Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:11,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2003
Dies ist eine der meistempfohlenen, besten, kurzweiligsten Musikerbiographien überhaupt. Gerald Moore, Pianist, war einer der bedeutendsten Liedbegleiter des Jahrhunderts. Er war an unsterblichen Plattenaufnahmen beteiligt. Meine liebste ist die Winterreise von Schubert mit Hotter (EMI, Recordings of the Century; wer sie nicht kennt: kaufen!). Es scheint immer nur am Sänger zu liegen, wenn eine Platte derart beglückt. Bei vergleichendem Hören merkt man aber sehr schnell, wie wichtig die Begleitung ist. Über die Arbeit als Begleiter schreibt Moore in seinem Buch. Er erzählt in kleinen Kapiteln, die durchschnittlich etwa 6 Seiten lang sind, unterhaltsames und anekdotisches über die Künstler mit denen er zusammen musiziert hat und über die Begleitertätigkeit als solche. Außerdem trifft das oft benutzte Wort von der Allgemeinverständlichkeit hier endlich mal zu. Es ist ganz einfach zu lesen und hat trotzdem Niveau. Nach der Lektüre war ich verblüfft, wie viel Interessantes ich wie nebenbei erfahren habe. Lesen Sie dieses Buch. Es lohnt sich!
Eine Warnung aber doch: Wer mit dem Kunstlied nichts anfangen kann, wem also die Namen Fischer-Dieskau, Hotter oder Schwarzkopf nichts sagen, der wird wahrscheinlich auch mit diesem Buch wenig Freude haben. Er sollte sich besser die oben beschriebene Aufnahme anhören und so den Einstieg in eine wunderbare Musikwelt finden.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2002
Der vielleicht größte und berühmteste Korrepetitor aller Zeiten Gerald Moore erzält über sein aufregendes Leben, über seine Begegnungen mit vielen großen und bekannten Persönlichkeiten aus der Welt der Kunst, wo den zentralen Platz natürlich die Figur Dietrich Fischer-Dieskaus, sein langjäriger Partner, einnimmt. Moore zeigt sich hier als ein begnadeter Erzähler: Das Buch ist nicht nur von großem kunstgeschichtlichen Wert, sondern stellt auch eine reizende, spannende Lekture dar, die mit britischem Humor und Selbstironie vom Feinsten getränkt ist.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Einmal ist es eine Quelle spezieller Kenntnisse und Erfahrungen.
Zum Anderen ist die eigenständige Begleitung auch außerhalb der Musik Kunst.
Und Respekt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken