Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
 
Black Country Communion

Black Country Communion

21. September 2010
4.2 von 5 Sternen 79 Kundenrezensionen

Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Black Country Communion
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 21. September 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 9,49
EUR 9,49
Vinyl, 17. September 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 14,63

Kaufen Sie die CD für EUR 16,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

In Ihrer Prime-Mitgliedschaft enthalten

Jetzt anhören
Listen with Prime
Jetzt 30 Tage gratis testen
Amazon Prime-Mitglieder erhalten Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
CD kaufen EUR 16,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
3:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
5:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
8:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
6:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
7:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
6:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
11:21
Nur Album

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 21. September 2010
  • Erscheinungstermin: 21. September 2010
  • Label: J&R Adventures
  • Copyright: (C) 2010 J&R Adventures
  • Gesamtlänge: 1:12:30
  • Genres:
  • ASIN: B00435DX1G
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 79 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.453 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Auch mein Vinylexemplar der Scheibe ist mittlerweile eingetroffen. Zum musikalischen Inhalt weiter unten mehr, zunächst aber zum Vinyl:

Es handelt sich um eine Doppel-LP im Klappcover.

Vinyl: Qualitativ hochwertiges 180 g Vinyl, jede Seite mit ca 15-18 Minuten Songs, 3 Songs pro Seite. Alle Songs der normalen CD-Ausgabe sind vertreten, kein Bonsussong. Ich weiss, dass einige Menschen 15 Minuten auf einer Plattenseite für zu kurz halten, aber mehr als 25 Minuten auf eine Seite zu pressen ist der Qualität ohnehin mehr als abträglich und kurze Seiten erhöhen die Aufmerksamkeit, die man einer Platte entgegen bringt. Von daher aus meiner Sicht gut. Die Aufnahme ist sehr gut, klar, ohne Knacken und das Vinyl macht optisch einen sehr guten Eindruck von der Verarbeitung.

Artwork: Natürlich deutlich schöner als im kleinen CD-Format. Hochwertige Verarbeitung der Hülle, stabiler Karton. Auf den Coverinnenseiten sind einige der Bilder aus dem CD-Booklet und die Texte abgedruckt. Leider aber nicht alle Fotos, dabei wäre auf den Innenhüllen der LPs doch noch Platz gewesen. Innenhüllen weiß. Die Texte sind geringfügig größer als im CD-Booklet. Gut für meine alten Augen.

Manko: Kein Downloadcode.
(Dafür aber ein ansprechender Preis - derzeit knapp 18,- € - der bei dieser Qualität nicht selbstverständlich ist.)

Und dann noch zum Inhalt, wobei ich mich an meine Rezension bei der CD halten kann:

Als ich das erste Mal hörte, wer da zusammen spielen wird konnte ich die Euphorie um BCC zunächst nur registrieren, aber nicht wirklich teilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leute, ich bin restlos begeistert!

Was da aus den Speakern meiner Anlage meine Ohren verwöhnt ist eines der besten Rock-Alben der letzten Jahre. Was Black Country Communion (BCC) hier abgeliefert haben, entspricht nicht nur den Erwartungen an diese neue "Supergroup", sondern übertrifft sie noch gar.

Vom ersten Track "Black Country" bis zum letzten Song, dem knapp über 11 min. "Too Late For The Sun" ist man in der Welt des klassischen Rock bzw. Hardrock ala Led Zep und Co. KG eingefangen... Wahnsinn! Ein irres Drumming von Jason Bonham, plus the "Voice Of Rock" Glenn Hughes (der zusätzlich noch die tiefen Saiten zupft) und natürlich Joe Bonamassa, ein absoluter Oberkönner unter den Gitarristen, nicht zu vergessen ist auch Derek Shirinian, der sich aber ziemlich zurückhält, was aber bitte nicht falsch verstanden werden soll, denn: was Derek auf dieser Scheibe macht, ist zwar nicht so virtuos (also nix Dream Theater!) hat aber nicht nur Hand und Fuß, sondern ist auch allererste Sahne. Trotzdem ist diese CD definitiv eher eine Angelegenheit für die Saiten- statt der Tastenfraktion. Überhaupt: es werden hier wirkliche Rocksongs mit klasse Hooks geboten, keine überverspielten Stücke, die allenfalls die Profilneurose der beteiligten Musiker bedienen würden. Dies passiert ja nicht selten, wenn solche Könner unter Sonne sich aufmachen, ein Projekt zusammen an den Start zu bringen. Aber hier weit gefehlt ... Rock ungeschminkt, gerade heraus und erdig ... das Ausnahmekönnen der Musiker steht hier klar im Dienst der Songs.

Mir fällt es ziemlich schwer, konkrete Anspieltipps zu nennen. Ich kann auch zur Zeit nach den ersten Durchgängen keinen einzigen Aussetzer ausfindig machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Durchwachsenes Debut-Album der englisch-amerikanischen Super-Group von 2010 im Insel-Line-Up "Glenn Hughes"(Vocals+Bass), "Joe Bonamassa"(Vocals+Gitarre), "Derek Sherinian"(Keyboards) und "Jason Bonham"(Drums) im traditionellen klassischen Hardrock-Sound der Siebziger, irgendwo zwischen Led Zeppelin und Black Sabbath, dass jedoch mit Ausnahme des Bonamassa-Über-Tracks "Song of yesterday" zu keiner Zeit zündet und über künstlerische Durchschnittlichkeit nicht hinauskommt. Der Überflieger des Silberlings, die 8 minütige Edel-Ballade "Song of yesterday" ist alleine den Anschaffungswert der Scheibe wert, wahrlich zelebriert in Gesang und Spiel von Meister Joe Bonamassa. Die Nummer ist leider der einzige Song der Veröffentlichung, wo Bonamassa sein großes künstlerisches Potential ausschöpfen kann. Aber fairerweiser muss man anmerken, dass das überwiegend von Glenn Hughes geschriebene Songmaterial und auch seine stimmliche Darbietung schwächelt, und keinesfalls an seine Glanzzeiten erinnert. So ist die 72 minütige Spielzeit des Silberlings leider größtteils eine Tierquälerei, da die Band ihre absolute Stärke, die gefühlvolle Rock-Ballade nur einmal ausspielt, und so nicht in die Spur findet. Das sollte sich jedoch mit dem zweiten Studioalbum ändern, aber dies ist eine andere Geschichte, bzw. Rezension.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nein, das ist es nicht; das ist nicht das Album, das man durchaus von einer Besetzung wie dieser erwarten durfte. Ich bin ein wenig überrascht über die doch nicht wenigen 5-Sterne-Rezensionen zu dieser Platte, denn "BCC" fehlt einiges zu einem Album, dem man ruhigen Gewissens die Best-Note geben kann.
Es beginnt gut, es beginnt schnell. Der Opener "Black Country" erinnert, vor allem im Gitarren-Riffing, aber auch im Sound, ein wenig an die guten alten "Burn"-Zeiten. Aber Deep Purples "Burn" liegt über dreißig Jahre zurück, und ganz ehrlich, ich möchte 2010 keine Platte hören, die man in die 70er verorten könnte. Und dies ist eines der großen Probleme der Platte: Man erwartet ja nicht, dass der Rock neu erfunden wird, aber ein wenig mehr Innovationskraft könnte schon gezeigt werden, und dies gilt in vielfältiger Weise, also nicht nur für den Sound, sondern auch für das Textliche: Glenn Hughes liefert, ganz anders als auf seinem berührenden Bekenntnis-Album "Addiction", eine Rockplatitüde nach der anderen. Dem passt sich dann auch das Instrumentale an. Man höre sich nur einmal Song Nr. 4 an, "Down again". Da bekommt man das Gefühl, dass man Gesangslinie und Text schon einige Male von Herrn Hughes geliefert bekommen hat. Ähnliches gilt für die vielleicht schwächste Nummer des Albums "I stand (at the burning tree)".
Neben diesen ideenlosen Songs gibt es aber auch einige Höhepunkte auf der Scheibe, so zum Beispiel das sehr rockige "Sista Jane" oder der "Song of Yesterday", der vor allem von Bonamassa's virtuosem Gitarrenspiel lebt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden