Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Black Roses
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Black Roses

26. September 2008 | Format: MP3

EUR 9,09 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,38, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:50
30
2
3:54
30
3
3:17
30
4
4:25
30
5
3:55
30
6
4:10
30
7
3:15
30
8
4:46
30
9
3:45
30
10
3:46
30
11
3:21
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2008
  • Erscheinungstermin: 26. September 2008
  • Label: Vertigo Berlin
  • Copyright: (C) 2008 Playground Music Scandinavia AB, under exclusive license to Universal Music Domestic Rock/Urban, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:24
  • Genres:
  • ASIN: B001SWMJN0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.683 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Als ich das Album zum ersten Mal gehört habe, kam mir nur ein einziges Wort in den Sinn: "opulent". Ich muss ja sagen, dass ich dem neuen Album der vier Finnen am Anfang etwas kritisch gegenüberstand. Schon alleine wegen Lauris Aussage, dass sie ihren Stil nun Death-Pop nennen. Dieses Wort "Pop" stört mich schon sehr, aber Gott sei Dank ist das neueste Werk der Jungs nicht so poppig geworden wie befürchtet. Im Gesammten betrachtet würde ich den neuen Stil als opulenten Rock mit elektronischen Einflüssen beschreiben. Besonders Ghost of Love und Lost in Lonely, welches von dem klassischen Werk Carmina Buranan begleitet wird, wirken sehr mächtig. Auch das schnelle und absolut gitarrenlastige The Fight ist mehr als empfehlenswert. Besonders lustig ist der Song Dangerous Kind, der nach Lauris eigener Aussage "irgendwie pink, fast schon gay ist", und damit hat er vollkommen recht!! Zusammenfassend, kann ich das Album jeden The Rasmus Fan und allen, die guten Rock mit eingängigen Melodien lieben, empfehlen. Super gemacht Jungs!!!!!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tina am 26. September 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Also ich muss schon sagen, dass mit Black Roses eine ganz andere Seite der Finnen deutlich wird im Gegensatz zu Hide from the sun und Dead Letters kommt Black Roses ruhig daher. Man erkennt deutlich die Veränderung innerhalb der Band. Es ist ein recht freundliches Album ein Weg raus aus dem Schatten und es präsentiert irgenwo auch ein Stück Erwachsen werden.
Die Melodien sind sehr eingängig und die Texte gut verständlich, so dass es einem leicht fällt einfach mit zu singen.
Living in a World without you erinnert noch leicht an die alten Leider wohin gegen Ten Black Roses eine ganz sanfte Seite aufzeigt.
Die Special Edition hat aber auch einen Nachteil, trotz aufwenigen Paperback und liebevoll gestalteten Booklett ist man als deutscher Fan leicht enttäuscht darüber, dass die beiliegende DVD nur in finnischer Sprache mit englischen Untertiteln verständlich wird. Daran hätte man definitiv noch arbeiten können.
Ansonsten sind die 60 Minuten vollgepackt mit Informationen über die Entstehung des Albums was sehr aufschlussreich ist, denn wenn man sich danach die Lieder noch einmal anhört ergeben sie einen noch viel tieferen Sinn als ohnehin schon.
Ich kann die Special Edition auf jeden Fall weiter empfehlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt - Black Roses ist in meinen Augen eines der besten Alben, was die 4 je geschrieben haben. Ich kenne alle Alben von The Rasmus und hielt bisher Into und Dead Letters für die besten. Für mich hat Black Roses 30% der Stil von Into, 20% von Dead Letters und 50% Weiterentwicklung zu Neuem. Aber langweilig wurde es ja noch nie ...

Ich kann mich den Vorrednern anschließen, wer auf geradlinigen Rock mit leichten elektronischen Einflüssen steht, wird dieses Album lieben. Ein paar Einflüsse aus den guten alten 80ern sind für mich auch erkennbar.
In The Fight erkenne ich sogar ein etwas von Sonata Arctica. Warum Lauri es als Death-Pop bezeichnet, kann ich nicht verstehen.

Im Moment fesseln mich Lost and Lonely, The Fight und Ghost of Love. Aber am liebsten höre ich das Album gerade rauf und runter - alle Songs haben ihre Reize.

Thanks for being back guys.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Album macht wirklich süchtig. Es ist anders als Hide from the sun und auch anders als Death letters. ABer das ist ja auch was man erwartet. Man will ja nicht 10 mal das gleiche Album haben. Im großen und ganzen sind sie aber ihrem STil treu geblieben: Gothic und Rock. Nur diesemal etwas fröhlicher. Lauri - der Sänger - meinte ja auch schon bevor das Album erschien, sie seien irgendwie "pink" geworden. So kann man es auch ausdrücken:)
In dem Sinne: Kauft euch das Album! :)
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mariamar VINE-PRODUKTTESTER am 14. Oktober 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit ich Livin`in a world without you das erste Mal gehört habe, spukt mir das Lied ständig im Kopf rum. Der Suchtfaktor ist einfach groß. The Rasmus haben mit Black Roses ein super Album vorgelegt. Es ist rockig, poppig und traumhaft schöne Balladen sind auch vorhanden.
Anspieltipps:
Livin`in a world without you
Ten black Roses
Justify
Lost and lonely
Live forever

Fazit: sehr zu empfehlen und anhören, bis der Player raucht!!!!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das neue Album von The Rasmus "Black Roses". Jetzt ist es endlich da, nach drei Jahren Wartezeit und die vier Finnen haben nichts von ihrer Energie eingebüßt. Ihre Songs strahlen vor Power und genialen Melodien gepaart mit Lauri Ylönens einzigartiger Stimme und tollen Gitarrenriffs.

1. Livin' in a World Without You: Eine sehr eingängige Melodie wird hier mit starken elektronischen Einflüssen gepaart. Dazu kommen tolle Lyrics und ein sehr guter Gesang. 10/10 Punkte

2. Ten Black Roses: Dieser Song wartet mit einem interessanten Intro auf und kann mit einer sehr schönen Melodie und Songaufteilung alle Punkte absahnen. Eine richtige tolle Strophe getragen von Ylönens Stimme wird hierbei von einem schön rockigen Refrain gefolgt. Danach ein richtig gelungenes Intermezzo. Einer der besten Songs auf dem Album. 10/10

3. Ghost of Love. Ein psychadelisches Intro und dann kommt ein geniales Riff. Richtig gelungen. Die Strophe ist gefühlvoll und der Refrain energiegeladen wie einst "Night After Night" nur noch besser. Ghost of Love ist für mich der beste Song des Albums (bis jetzt). 10/10

4. Justify: Die zweite Singleauskopplung des Album ist eine langsame Ballade, die etwas träge daherkommt, aber mit guten Lyrics einige schwächere Stellen in der Strophe ausgleichen kann. Der Refrain ist durchaus gelungen, wenngleich er nicht an die drei ersten Songs heranreicht. Auf jeden Fall enthält der Song die tragende Textzeile des Albums: "I should go and find myself, before I go and ruin someone else.". 8/10

5.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden