jahren. Mit höchst eigenwilligen Mitteln kommt Frieda dem Entführer sehr nahe. Doch dann beginnt eine Jagd gegen die Zeit …


»Blauer Montag« ist ein packender Psychothriller – und der grandiose Auftakt einer neuen Serie mit der unkonventionellen und sympathischen Therapeutin Frieda Klein.



Produktinformation

Wer ist Nicci French? Jetzt reinlesen [306kb PDF]
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1206 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 477 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (1. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009BHZD3W
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 99 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #5.916 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Nicci French ist seit langem bekannt für ihren Stil, der weniger von der temporeichen Spannung lebt, sondern ein großes Augenmerk auf die Protagonisten, deren Hintergrund und deren innere Entwicklung legt.

'Blauer Montag' bildet nun den Auftakt für eine neue Serie. Einerseits um die Psychotherapeutin Frieda Klein und andererseits um den Detectiv Inspektor Malcom Karlsson herum. Durch den Prolog setzt French hierbei das eine Hauptthema ihres neuen Thrillers in den Raum. Die Entführung eines kleinen Mädchens vor 20 Jahren bleibt unaufgeklärt. Nun wird wieder ein Kind entführt, ein kleiner Junge diesmal. Spurlos bleibt in der Gegenwart des Thrillers auch der kleine Junge zunächst verschwunden.

Während die Polizei unter der Leitung Karlssons fieberhaft ermittelt, übernimmt Frieda Klein von ihrem alten Mentor Reuben einen Klienten. Reuben, der sich in eine Sackgasse manövriert hat und einfach nicht mehr ganz bei der Sache ist.
Ein Klient, Alan, der merkwürdige Träume und Fantasien hat. Träume um einen kleinen, rothaarigen Jungen, dem entführten Kind wie aus dem Gesicht geschnitten. Ist Alan gar der Entführer, bewusst oder unbewusst?
Frieda Klein ringt mit sich und wendet sich dann an die Polizei, doch auf große Begeisterung stößt sie bei Karlsson zunächst nicht. Was sich ändern wird.
Denn das zweite Hauptthema des Thrillers wird im Lauf der Seiten deutlich. Ein Thema, was hier nicht verraten werden kann, da es fast die gesamte Lösung des Falles in sich trägt. Wohl aber kann gesagt werden, dass Nicci French dieses Hauptthema gut recherchiert und sachlich interessant einführt, ebenso, wie die psychotherapeutische Arbeit im Buch gut getroffen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Vorweg: Ich mag eigentlich die Bücher von Nicci French. Aber der Start in eine neue Serie ist den beiden meiner Meinung nach missglückt. In Blauer Montag werde ich durch London geführt und es ist ein London zum Anfassen, ich rieche es, ja, ich fühle sogar den kalten Nebel beim Lesen auf meiner Haut. Genau wegen dieser Schreibe zum Anfassen schätze ich das Autorenteam. Leider hat sich diese Fähigkeit in diesem Buch nicht auf die Protagonisten übertragen. Ich sehe sie nicht. Frieda Klein, die Psychoanalytikerin sehe ich nicht. Mal läuft sie, wie ein Zombie, mit langem Mantel durch das nächtliche London, da sehe ich eine alte, etwas männliche Frau vor mir, dann höre ich, dass sie jung ist und hübsch. Aha. Über die deprimierende Einrichtung ihres Hauses erfahre ich mehr als über die Frau selbst. Ihre Emotionen, ihre Liebe, ihre Beziehungen erfahre ich nur Bruchstücke, die für mich kein Ganzes ergeben. Die Frau ist gestört, so viel steht fest, ich kann mich nicht mit ihr identifizieren, denn alles, was sie tut, tut sie ohne für mich nachvollziehbaren Grund. Sie ist einfach anders. Seltsam beziehungslos und genauso beziehungslos sind der Rest der Figuren. Der kleine Matthew, ich sehe ihn nicht, ich fühle ihn nicht, okay, ich rieche irgendwann seinen Urin und seine Scheiße, aber ich fühle nicht seine Angst. Das macht das Buch für mich unspannend. Zum Schluss habe ich bei der Auflösung sogar Probleme, die Namen zuzuordnen, weil mir die Figuren nicht nahe gebracht wurden. Das ist schade. Ich werde Nicci French trotzdem treu bleiben, vielleicht wollten sie einfach zu viel in einen Roman packen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
INHALT:
1987 verschwindet die kleine Joanna spurlos, die Ermittlungen verlaufen im Sand und das Mädchen wird nie gefunden... 22 Jahre später bekommt die Psychotherapeutin Frieda Klein einen neuen, schwierigen Patienten. Alan Dekker wünscht sich sehnlichst ein Kind und beschreibt Frieda den Jungen ganz genau. Die Therapeutin denkt sich nichts dabei, bis ihr aus der Zeitung der 5-jährige Matthew Faraday entgegen lacht. Der rothaarige Junge gleicht der Schilderung von Alan aufs Haar und wurde vor kurzem entführt. Hat Friedas Patient etwas damit zu tun? Genau das möchte die eigenwillige Psychotherapeutin herausfinden und macht dadurch DCI Karlsson von der Londoner Polizei das Leben schwer...

MEINE MEINUNG:
"Blauer Montag" heißt der Auftakt der Frieda Klein-Buchreihe, die insgesamt 8 Bände umfassen wird. Die Story beginnt im November und hört Ende Dezember auf. Der Handlungsschauplatz wurde nach London verlegt, wobei die Orts- und Schauplatzbeschreibungen so lebhaft beschrieben wurden, dass man die Plätze förmlich vor sich sieht.

Frieda Klein ist schätzungsweise Mitte 30, lebt und arbeitet als Psychotherapeutin in London. Zu Friedas gehören ihre Schwester Olivia und deren 16-jährige Nichte Chloe. Die hübsche, etwas verschlossene Frau setzt sich für ihre Patienten ein und gehört zu den wenigen Leuten, die kein Handy besitzen. Mit recht unkonventionellen Mitteln will sie herausfinden, ob ihr neuer Patient etwas mit dem Verschwinden des kleinen Matthew zu tun hat. Dabei kommt sie immer wieder Detective Chief Inspector Malcolm Karlsson und seiner Kollegin Detective Constable Yvette Long in die Quere, denn die Polizeibeamten versuchen, den Fall "Matthew Faraday" schnell zu lösen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover