Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 16,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Bitterzart: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Bitterzart: Roman Gebundene Ausgabe – 25. April 2013

3.9 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 2,10
70 neu ab EUR 16,99 8 gebraucht ab EUR 2,10

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Bitterzart: Roman
  • +
  • Edelherb: Roman
  • +
  • Extradunkel: Roman
Gesamtpreis: EUR 50,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Aufregende Lektüre. (Morgenpost am Sonntag 2013-07-14)

Auf jeden Fall macht das Buch großen Appetit auf Schokolade und auf eine Tasse Kaffee. (Westfalen-Blatt 2013-05-19)

romantisch und ganz besonders (Mädchen 2013-05-07)

Schräges Szenario, klasse erzählt und natürlich Start einer Trilogie! Es bleibt spannend (VorSicht 2013-07-01)

Zevin verbindet altbekannte Motive mit fantasievollen und außergewöhnlichen Ideen und erschafft so eine neue, einzigartige Welt. (Tanja Lindauer Eselsohr, Mai 2013)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zitat:
„Schokolade ist nicht die Lösung für alles, Nana“
„Aber für verdammt viele Dinge“, gab sie zurück.
(S. 69)

Inhalt:
New York 2083
Die Stadt ist pleite und alles ist teuer geworden. Durch die vielen Verbote floriert der Schwarzmarkt, insbesondere der illegale Handel mit Schokolade oder Kaffee. Bestechungen und dubiose Geschäfte sind an der Tagesordnung.

Anya Balanchine ist seit dem Tod ihres Vaters Vollwaise und das inoffizielle Familienoberhaupt. Ihre kränkliche Großmutter (der gesetzliche Vormund) ist ans Bett gefesselt. So muss sich Anya neben Schulbesuch und Problemen mit Jungs noch um ihre jüngere Schwester Natty und ihren 3 Jahre älteren Bruder Leo kümmern, der bei dem tödlichen Unfall der Mutter ein Gehirntrauma erlitten hat.

Der Rest der „Familie“ ist Anya ein Dorn im Auge. Sie versucht, ihre Geschwister zu schützen, indem sie sich aus dem Familiengeschäft fernhält: dem illegalen Handel mit Schokolade – dem Erbe ihres Vaters, einem ehemaligen Mafiaboss und Clan-Oberhaupt.

Doch einmal hineingeboren, kann sich ein Balanchine nicht gänzlich verstecken. Und so zieht sich die Schlinge um Anya immer weiter zu – eine Freundschaft oder gar Beziehung zu dem Sohn des stellvertretenden Oberstaatsanwalts scheint aussichtslos.

Meinung:
2083, Zukunft, unzählige Verbote und Einschränkungen, sogar eine verbotene Liebe – der Klappentext klingt nach einer vielversprechenden Dystopie. Dazu das Flair von Gangstern, Mafia oder Prohibition. Perfekt!
So war es mir nicht möglich, an „Bitterzart“ vorbeizukommen.

Nach einem verwirrenden Einstieg (die russisch (?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Cover:
Das Cover war der Hauptgrund, wieso ich mir dieses Buch gekauft habe. Es ist wirklich wundervoll. Herausstechen tun natürlich die orangenen Farben. In der oberen linken Ecke ist in Grün New York zu sehen, die Stadt, in der die Geschichte spielt. In der unteren rechten Ecke ist in Orange eine junge Frau zu sehen, deren Haar weht. Über ihr sind Kakaobohnen zu sehen. Und um deren Endprodukt, der Schokolade, geht es in dem Buch. Auch ist der Schutzumschlag aus einem raueren Papiermaterial als andere. Ohne diesen ist das Hardcover in einem hübschen hellen Orange.

Die Geschichte:
Amerika, ca. 70 Jahre in der Zukunft. Anya Balanchine ist 16 und lebt in New York. Nach dem Tod ihrer Eltern ist sie sozusagen das Oberhaupt ihrer Familie. Doch ihre Eltern sind nicht Opfer eines Unfalls geworden, sondern wurden ermordet, denn Anyas Vater war ein hoch angesehener Mafiaboss, der mit Schokolade gehandelt hat, was in der Zukunft illegal ist. Nun lebt Anya mit ihrer Schwester Natty, ihrem leicht behinderten Bruder Leo und ihrer Großmutter Nana in einem großen Haus. In der Schule lernt sie eines Tages Win Delacroix kennen, mit dem sie sich u. a. dank ihrer Schwester bald schon anfreundet. Doch als dann Anyas Ex-Freund mit einer Vergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wird und Anya dafür verantwortlich gemacht wird, lernt Anya Wins Vater kennen, der der neue Staatsanwalt der Stadt werden will. So muss Anya in eine Jugendanstalt und die grauenhaften Erziehungsmethoden über sich ergehen lassen …

Meine Meinung:
Die Geschichte von ‘Bitterzart’ wird beschrieben als ‘eine Familie wie die Corleones mit einer Liebe wie in Romeo und Julia’. Am Anfang musste ich mich in diese neue Welt hineinfinden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
2083: Schokolade ist in den USA verboten und Schokoladenfabrikanten/-händler kriminell, auch Annies Familie ist davon betroffen. Vor Jahren sind erst ihre Mutter, dann ihr Vater durch Anschläge umgekommen, die 16jährige Annie und ihre Geschwister leben bei ihrer, inzwischen pflegebedürftigen Großmutter, Annies älterer Bruder wurde bei einem der Anschläge verletzt und ist seitdem geistig etwas zurückgeblieben, so dass Annie die ganze Verantwortung für ihre Familie alleine schultert. Und dann wird sie auch noch in die geschäftlichen Probleme ihrer Familie hineingezogen.

Schokolade verboten ' für mich Naschkatze ein großer Anreiz, den Roman zu lesen ' Erzählt wird von Annie selbst in Ich-Form, anscheinend viele Jahre später, denn mehr als einmal fällt der Begriff 'damals'. Annie erzählt selbstkritisch und mit Ironie, mir gefällt das gut und es passt hervorragend zur Geschichte. Diese packt einen schnell, macht Spaß und ist recht spannend. Der Roman lässt sich sehr flüssig lesen, man legt ihn ungern aus der Hand, ich war erstaunt, wie schnell ich die, immerhin gut 550 Seiten gelesen hatte.

Die Geschichte wirkt zudem frisch und durchaus innovativ: Ein Jugendroman (der auch Erwachsene begeistern kann), der in einer leicht dystopischen Welt spielt (über die Hintergründe dieser Welt wird, zumindest in diesem ersten Trilogie-Band, wenig bekannt) und über eine nicht alltägliche Familie erzählt. Im Laufe der Handlung kommt noch eine Liebesgeschichte hinzu, die gut hineinpasst und dem Ganzen einen Romeo-und-Julia-Touch gibt.

Die Charaktere sind schön gezeichnet, man lernt nicht nur Annie gut kennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen