Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 12 Bilder anzeigen

Black Mirror inkl. Lösungsbuch Broschiert – 23. August 2004

4.2 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 23. August 2004
"Bitte wiederholen"
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Voraussetzungen

Minimum:

  • Windows 98/2000/ME/XP
  • Pentium II 400Mhz oder äquivalent (600Mhzempfohlen)
  • 128 MB RAM
  • 12-fach CD-ROM Laufwerk (16-fach empfohlen)
  • 4MB DirectX-kompatible Grafikkarte (8MB empfohlen)
  • DirectX kompatible Soundkarte
  • DirectX 7.1 oder höher

Produktbeschreibung des Herstellers

Black Mirror – ein uraltes Schloss mitten in England. Die Familiengeschichte reicht 750 Jahre zurück und ist voller dunkler Geheimnisse. Das jüngste dieser Geheimnisse ist der Tod von William Gordon. War es Selbstmord? Offenbar hat sich William aus dem Fenster seines Turmzimmers gestürzt – auf die Zacken des Schlosszaunes. Sein Enkel Samuel, der seit zwölf Jahren das Schloss und seine Umgebung gemieden hat wie der Teufel das Weihwasser, sieht sich veranlasst, nun doch zurückzukehren. Er glaubt als Einziger nicht an einen unglücklichen Zufall, sondern will der Sache auf den Grund gehen. Doch damit sticht er in ein Nest aus Mord, Intrigen und dunklen Geheimnissen – und findet langsam heraus, dass sich am Ende doch alles um ihn als Erben der Gordons dreht... Black Mirror ist ein Spiel, das dem Spieler alle Zeit der Welt lässt. Es gibt keine Zeitlimits und keine hektischen Action-Sequenzen. Alles, was der Spieler braucht, ist sein Verstand. Die Steuerung ist denkbar einfach. Mit der rechten und der linken Maustaste untersucht man so genannte „Hot Spots auf dem Bildschirm: Das sind Gegenstände, mit denen der Spieler etwas machen kann oder von denen er sich Informationen holen kann. Der Spieler sammelt viele Gegenstände ein, die er kombinieren oder an anderer Stelle einsetzen muss, um seine Ziele zu erreichen. Außerdem muss er viele Gespräche mit den Charakteren des Spiels führen, um an die Informationen zu kommen, die er braucht. Spielziel ist es, das dunkle Geheimnis von Black Mirror zu lösen. Selbst geübte Spieler werden dafür rund 30 Stunden brauchen.

Features:

  • inklusive Lösungsbuch mit Komplettlösung, vielen Bildern, Profistrategien und Insiderinfos
  • Horror-Adventure mit Elementen einer spannenden Detektiv-Geschichte
  • Klassische Point & Click-Steuerung
  • Hochwertige technische Verarbeitung
  • Kinoreife Filmsequenzen mit Orchesterbegleitung und fesselnden Soundeffekten
  • Sechs handlungsintensive Kapitel
  • Fast 120 begehbare Locations, wie zum Beispiel das Schloss Black Mirror und seine Umgebung, die mittelalterliche Kirche Warmhill, eine altehrwürdige Gruft und das Sanatorium Ashburry für Geisteskranke
  • Mehr als 20 Charaktere
  • 100 verwendbare Gegenstände
  • Über sechs Stunden Dialoge
  • Professionelle Lokalisation mit hochwertigen deutschen Sprechern, wie David Nathan, der deutschen Stimme von Johnny Depp

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Black Mirror, ist wohl eines der besten Point'n'Click Adventures seit langem. Es hat eine tolle Grafik (wenn auch in 2D), wunderschöne, stets passende Musik, die Story ist von Anfang bis Ende spannend, die Rätsel sind durchweg auf hohem Niveau und auch an der deutschen Sprachausgabe gibt es nichts zu meckern (Der Hauptcharakter Samuel Gordon wird von Johnny Depps deutscher Stimme gesprochen). Das einzige was manche vielleicht etwas stören könnte, wären die oft recht langen Büchertexte. Man kann sie zwar wegklicken, dies wäre aber nicht unbedingt zu empfehlen, da dann etwas die Tiefe der Story fehlt und man teilweise auch nicht mehr ganz mitkommen könnte.
Alles in allem ein großartiges Adventure, mit spannender Rätselkost.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. Oktober 2004
Das beste Point&Click-Adventure, das ich bisher hatte.Eine sehr
stimmungsvolle Athmosphäre, die im Laufe des Spiels immer unheimlicher und beklemmender wird.Tolle Grafik mit vielen liebevollen Details und Effekten.Die Geschichte zieht einen immer mehr in den Bann und bietet einige Überraschungen.Die Rätsel sind logisch in die Handlung integriert und lösbar.(Das
Lösungsbuch mußte ich trotzdem konsultieren, da ich z.B.keine Ahnung von Schach habe...).Absolut empfehlenswert für alle, die sich beim Spielen auch mal gruseln wollen!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe Black Mirror gerade eben fertig gespielt, und wie so oft bei guten Adventures bin ich etwas enttäuscht, dass es schon zu Ende ist... das liegt aber nicht daran, dass das Spiel zu kurz ist, sondern einfach an der Wahnsinns-Story! Es passiert wirklich kaum jemals, was man so erwarten würde... vielleicht habe ich gerade deshalb das Ende vorausgeahnt, weil ich da auf alles gefasst war. ;-)
Für Kinder ist das Spiel sicher nicht geeignet. Es ist zwar nicht überaus brutal, enthält aber doch einige Schockmomente. Deshalb empfiehlt es sich übrigens auch, von Zeit zu Zeit zu speichern. Anders als z.B. bei Lucas Arts Klassikern kann man nämlich an einigen wenigen Stellen auch sterben, v.a. wenn man wie ich einfach alles ausprobieren muss. Aber nicht immer ist die Gefahr vorhersehbar... ich habe euch gewarnt!
Für Adventure-Fans sollte die Länge der Dialoge und der Texte kein Problem sein.
Die meisten Rätsel sind nicht besonders schwierig, v.a. wenn man schon ein bisschen Erfahrung hat. Trotzdem gibt's ein paar schwierigere... v.a. der zweite der beiden Fälle, wo man ein bisschen Allgemeinbildung mitbringen muss. Aber dafür gibt's ja schlaue Bücher und, wenn gar nichts mehr hilft (aber erst dann), das Lösungsbuch. Man spart ja sogar ne Menge Geld, wenn man die Version MIT Lösungsbuch kauft...
Aber bei vielen Rätseln hilft es schon, wenn man sich an den Biologieunterricht zurückerinnert: Mäuse haben auch rechts eine Taste!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 21. November 2004
Ich bin durch Zufall auf dieses Spiel gestoßen - und konnte nicht mehr aufhören.
Lediglich der Schluß hat mich etwas verstört, und die Rätsel hätte ich alleine nicht lösen können (vor allem das Tierkreiszeichenrätsel war nicht von schlechten Eltern).
Aber: rundum gelungen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Seit PHANTASMAGORIA konnte für mich kein Spiel dieses Genres mehr so eine tolle Atmosphäre schaffen, wie BLACK MIRROR dies tut, wenngleich der Ausdruck "Horror" auf ersteres sicherlich mehr zutrifft - BM ist im Vergleich ziemlich harmlos.
Wunderschöne Grafik, gute Sounds und passende Musik, diese vielleicht etwas zu spärlich, packen einen vom ersten Moment an. Die Steuerung ist klassisch-genial, die Ladezeiten erfreulich kurz und das Inventarsystem ist ziemlich ausgeklügelt - man hat jeweils nur Zugriff auf die in der Situation benötigten Gegenstände. Auch nerviges "Rumgerenne" wurde clever vermieden; wenn an einer Location noch nicht alles Nötige erledigt wurde, kann die Spielfigur diese auch nicht verlassen. Soweit so gut! Aber...
Für mich persönlich führen die letztgenannten zwei Punkte leider zu einer erheblichen Herabsetzung des Schwierigkeitsgrades. Oft sind die benötigten Items zur Lösung eines Rätsels ZU offensichtlich und einfach zu finden. Mal abgesehen vom "Zahlenschieber" - hier zur Abwechslung mit Sternzeichen - mit welchem ich mich schon immer ziemlich schwer tat, brauchte ich für kein Rätsel mehr als 3-5 Minuten. Ich mag keine unlogischen Aufgaben, aber etwas mehr Herausforderung hätte ich schon zu schätzen gewusst. Direktes Durchspielen ist hier, regelmässiges Speichern vorausgesetzt, absolut möglich - auch ohne Lösungsbuch...
Was die Lust aber definitiv zum Frust wandelt, ist der Schluss des Spiels. Nicht nur dass das letzte Rätsel eines der einfachsten ist, das gesamte Ende ist ziemlich lasch, phantasielos und, beinahe wörtlich zu nehmen, frustrierend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden