UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17 Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Oktober 2014
Als großer Black Butler fan musste diese DVD/Blu-ray einfach zu mir nach hause!
Zum Film:
dieser Film ist sowohl spannend, humorvoll und Aktion geladen! Wer den Teufel Sebastian Michaelis kennt weiß das das nur mit schwarzen Humor geht! Daher ist dieser Film einfach eine Wucht! In diesen Film geht es anders als bei dem Manga von Black Butler nicht um die Familie Phantomhive sondern um die Familie Genpo und anders als im Manga hat Sebastian keinen jungen Herren sondern eine junge Lady die sich als Mann oder Junge ausgibt! Wer dahinter steckt mit wer wo und was müsst ihr euch in diesen Film selber ansehen! Aber er ist es auch wert! Sogar mehr als das! Der Film ist jeden Cent Wert!

Für Fans vom Manga Black Butler gehört dieser Film zum Fandasein dazu finde ich und man erkennt auch viele Stellen mit Insider die nur Fans entdecken und wissen!^^ Da ist das Filmerlebnis doppelt so gut!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2017
Super Film und schnelle Lieferung 🖒
Die Handlung weicht sehr vom Anime ab, doch die Produzenten des Films haben das super gelöst. Sehr spannende Story 😃
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Wenn der "Black Butler" Sebastian(Hiro Mizushima) das zu seinem jungen Herrn Kiyoharu(Ayame Goriki) sagt, der ganz nebenbei eine Frau ist, dann passt das gut zum Film von Kentaro Othani und Keichi Sato. Bei der Manga-Verfilmung der Geschichte des Black Butlers muss man wirklich auf alles gefasst sein. Da gibt es reichlich Pathos und Begriffe wie Ehre und Moral sind nicht nur Lippenbekenntnisse. Vor allem aber gibt es eine Hauptfigur, die ein Mischmasch aus Sherlock Holmes, Bruce Lee und Michael Jackson zu sein scheint. Das alles abgedreht vor Kulissen, bei denen der Wahnsinn Methode hat und die so stylisch sind, wie man sich das nur wünschen kann. Als Fan japanischer Produktionen bin ich da jedenfalls voll und ganz auf meine Kosten gekommen...

Kiyoharus Eltern, die eine große Spielwaren-Dynastie besaßen, wurden vor vielen Jahren ermordet. Noch heute will Kiyoharu sie rächen. Dafür hat sie dem Dämon Sebastian ihre Seele verkauft. Sebastian hilft ihr mit seinen übernatürlichen Fähigkeiten die Mörder zu finden. Dafür erhält er, wenn Kiyoharu stirbt, ihre Seele. Als Kiyoharu, die gleichzeitig ein Agent der Königin ist, den Auftrag erhält eine mysteriöse Serie von Morden aufzuklären, ahnt sie nicht, dass die Spur, die sie in diesem Fall aufnimmt, direkt zu den Mördern ihrer Eltern führt. Ohne die Hilfe von Sebastian würde Kiyoharu schon den ersten Tag ihrer Ermittlungen nicht überleben. Doch mit ihm zusammen scheint alles möglich zu sein...

Yana Tobosos -Black Butler- ist Manga Kult in Japan. Die Figur nimmt schlichtweg alle Strömungen populärer und klassischer Abenteuer- und Heldenfiguren in sich auf. Das mag für uns zunächst ein wenig verstörend wirken, unterhält aber ungemein. Die Verfilmung des Stoffes knüpft da nahtlos an. Ähnlichkeiten mit Pulp-Fiction und Kill Bill sind ganz sicher beabsichtigt, ohne dass der klassische japanische Filmansatz verloren ginge. Mir hat das unheimlich gut gefallen. Sie dürfen und müssen das wieder mal selbst entscheiden. Aber ich sage ihnen gleich: "Ich hoffe Sie sind auf alles gefasst."
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
"Black Butler", einfach ein Kult-Manga, erlebt man hier auf eine ganz besondere Art und Weise.

Inszeniert wurde der Film in extrem kühlen Bildern, mit einem starken Setting und einfach tollen Darstellern. Aber vor allem die Action- und Kampfszenen haben mich mit einer klasse Choreographie begeistert, wirken in ihren Zeitlupen extrem stark. Typische Stilmittel asiatischer Filme wurden hier natürlich auch nicht ausgelassen - natürlich schadet es nicht, Fan ähnlich gelagerter Filme zu sein. Worauf man hier aber wohl am meisten wert gelegt hat, und das macht für mich hier auch den Ausschlag aus, ist die Optik. Seine futuristisch gestalteten Gebäude sehen prachtvoll aus, die verschiedenen Stilmittel der Kamera wurden beinahe genial eingesetzt, Kurzweil kommt auf und dieser Film macht einfach Spaß.

"Black Butler" erhält man in einem hochwertigen Digipak, welches in einem Schuber steckt. Das Cover wurde sehr originell und hochwertig gestaltet, u. a. mit einer Goldprägung. Desweiteren liegt der Edition ein informatives und umfangreiches Booklet bei. Den Film erhält man in dieser Edition wahlweise als DVD oder blu ray.

Fazit:

Von den Stilmitteln würde ich diesen Film gern mit "Matrix" vergleichen. Wer diesen Film mag, wird sicher auch diesen Film lieben. In einer hochwertigen Edition. Empfehlenswert!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
In dieser Adaption von Black Butler gibt es große Abweichungen zur Vorlage.
Die Geschichte spielt nicht im victorianischen England, sondern in Japan im Jahre 2020.
Es ist nicht mehr Ciel, der einen Pakt mit Sebastian geschlossen hat, sondern das Mädchen Shiori, die aber noch eine Phantomhive ist und wie auch Ciel das Erbe ihrer ermordeten Eltern fortführt.
Die Dienerschaft der Phantomhives besteht nur noch aus Tanaka und Maylene - Bardroy und Finnian gibt es scheinbar nicht mehr.
Es gibt keine Shinigami - es tritt zwar offenbar der Undertaker auf, aber dieser sieht leider nur ein wenig so aus wie im Manga/Anime und hat nur einen kurzen Auftritt.
Die Story mit dieser speziellen Droge ist sehr interessant und hier greift Shiori (wie Ciel) ein.
Die Bilder sind fantastisch, sie teilen sich in rasante Action, edle Adelshäuser und die dunkle Unterwelt.
An sich gefällt mir der Film sehr gut, nur sind Fans eben durch die Schauspielerwahl des Sebastian etwas enttäuscht und die Änderungen gegenüber der Vorlage sind bedauerlich - wüsste man nicht um die Vorlage und wäre er ein eigentständiger Film, dann wäre er 5 Sterne wert. Wer sich aber als Fan der Manga überwinden kann, die Bindung zur Vorlage nicht so eng zu sehen, wird gut unterhalten. :)
55 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2017
Hardcore Fans werden eher enttäuscht sein. Alle anderen Fans, können den Film ruhigen Gewissens kaufen und Genießen. Zur Story selbst bitte Googeln.

Sowohl die Bildqualität, als auch Tonqualität der BluRay ist gut bis sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. Dezember 2014
Black Butler (Originaltitel: Kuroshitsuji) ist ein Manga von Yana Toboso verfasst. Nach diesem Manga kam 2008 eine Anime-Fernsehserie heraus. 2014 folgte nun dieser Realfilm mit dem Teufel von einem Butler. Die Handlung wurde ins Jahr 2020 in die Zukunft verlegt.

Die Welt ist in Ost- und Westzugehörigkeit aufgeteilt. Die westliche Seite wird von einer Königin beherrscht die mit harter Hand reagiert und mittels Agenten die überall vertreten sind ihre Augen hat. Hinter diesem Hintergrund wurden Ciels Eltern, Aristokraten, ermordet und die Firma ihrer Eltern müsste auf die Erbin übergeben. Doch nach der Familientradition dürfen nur männliche Nachkommen die Firma übernehmen. Ciel taucht als Junge verkleidet mit einem neuen Butler auf. Ein Teufel von einem Butler namens Sebastian, ein Dämon der ihr hilft die Firma zu übernehmen und er gehorcht seinem „Herren“ aufs Wort. Mit den Dämonen will Ciel die Mörder ihrer Eltern finden, dafür erhält der Dämon als Gegenleistung die Seele von Ciel. Doch einer der Mörder ist in seiner/ihrer unmittelbaren Nähe ohne dass sie es ahnen.

Der Film hat eine eigene Stimmung und trotz der Action- und Kampfszenen und der vielen Toten ist es eher ein ruhiger, besinnlicher Film. Diese Stimmung wird von den beiden japanischen Schauspielern Hiro Mizushima und Ayame Göriki perfekt herübergebracht. Da ich persönlich weder das Buch noch die Anime-Serie kenne, lernte ich die Geschichte zum ersten Mal kennen. Sie soll jedoch von der Originalstory stark abweichen. So kann ich nur beurteilen dass die Verfilmung eigenständig sehr gut besteht. Er könnte für einige Zuseher durch die langsame Art langweilig wirken und auch die starre Mimik der beiden Charaktere trägt seinen Teil dazu bei. Aber gerade das macht die Geschichte aus und bringt wie geschrieben eine eigene Stimmung hinüber. Der Film gefällt oder nicht. Das ist das Leid der Käufer dieses Risiko selbst einzugehen.

Qualität der BR:
Bild- und Tonqualität sind sehr gut und Störungsfrei.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
.... wurde aber sehr positiv Überrascht!
Ich stehe Realverfilmungen von Mangas und Animes eher sehr skeptisch gegenüber, weil ich eigentlich kaum ein gelungenen Film kenne, dieser hier gehört für mich dazu!
Es ist nicht die Originalstory, andere Zeit und anderes Land, es sind tolle Szenen aus Manga und Anime dennoch drinn, nur in einem neuen Kontext! Bis auf Sebastian und Tanaka ist an sich auch kein anderer da, der die gleiche Rolle hat! Wer also lieber sieht was er kennt ist hier nicht gut beraten! Wer etwas neues mit ähnlichem Flair und Sebastian will, der ist hier richtig!
Ich musste mich an diesen Sebastian auch gewöhnen, er kann halt nicht aussehen wie im Anime, wie auch, aber der Schauspieler ist super! Verachtener Blick und kaum sichtbares Lächeln: Top! Und die deutsche Stimme aus dem Anime... das war am Anfang auch irgendwie seltsam ;-)

Ja der Film hat auch Schwächen, in der Storyline und auch mal von der Umsetzung her, aber nicht mehr oder weniger als andere Filme auch!

Von mir ehrliche 5 Sterne weil meine Erwartungen weit übertroffen wurden!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2017
Guckt den Black Butler realfilm bitte nicht an. Dieser film ist eine beleidigung an die tolle anime serie und tollen manga reihe. ich gebe nur 2 punkte wegen den guten action szenen und den tollen intro von Black Butler. Ansonsten ist der realfilm absolute zeitverwendung. Guckt lieber Black Butler Book Of Atlantic an. Der Anime film ist viel besser als der realfilm. Und das sage ich als Black Butler fan.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. Dezember 2014
Black Butler ist eine sehr gute Verfilmung des gleichnamigen Mangas, das umso mehr, wenn man wie ich die literarische Vorlage nicht kennt. Naturgemäß gibt es bei Verfilmungen immer Abweichungen zum Originalwerk, die mal mehr, mal weniger sinnvoll sind. Für meinen Geschmack hat man die Manga Vorlage sehr interessant umgesetzt. Natürlich sprechen die jugendlichen Darsteller auch eher das jüngere Publikum an, doch das Zusammenspiel von Ayame Gouriki (Kiyoharu Genpo) und Hiro Mizushima (Butler Sebastian) ist einfach nur gut und so läßt sich der geneigte Zuschauer gerne auf diese Fantasystory ein. Die Actionszenen sind originell und technisch perfekt umgesetzt so daß man Sebastian voller Begeisterung bei seiner Arbeit zusieht. Die Veröffentlichung der Special Edition ist äußerst gelungen, auch wenn ich mir eine andere Idee der Befestigung der beiden Scheiben (DVD und Blu-Ray) gewünscht hätte. Das Bild der Blu-Ray ist in jedem Fall glasklar und der Ton mit DTS-HD Master Audio 7.1 auf der Blu-Ray (DVD 5.1) schon exzellent. Das 16-seitige Booklet bietet noch mal jede Menge Informationen für Neueinsteiger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken