Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bionik - Die Natur als Vorbild

1.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Komplett Video
  • Erscheinungstermin: 15. Februar 1995
  • Spieldauer: 80 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004RQC7
  • Amazon Bestseller-Rang:
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bio + Technik = Bionik
Die perfekten, über Millionen und Milliarden Jahren optimierten Erfindungen der Natur sind heute zu einem begehrten Forschungsobjekt von Chemikern, Ingenieuren und Architekten geworden. Die BIONIK, so der Name dieser neuen Wissenschaftsdisziplin, stößt nicht nur auf beeindruckende Parallelen und Analogien zwischen Biologie und Technik, sondern sie ist oftmals sogar zum Geburtshelfer für technische Lösungen geworden, um die großen und kleinen Probleme unseres Alltags zu überwinden. Die dreiteilige Video-Dokumentation zeigt, wie Sexual-Duftstoffe von Insekten zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden - wenn Liebe blind macht! Die Kommunikationsformen der Tiere liefern die besten Ideen für die Technik von Audio, Video und Datenübertragung. Auch den Moskitos wird mit den Waffen der Natur "der Stachel gezogen", ganz biologisch und ohne Gefährdung von Mensch und Ökologie. Von der Natur gibt es noch viel zu lernen.

Amazon.de

Die Erfindungen der Natur werden seit Jahrmilliarden optimiert -- kein Wunder also, dass Wissenschaftler sich dafür interessieren. Die Bionik sucht nach Parallelen zwischen Biologie und Technik und findet nicht selten Möglichkeiten, nach dem Vorbild der Natur technische Lösungen zu entwickeln. In diesem Video werden drei Bereiche vorgestellt, in denen der genaue Blick auf die Natur zu verblüffenden technischen Ideen geführt hat.

Der erste Teil des Videos beschäftigt sich mit Insekten als Chemikern: Blattschneideameisen, Schmetterlinge und andere Insekten verwenden Duftstoffe unter anderem zur Verständigung. Durch eine genaue Analyse solcher Pheromone war man beispielsweise in der Lage, funktionierende Lockstofffallen für den Waldschädling Borkenkäfer zu bauen. Der Traubenwickler -- ein Weinschädling -- kann durch "Duftstoffkonfetti" auf dem Weinberg in die Irre geleitet werden, so dass er nicht zu seinem Weibchen findet. Schädlingsbekämpfung mit nur einem Tropfen Duftstoff pro Weinberg.

Im zweiten Teil geht es um Kommunikation. Wir schaffen uns neue Sinnesorgane (wie Satelliten und Computertomographen) -- auch nach dem Vorbild der Reizverarbeitung in der belebten Natur. Teil 3 widmet sich der jährlich wiederkehrenden Mückenplage am Oberrhein und der Malariamücke in den Tropen. Durch die Entdeckung eines Larvengifts in der Negev-Wüste und seine Weiterentwicklung konnte eine ökologische Lösung für das Mückenproblem gefunden werden.

Die drei Teile dieses schon etwas älteren Videos sind völlig unterschiedlich. Der erste und der letzte gehen ihre Themen gemächlich an, mit Musik, klassischen Zitaten, vielen Bildern aus dem Insektenleben und einigen aus den Labors der Max-Planck-Gesellschaft. Der zweite Teil spielt in einem Studio mit zahlreichen Modellen, die von einem Moderator erläutert werden. Leider wirkt das zeitweise wie ein Werbespot für BASF, die die Filme für dieses Video zur Verfügung gestellt hat.

Ein etwas älteres und deshalb nicht ganz aktuelles Video, das oftmals von seinem Thema Bionik abzuschweifen droht, das aber als Einführung vor allem in die Anfänge dieser Wissenschaft trotzdem brauchbar ist. --Gabi Neumayer


2 Kundenrezensionen

1,0 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

19. April 2006
Verifizierter Kauf
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
20. Dezember 2014