Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 8,99
  • Sie sparen: EUR 1,00 (11%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Black Hawk Down [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cinecitta69
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Sofortversand aus Deutschland in neuem Luftpolsterumschlag -
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
In den Einkaufswagen
EUR 13,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Black Hawk Down [Blu-ray]

4.4 von 5 Sternen 335 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 7,99
EUR 2,00 EUR 3,69
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Black Hawk Down [Blu-ray]
  • +
  • Der Soldat James Ryan [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 15,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Josh Hartnett, Ewan McGregor, Eric Bana, Tom Sizemore, Jason Isaacs
  • Regisseur(e): Ridley Scott
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 9. September 2010
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 144 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 335 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002NJ9AWA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.264 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

1993 werden US-Eliteeinheiten ins ostafrikanische Somalia entsandt, um den Einsatz der UNO-Friedenstruppen zu unterstützen. Für den 3. Oktober plant die amerikanische Kommandozentrale einen brisanten Einsatz: Die versammelten Führungsoffiziere des Warlords Aidid sollen mitten in den Slums von Mogadischu gestellt und verhaftet werden. Doch es kommt zu einem verhängnisvollen Zwischenfall: Ein Black-Hawk-Hubschrauber wird von der Guerilla zur Notlandung gezwungen. Für einhundert eingekesselte Ranger und Delta-Force-Soldaten beginnt ein verzweifelter Kampf ums Überleben...

Amazon.de

Ridley Scotts Black Hawk Down vermittelt die raue, chaotische Dringlichkeit des Bodentruppenkampfes in einem Worst-Case-Szenario. Der Film zeichnet äußerst detailgetreu die Belagerung der somalischen Hauptstadt Mogadischu im Oktober 1993 durch amerikanische Truppen nach, als eine Mission, die auf 45 Minuten ausgelegt war, zu einem 16-stündigen blutigen Stadtguerillakrieg ausartete. Von Hubschraubern eingeflogene US-Rangers hatten den Auftrag, die Schlüsselfiguren um den somalischen Kriegsherrn Muhammad Farrah Aidid gefangen zu nehmen. Aber nachdem zwei Black-Hawk-Helikopter abgeschossen wurden, waren die US-Soldaten gezwungen, sich in den vom Krieg zerrütteten Straßen von Mogadischu selbst zu verteidigen, wo sie von allen Seiten von bewaffneten Anhängern Aidids angegriffen wurden. Scotts packender, actiongeladener Film, der auf dem Bestseller des Autors Mark Bowden basiert, begleitet eine gewiefte Ensemble-Besetzung durch einige der authentischsten Kampfsequenzen, die je gefilmt wurden. Der Verlust von 18 US-Soldaten brachte eine Wende in der öffentlichen Meinung gegen ein weiteres amerikanisches Engagement in Somalia, Black Hawk Down stellt die beteiligten Männer jedoch als zweifellos heldenhaft dar. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Drehbuch des Films ist die Schlacht um Mogadischu während des somalischen Bürgerkriegs im August 1993.
Nachdem dort aufgrund von kriegerischen Auseinandersetzungen seit den führen 1990er Jahren eine schlimme Hungersnot mit verheerenden Folgen für die Zivilbevölkerung ausbrach (ca. 300 000 verhungerte Menschen), entschied die UN mit einer eigenen Mission dagegen etwas zu unternehmen und das humanitäre Problem wurde zunächst durch die Unterstützung der Streitkräfte der USA, Deutschland etc. mehr oder weniger gelöst.
Doch nachdem die zahlreichen Helfer abgezogen worden waren, riss ein Warlord namens Mohammed Aidid die Macht an sich und regierte einen Großteil des Landes mit Brutalität und Habgier, sodass für die ohnehin schon geschwächte Bevölkerung alles wieder schlimmer wurde.
Doch nun meinte der UN-Sicherheitsrat, dabei nicht tatenlos zusehen zu können und bat die USA um militärische Hilfe bei der Durchführung einer erneuten humanitären Mission. Zudem sollten einige ranghohe Gefolgsleute Aidids festgenommen werden. An der Mission nahmen von den US-streitkräften Einheiten der Army Rangers, Delta Force und Navy SEALs teil. Und obwohl Generalmajor Garrison dringend empfahl, sämtliche Fahrzeuge etc. mit Panzerung zu bekommen, wurde dem (aus welch unerklärlichem Grund auch immer...) nicht entsprochen.

Zu Beginn der Mission lief alles nach Plan, man versuchte mit Bodentruppen und mit Blackhawk-Kampfhubschraubern sich dem Ziel, wo sich die Verdächtigen aufhalten sollten, zu nähern. Doch dann wurde der erste Hubschrauber von einer RPG-Rakete getroffen und musste mitten im feindlichen Mogadischu landen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Peter-Thilo Hasler HALL OF FAME REZENSENT am 13. Dezember 2002
Format: DVD
Dieser Film hat nur eine Aufgabe, nämlich zu zeigen, wie Soldaten reagieren, nachdem sie unter feindlichen Beschuss geraten sind, und zwar so präzise wie möglich. Soldaten werden auf solche Situationen vorbereitet, aber der Film zeigt, was alles schief gehen kann, weil es nicht trainiert wurde, weil es nicht trainiert werden kann. Black Hawk Down hat keine heldenhaften renommierten Hauptdarsteller wie die meisten Kriegsfilme, da sie mit ihren staubigen Uniformen sowieso kaum auseinander zu halten wären. Auch vermeidet Regisseur Ridley Scott die üblichen strahlenden Gefechtsbilder. Ganz im Gegenteil, in der zweiten Hälfte des Films werden die Szenen kühl und kühler, die hoch gepriesenen US-Soldaten, die sich vorher für unbesiegbar gehalten haben, werden versprengt und können sich nicht länger auf ihren Kameraden verlassen. Wie es einmal im Film heißt, geht es um nichts weniger als um den "Mann neben dir". Der Wahlspruch der Elitetruppen lautet schließlich: "Keiner wird zurückgelassen". Dabei geraten sie in ein tödliches Dilemma: Je mehr die Soldaten versuchen, ihre Kameraden zu retten, desto mehr geraten sie selbst in Gefahr und werden zum Opfer. Ungerechtfertigt ist daher die Kritik, die dem Film gerade in Deutschland zuteil wurde, wonach des um die Verherrlichung eines Kampfeinsatzes in einem Land geht, in dem Amerikaner nichts zu suchen hätten. Trotz der Ankündigung im Vorspann, der Film würde auf wahren Begebenheiten beruhen, ist der politische Hintergrund im Grunde völlig unwichtig, der Ort der Handlung austauschbar. Vordergründig ist vielmehr die Darstellung von Mut und Verzweiflung in einer Situation, die nicht mehr beherrschbar ist.Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 169 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nachdem ich Mogadishu selber kenne, komme ich an diversen Hollywood-"Verbesserungen" des Films nicht vorbei. Man hat zweifellos etwas nachgeholfen um die Story und die Kulissen ein wenig aufzustylen. Das tut der Handlung jedoch keinen Abbruch, und gibt trotzdem einen Eindruck davon, wie Mogadishu vor etwa zwölf Jahren noch aussah.
Gut fand ich, dass sich "die USA" hier nicht selbst als den ewigen Helden darstellten, sondern am Schluß indirekt gesagt wird wie später die Wirklichkeit tatsächlich aussah; nämlich dass der Einsatz von Anfang an bis zum endgültigen Abzug katastrophal daneben ging.
Historisch gesehen ist der Film belanglos, aber er behauptet ja auch nicht das Gegenteil. Er erzählt anhand eines einzelnen Beispiels einigermaßen authentisch nach, was sich in Somalia tatsächlich vielfach ereignete. Darüber hinaus ist es eine spannende Story, gut verfilmt und nachdenklich stimmend.
Es fallen dabei starke Parallelen zu Vietnam, und heutzutage zum Irak auf, wo sich wieder ein ähnliches Ende abzeichnet, nämlich dass die USA aufgrund von eigenen Fehleinschätzungen zuerst ihre Sympathie unter der Bevölkerung verspielen, danach die Kontrolle verlieren und sich am Ende nur noch selbst verteidigen können, bevor sie sich schließlich zurückziehen müssen.
Dennoch ist dies kein Anti-Kriegsfilm und auch keine antiamerikanische Propaganda, sondern der Zuschauer wird selbst zum nachdenken angeregt. Ich kann ihn daher gut weiterempfehlen, mit dem Vorbehalt dass man daraus keine pauschalen Rückschlüsse über "die Afrikaner" ziehen kann, genausowenig wie über "die Amerikaner".
"Machen sie nicht den Fehler, mich für primitiv zu halten, nur weil ich ohne fließendes Wasser aufgewachsen bin!" - Das beste Zitat aus dem Film.
2 Kommentare 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden