Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blaue Bohnen für ein Hall... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: vis-medien
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Blaue Bohnen für ein Halleluja

3.0 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,99
EUR 3,77 EUR 0,78
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Blaue Bohnen für ein Halleluja
  • +
  • Vier für ein Ave Maria
  • +
  • Gott vergibt - wir beide nie!
Gesamtpreis: EUR 19,35
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Rita Pavone, Terence Hill, Lucio Dalla, Teddy Reno, Kirk Morris
  • Komponist: Robby Poitevin
  • Künstler: Ferdinando Baldi, Enzo Barboni, Giorgio Baragli, Franco Antonelli, Duilio Scarozza, Manolo Bolognini, Nino Baragli, Franco Rossetti
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 12. April 2007
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 98 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000LXGOZQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.551 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Auch im Wilden Westen kann es ganz schön komisch werden, wenn sich Cowboys und Indianer zur Abwechslung mal nicht ganz so ernst nehmen und eine knallharte Lady in ihrer Mitte anfängt zu singen. So geschieht es in der Western-Komödie „Blaue Bohnen für ein Halleluja“. Schlagerstar Rita Pavone („Arrividerci Hans“) gibt mit ihren 1,49 m die zielstrebige Big Little Jane. Deren erklärtes Ziel ist es, alles Gold dieser Erde zu vernichten. Denn allein der Fluch des glitzernden Edelmetalls ist es, der das schlimme Schicksal der Indianer besiegelt hat. Dabei kann sie auf die Unterstützung des Häuptlings Sitzender Büffel (Gordon Mitchell) zählen. Auch ihr Freund Fancis (Lucio Dalla) ist immer mit dabei. Jane erleichtert die Banditen der Umgebung um ihre Goldschätze und hortet die Beute in einer Höhle im berüchtigten Tal des Todes. Eines Tages will sie diese dann in die Luft sprengen, damit ein für alle mal Schluss ist mit dem Goldrausch. Das missfällt den Banditen im Wilden Westen jedoch sehr. Zumal sie regelmäßig von einem treffsicheren Weib in Hosen überrumpelt werden, welches ihnen die hart ergaunerte Beute abnimmt. Der gefährliche Gangster-Boss Sancho (Fernando Sancho) will dem Treiben ein Ende bereiten und nimmt die junge Frau gefangen. Ist dies das Ende ihrer Mission? Da naht mit Texas Joe (Terrence Hill) ein rettender Engel. Er befreit sie aus den Fängen der Gauner und schließt sich Jane an. Gemeinsam führen sie den Kampf gegen die Banditen weiter. Als sich Jane in den Abenteurer verliebt, zeigt sie ihm schließlich auch die Höhle, in der all ihre Schätze lagern. Doch nun enthüllt Texas Joe sein wahres Gesicht. Er hat es nur auf das Gold abgesehen und will Jane hintergehen. Als Häuptling Sitzender Büffel ihn dabei erwischt, wird er zum Tode verurteilt. Hat Big Little Jane ihre große Liebe nun endgültig verloren?

Sie singen, sie tanzen und das mitten in einem Western. Viele Fans dieses Genres haben sich gewundert, was Regisseur Ferdinando Baldi da 1967 auf die Beine gestellt hat. In Zeiten der Spaghetti-Western ausgerechnet solche Film-Ikonen wie „Django“ zu parodieren – ein gewagtes Unterfangen. Aus heutiger Sicht jedoch ist dieser Film ein wahrer Genuss und bestes Training für die Bauchmuskeln. Denn der Zuschauer kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus, wenn sich die Darsteller ihre witzigen Sprüche nur so um die Ohren hauen, statt loszuballern. Interessant auch der Auftritt eines zur damaligen Zeit sehr erfolgreichen Schlagerstars, Rita Pavone. Der Rotschopf konnte nicht nur im Duett mit Paul Anka („Kiddy Kiddy Kiss Me“) verzaubern, sondern führte auch die Hitparaden in Italien, Deutschland und einigen anderen Ländern an. Der Versuch, eine Art Musicalfilm mit Westernthematik zu drehen, ist gewagt, dennoch kann man hier ein sehr witziges Ergebnis genießen. Auch Leinwandliebling Terrence Hill macht eine überzeugend komische Figur, ist er doch, genau wie in seinen Erfolgsfilmen mit Partner Bud Spencer, auch dieses Mal nicht auf den Mund gefallen. Und eine Prise Romanik, die gab es einst wohl sogar im Wilden Westen. In Zeiten, in denen jeder Bollywood-Streifen die Zuschauerrekorde bricht, ist „Blaue Bohnen für ein Halleluja“ eine willkommene Abwechslung, die mit jeder Menge Humor das Publikum vor Lachen aus den Sitzen haut.

VideoMarkt

Amerika nach dem Bürgerkrieg: Little Jane (im Original: Little Rita) hat sich als Revolverlady einen Namen gemacht und raubt Banditen die Goldschätze, die diese den Indianern gestohlen haben. Speziell die Indianerstämme unter Häuptling Black Star leiden unter den Raubzügen der skrupellosen Banditen. Jane zur Seite steht der junge Cowboy Texas Joe, der Jane anhimmelt und ihr hilft, das Gold in einer Höhle zusammenzutragen, wo sie es am Ende vernichten, weil es für sie die Ursache allen Übels ist.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
STORY:
Hauptling Sitzender Büffel will, dass alles Gold zerstört wird, damit alle in Frieden leben können. Zu diesem Zweck hat seine Verbündete, die kleine Revolverheldin Big Little Jane (im Original: Little Rita), so ziemlich jedem Gauner das Edelmetall abgejagt und in eine Höhle verfrachtet.
Nur das Gold von Ringo und Django fehlt noch. Außerdem will der mexikanische Halsabschneider Pancho mit seinen Leuten an das gebunkerte Gold.
Für Gefühle hat Jane aber trotzdem Zeit. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den schmucken blauäugigen Jüngling Texas Joe (im Original: Black Star), der ihr und Sitzender Büffel hilfreich zur Seite steht.
ANMERKUNGEN:
Die Hauptrolle der Big Little Jane spielt die damals auch in Deutschland recht erfolgreiche, italienische Schlagersängerin Rita Pavone, auf die der komplette Film zugeschnitten ist. Terence Hills Charakter Texas Joe taucht erst nach knapp einer Stunde auf, und spielt die die zweite Geige.
Das Ganze könnte man als Mischung aus Italowestern-Parodie und Musical bezeichnen. Mehrere genretypische Charaktere (wie Ringo, Django und der mexikanische Banden-Boss) und zahlreiche Filme werden durchaus gekonnt zitiert und auf die Schippe genommen.
Leider stimmt Pavone alle paar Minuten ein Lied an, und gestandene Kerle und wilde Indianer führen dazu peinliche Tanzchoreografien auf. Und wie die 1,49m kleine, 36 Kilo schwere Westernmaus reihenweise Gangster vermöbelt, mit ihrem goldenen Colt durchlöchert, und mit ihren 'Wunderpille' genannten Granaten in die Luft jagt, ist schon ziemlich kurios.
Mit weniger Albernheiten und mehr Substanz hätte man aus der Grundidee einen kleinen Klassiker machen können.
Lesen Sie weiter... ›
38 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich sitze gerade mit einem guten Whisky vor dem TV und schaue mir diesen Film an. Und ich muss sagen ... er ist Klamauk pur ... mehr nicht!!! Er ist einfach nur eine genial verrückte ... verzeihen Sie bitte das Wort ... "Verarschung" (Entschuldigung) des Italo-Western-Genres. Mehr nicht ... aber das reicht schon aus, um sich einen vergnüglichen Western-Abend zu machen.

O.k. ... am Wochenende gucke ich wieder John Wayne, Jimmy Stewart und Henry Fonda. Aber jetzt gerade muss auch mal "Little Jane" sein und Mario Girotti alias "Terence Hill" als ihr Lebensretter!!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Na ja, was soll man zu so einen Klamauk schon sagen. Nicht viel, aber trotzdem sehr unterhaltsam. Meiner Meinung nach passt Rita Pavone überhaupt nicht in diesen Film hinein. Und dazu noch in so einer Rolle.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Also vorweg: Terence Hill hat hier nur eine Nebenrolle, ebenso die Story. Die Hauptrolle spielt Rita Pavone als eine Art singende Calamity Jane.
Das Ganze ist keine Westernkomödie, eher eine kurioser Westernjux oder -musical eben á la Schuh des Manitu auf Italienisch, nur nicht ganz so unterhaltsam. Nett zu sehen wie die "Kleiderschränke" bei den Raufereien auf "Big Little Jane" aufpassen.
Bud Spencer ist mit seiner Synchronstimme als blauäugiger "Sitzender Büffel" mit von der Partie. Durch ein paar gnädige Kürzungen hätte man die Geschichte sicher etwas flüssiger gestalten können, aber mit 2 bis 3 Achteln Roten (immer schön den Spiegel halten) istŽs dennoch unterhaltsam.
Für Fans!!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Genau das ist dieser Film, nicht mehr und nicht weniger - halt: Dieser Film ist auch eine Parodie auf mehrere Western und das Westerngenre generell.

Leider vertragen sich Western, Tanzfilm(chen) und Parodie zumindest in diesem Fall nicht. Es scheint immer der "optimale" Zeitpunkt für einen Gesangsanfall zu sein: wenn ein Verbündeter im Sterben liegt, wenn Django parodiert wurde, wenn dadurch die Hauptakteure den Banditen entkommen können etc., je unpassender, desto besser.

Abgesehen von den Tanz- und Gesangseinlagen ist auch die übrige Handlung konfus: Little Jane auf ihrem Streifzug gegen das Böse mit dem ultimativen Ziel, das Gold dieser Welt zu vernichten, bewaffnet mit ihrem goldenen(!) Colt, der zugleich ihre Panzerfaust ist. Einzigartig an diesem Film ist, dass sich die sogenannten Helden nicht scheuen, einem am Boden liegenden Banditen in den Rücken zu schießen, das kann man kritisch oder als willkommene Abwechslung sehen.

Das Bild ist sauber und störungsfrei, der Ton ist gut, aber die Synchronstimme von Bud Spencer auf dem Häuptling ist verwirrend und ungewohnt. Das Menü ist im Stil des Vorspanns animiert und als Extra gibt es Infos über Terence Hill und einen Trailer, Untertitel gibt es keine. Die Angaben auf dem DVD-Cover sind nicht richtig, die Hauptakteurin ist nicht Little Rita, sondern Little Jane, der Häuptling heißt nicht Black Star und wird auch nicht von Terence Hill gespielt. Es handelt sich wohl um eine vom Ton abweichende Übersetzung.

Fazit: Nicht immer ergibt eine Mischung der Genres einen schlechten Film (siehe Sci-Fi-Western Alien Desperados), aber in diesem Fall kam wirklich nichts Gutes dabei heraus. Es handelt sich in keinster Weise um einen typischen Spencer-Hill-Film, wer danach sucht ist mit 4 Fäuste für ein Halleluja besser beraten. Als Spencer-Hill-Fan kann ich nur 1 Stern vergeben.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden