Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17
The Black Market

The Black Market

14. Juli 2014
4.2 von 5 Sternen 114 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
The Black Market
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 11. Juli 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 6,09
EUR 6,09

Kaufen Sie die CD für EUR 6,79, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 6,79 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:16
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
2:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
3:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
4:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
3:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
4:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
4:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Normalerweise tausche ich meine CDs des öfteren aus, bei dieser hier muss ich schon richtig lust aus was anderes haben das sie aus dem Player genommen wird. Ein abwechslungsreiches Album, aber in jedem Song klar zu erkennen.
Wolves erscheint auch bald.
https://www.amazon.de/Wolves-Rise-Against/dp/B06ZXX2N4D/ref=tmm_acd_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1494937392&sr=8-3
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich liebe Rise Against und höre alle Alben immer wieder durch.
Dieses Album ist ok, aber es hat einfach kein Highlight, nichts was heraussticht. Alle Lieder hören sich leider ziemlich ähnlich an.

Meiner Ansicht nach ihr schwächstes Album.
Trotzdem freue mich aber auf schon auf das Konzert dieses Jahr in Frankfurt!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich zitiere hier aus dem sehenswerten Videoeinblick in den Entstehungsprozess von "The Black Market" (wer mag, sucht nach Rise Against The Black Market EPK VEVO).
Und genauso ist dieses Album auch. Im Folgenden möchte ich meine ersten Eindrücke schildern. Bin heute nach der Arbeit nach Hause gekommen, habe die CD auf mein Handy gezogen und bin mit Kopfhörern bewaffnet nach draußen in die Sonne gegangen, gemütlich durchs Grüne gelaufen und habe das Album auf mich wirken lassen. Nach der Flucht vor dem nächsten Schauer folgten drinnen zwei weitere Durchgänge. Sollte reichen für einen ersten Eindruck.

Noch kurz zum Digipak, dieses ist einfach, schick und in den gleichen Farbtönen von weiß über braun zu rot wie das Albumcover gehalten. Das Booklet ist linksseitig eingeklebt, die CD steckt in der rechten Seite. So kenne ich das von den vergangenen Veröffentlichungen und das geht völlig in Ordnung. Dieses Mal lag kein PETA-Flyer bei; wenn mein Gedächtnis mich nicht trügt, war das die letzten Male noch der Fall... wie dem auch sei. Wäre denke ich eine gute Plattform für diese gute Sache!

Es hat sich einiges getan. Das Album ist vielschichtig, auf eine Weise, die gar nicht so leicht zu erklären ist.
Zuerst einmal fällt auf, dass der Sound durchgehend sehr dicht ist. Viele - nicht unbedingt auseinanderzuhaltende - Instrumentalspuren formen den Gesamteindruck. Sogar bei der Ballade schließen Streicher den Raum, den Stimme plus Gitarre normalerweise lassen würden. Es wird viel mit Backgroundgesang gearbeitet (teils à la "oohh aaah ohh" oder "hey hey", teils aber auch unterstützende Wiederholungen des Texte).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich bin eigentlich ein Freund von Weiterentwicklungen bei Bands. In diesem Fall sagt mir diese aber gar nicht zu!

Die Platte ist ordentlich produziert, aber bleibt (zumindest in meinem Fall) nicht im Ohr hängen! Kaum Wiedererkennungswert und wenig mitreissende Refrains. Das ist natürlich alles subjektiv! Ich hatte mir eine etwas punkigere Platte erhofft und wurde enttäuscht! Immerhin finden sich 2 - 3 Songs, die wirklich gut sind. Ansonsten leider das schwächste Album der Band, da selbst das vorangegangene Album "Endgame" mehr Hits und Rocker zu bieten hatte!

Ich hoffe die nächste Platte ist wieder mehr mein Geschmack, mir tut es weh, dieser tollen Band nur 2 Sterne geben zu müssen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Pseudonym am 21. Februar 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach Endgame für mich eine absolute Entäuschung. Schwache Songs, wenig gute Hooklines...echt schade! Positiv fiel mir nur die Ballade auf...aber das konnten die Jungs davor auch schon sehr gut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vorab: ich habe Rise Against im Jahr 2006 für mich entdeckt. Die alten Alben waren super und vorallem "The Sufferer & the Witness" war und ist für mich eines der Top 10 Alben des gesamten Musikmarktes aller Zeiten. Ich habe nun schon einige Konzerte besucht und war natürlich sehr auf das neue Album gespannt. Die letzten Alben waren nicht mehr ganz so straight und aggressiv wie die alten aber immer noch gute Musik mit einigen Perlen.

Als ich das aktuelle Album einlegte war ich dermaßen enttäuscht, dass ich es tagelang nicht hören wollte. Erst nach und nach und vielen Wiederholungen beim Autofahren gab es manche Lieder die mir immer besser gefielen. Was bleibt ist die Tatsache, dass es einige GUTE, keine sehr guten und viele Durchschnittslieder gibt. Die Texte sind fast durchweg sauber und mit viel Tiefgang. Ich identifiziere mich mit vielen Punkten ihrer Lebensauffassung (Umwelt, Tiere, Politik) aber das Ganze muss auch in ansprechende Musik und Melodien verpackt werden, und hier fehlt es mir einfach etwas. Es wird seichter, weniger hart, zu Pop-lastig möchte man schon sagen.

Daher gebe ich dem Album nur noch 3 Sterne, welches somit für mich das schlechteste Rise Against-Album darstellt und mich nicht voll überzeugen konnte.
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin nun schon seit ca. 3 Jahren RA-Fan besitze alle Alben (bis auf „the Unraveling“) und kenne einen Großteil der Songs so ziemlich auswendig.
Es begann damals mit „The Sufferer and the Witness“ und „Endgame“ die Ich beide zusammen für ca 12 € auf Amazon bekam, und was soll Ich sagen, es waren die besten 12 € meines Lebens.
Nun kündigte die Band ein neues Album an und Ich war in sehr großer Vorfreude. Als sie dann die erste Single veröffentlichten. War Ich absolute geflasht. Und als dann die fertige Scheibe vor mir lag...unbeschreiblich.
Ob sich das warten gelohnt hat und ob RA wieder überzeugen kann, sagt folgende Kritik

1. The Great Die-Off
Der Opener beginnt relativ langsam, nimmt dann aber RA typisch an Fahrt auf und wird zu einem grandiosen Opener, der wie so ziemlich jeder Song ins Ohr geht und da auch nicht mehr allzu schnell raus will.
Es ist jedoch ein etwas anderer Opener, als auf Alben wie „Endgame“ oder „The Sufferer and the Witness“.
Trotzdem ist es ein sehr guter einstieg in dieses Album, was nichts zuletzt durch einen „Breakdown“ ,wie man im Core-Bereich sagen würde, liegt. Bei diesem Abschnitt sehe Ich auf Konzerten die Menge singen.

2. I Don't Want To Be Here Anymore
Jeder Rise Against Fan wird wissen, das es sich hier um die erste und auch (bisher) einzige Single handelt. Sie bekam ein Lyric Video und ein fantastisches Musikvideo (Und das sage Ich der, der normalerweise Nichts auf Musikvideos gibt).
Dieser Song ist der, der mir als „Vorstellung“ für das Album dienen würde. Würde mich also Jemand fragen der Rise Against nicht kennt, wie „TBM“ den sei. So würde Ich ihm diesen Song vorspielen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden