Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Black Sabbath - Live... Gathered In Their Masses (Deluxe Edition + Blu-ray + Audio-CD) [Limited Deluxe Edition] [2 DVDs] [Limited Deluxe Edition]

4.6 von 5 Sternen 71 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Limited Deluxe Edition
EUR 67,98 EUR 58,46

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Darsteller: Black Sabbath
  • Format: Deluxe Edition, Limited Edition, PAL
  • Sprache: Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 22. November 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 71 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00FKIB3R6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.334 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

"Es ist mehr als ein Comeback, es ist ein Wunder" - Welt Kompakt

Im Sommer 2013 meldeten sich Black Sabbath, die Urgewalt des Heavy Metals, eindrucksvoll zurück. Black Sabbath sorgten mit ihrem von Rick Rubin produzierten Album 13 für einen Rekord. Zum ersten Mal in ihrer 40 Jahre währenden Karriere eroberten Ozzy Osbourne, Tony Iommi und Geezer Butler die Spitze der deutschen und englischen Albumcharts, sowie der US Billboardcharts.
Jetzt erscheint die neue Live-DVD Black Sabbath: Live…Gathered in Their Masses. Die Aufnahmen entstanden im Rahmen der ersten Konzerte zum Album 13 in Australien, wo Black Sabbath nach 40 Jahren das erste Mal wieder auftraten.

Neben den Standard DVD und Blu Ray Versionen mit Konzert und Bonusfeatures (Interview, Backstage- und Showday-Impressionen) gibt es jeweils ein Kombipack-Format mit DVD und Blu Ray, inkl. Live Audio-CD (die separat nicht erhältlich ist), sowie eine Deluxe Box mit DVD, Blu Ray, CD, Poster, Fotobuch, Guitar Pick, Set List und Nachdruck des Show Tickets.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Als ich 1992 Black Sabbath zum ersten und bisher einzigen Mal beim Super Rock Open Air in Mannheim live gesehen habe, hätte ich niemals geglaubt, das das Jahr 2013 ein nahezu perfektes Black Sabbath Jahr werden würde!
Diese Box vollendet die starke "13" Scheibe in unglaublicher Art und Weise!
Unglaublich deshalb, weil ich nicht gedacht hätte, das Black Sabbath überhaupt noch ein Livedokument vorlegen werden. Und dann kommt völlig überraschend so ein Hammerteil um die Ecke.
Die Box ist äußerst stabil, sehr schön gemacht, der Sound ist erstklassig, die Bilder sind super eingefangen, man sieht sofort, das die älteren Herren auf der Bühne einen Heidenspaß hatten. Viel Inhalt für einen angemessenen und fairen Preis! Als einziges Manko empfinde ich, das die Setliste nicht auch komplett auf die beiliegende CD gebrannt wurde. Schade, das hätte man anders machen können & müssen!
Toni Iommi hat noch wie vor eine unglaubliche Ausstrahlung, Ozzy ist und bleibt eben Ozzy, Geezer Butler ist total konzentriert und in der Musik versunken. Der Drummer macht einen unglaublich starken Job, er erinnert mich vom präzisen Timing her fast ein wenig an Phil Rudd von AC/DC. Ob Bill Ward da mitgekommen wäre?
Die Magie und Mystik der Songs wird nahezu perfekt eingefangen. Bei Ozzy konnte ich mir ein paar Mal das Grinsen wirklich nicht verkneifen, einfach göttlich, wenn er vor Toni rumhampelt und dieser das Grinsen anfängt!

Diese Box steigert die Vorfreude auf das 2014er Konzert in Stuttgart noch mal ungemein, den mein persönliches Black Sabbath Freudenjahr ist zum Glück immer noch nicht zu Ende! Wer hätte das jemals gedacht...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Visuelles Zeitdokument der englischen Hardrock-Pioniere, aufgenommen am 29.04.+01.05.2013 in Melbourne, Australien im Rahmen ihrer ersten Konzerte ihrer Welttournee, wo die Band nach 40 Jahren zum ersten Mal wieder auftrat. Mit "Loner"+"End of the beginning"+"God is dead"+"Methademic" performen die Rock-Saurier 4 neue Nackenbrecher ihres aktuellen Albums "13", die jedoch akustisch mit den zeitlosen Band-Klassiker wie "N.I.B"+"Paranoid"+"Iron man" nicht mithalten können. Die Sabbath-Ikonen "Tony Iommi"(Gitarre)+"Geezer Butler"(Bass) prägen den dunklen und intensiven Sound und präsentieren sich in Hochform. Überraschend dabei ist die gesangliche Leistung der lebenden Legende "Ozzy Osbourne", der mit seinen alten Band-Kumpeln das Feuer neu entfacht, und die düstere Band-Magie der Vergangenheit wieder aufleben lasst. Unterstützt wir die Band dabei von den Gastmusikern "Tommy Clufetos"(Drums) und "Adam Wakeman"(Keyboards), die ihre Sache ausgezeichnet machen, und damit auch ihren Teil zum langerwartenden Live-Comeback der Metal-Ikonen beitragen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Melbourne, 2013. ... sind das nicht *Aerosmith* da unten - egal...
Die Sirenen vom Opener *War Pigs* lassen die Gänsehaut anwachsen.
Bei *Into The Void* werden schon die Augen feucht. So fängt es an, bevor man nur noch wie hypnotisiert auf den Bildschirm starrt.
Jetzt kommt mit *Loner* der erste von insgesamt vier Songs (noch Methademic, End Of The Beginning u. God Is Dead?) vom neuen Album *13*, die alle gut verstreut ins Konzept passen. Hier die weiteren Tracks: Snowblind, Black Sabbath, Behind The Wall Of Sleep, N.I.B., Fairies Wear Boots, Symptom Of The Universe, ein super Drum Solo, Iron Man, Children Of The Grave, Sabbath Bloody Sabbath(Intro) und der Rausschmeißer Paranoid.
Spätesten bei *Iron Man* ist man total fertig. Und *Children Of The Grave* gibt mir noch den Rest, ehe ich *Paranoid* nach Bier brülle und Repeat drücken will, hahaha...

Die Herren nähern sich so langsam der 70. an, dass muss man schon mit bedenken. Die Aussies gehen gut mit, die teilweise ihre Enkel sein könnten.
Butler's Bass ist immer noch mit das Beste für mich und zu Riffmaster Iommi und dem Fürsten der Dunkelheit Osbourne (alle Mitte 60.) braucht man eh nix sagen - außer Hut ab. - Nix gegen R.J. Dio (er hat's ja hinter sich), aber mit Ozzy ist's eben am Kultigsten (auch wenn etwas nachgeholfen wird). Er hat die Meute im Griff. Chef Tony Iommi bekommt das Grinsen bei den Mätzchen des Madman's kaum mehr aus seinem Gesicht (kann nur helfen beim Kampf gegen d. Krebs). Ozzy mit seinen Wassereimern wird geliebt. Er ist der GRÖSSTE!
Der Mann an d.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Sind das nich' Aerosmith da unten - egal...
Die Sirenen beim Opener *War Pigs* lassen die Gänsehaut anwachsen.
Bei *Into The Void* werden schon die Augen feucht. So fängt es an bevor man nur noch wie hypnotisiert auf den Bildschirm starrt.
Jetzt kommt mit *Loner* der erste von insgesamt 4 Songs (noch Methademic,End Of The Beginning, God Is Dead?) von d. starken *13*, die alle gut verstreut ins Konzept passen.
(hier noch die weiteren Tracks: Snowblind, Black Sabbath, Behind The Wall Of Sleep, N.I.B., Fairies Wear Boots, Symptom Of The Universe Drum Solo, Iron Man, Children Of The Grave, Sabbath Bloody Sabbath(Intro)/Paranoid)
Spätesten bei *Iron Man* ist man total fertig ... und *Children Of The Grave* gibt mir noch den Rest, ehe ich *Paranoid* nach Bier brülle und Repeat drücken will, hahaha...

Die Herren gehen so langsam auf die Siebzig zu und es ist großartig wie die Aussies mitgehen, die teilweise ihre Enkel sein könnten. Schön, das es die Technik heutzutage möglich macht, das mitzuerleben.
Butler's Bass ist immer noch mit das Beste für mich. Zu Iommi und Osbourne (alle Mitte 60.) braucht man eh nix sagen - außer Hut ab. Nix gegen R.J. Dio (er hat's ja hinter sich), aber mit Ozzy ist's eben doch noch am kultigsten (auch wenn etwas nachgeholfen wird). Er hat das Publikum aber sowas von im Griff. Tony Iommi bekommt das Grinsen bei den Mätzchen des Madman's kaum mehr aus seinem Gesicht (kann nur helfen beim Kampf gegen d. Krebs). Ozzy mit seinen Wassereimern wird geliebt. Er ist der GRÖSSTE!
Der Mann an d. Schießbude heißt Tommy Clufetos (bekannt auch von Ozzy Solo) sieht jetzt aus wie aus den 70'ern direkt eingeflogen und spielt als ob er schon immer dabei war - das passt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden