Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
A Bigger Bang ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

A Bigger Bang Content/Copy-Protected CD

3.8 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Content/Copy-Protected CD, 1. Januar 1969
EUR 17,79
EUR 1,98 EUR 0,76
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
41 neu ab EUR 1,98 40 gebraucht ab EUR 0,76 1 Sammlerstück(e) ab EUR 16,90

Hinweise und Aktionen


The Rolling Stones-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • A Bigger Bang
  • +
  • Bridges to Babylon
  • +
  • Voodoo Lounge
Gesamtpreis: EUR 51,68
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Januar 1969)
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 1969
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Content/Copy-Protected CD
  • Label: Virgin UK (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B000ANHES8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 126.645 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Rough Justice
  2. Let Me Down Slow
  3. It Won't Take Long
  4. Rain Fall Down
  5. Streets Of Love
  6. Back Of My Hand
  7. She Saw Me Coming
  8. Biggest Mistake
  9. This Place Is Empty
  10. Oh No, Not You Again
  11. Dangerous Beauty
  12. Laugh, I Nearly Died
  13. Sweet Neo Con
  14. Look What The Cat Dragged In
  15. Driving Too Fast
  16. Infamy
  17. Keine Titelinformation (Data Track)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: EMI.Published: 2005/(Copy Protected) 'Recorded in France & St. Vincent, West Indies..Digitally edite

Amazon.de

Für Wirbel sorgten vor Veröffentlichung des neuen Stones-Album A Bigger Bang ausgerechnet Politiker. Dem George-W.-Bush-Lager stieß der musikalisch halbherzige Reggae "Sweet Neo Con" auf, woraufhin Jagger noch halbherziger zurückruderte, denn Neokonservative gäbe es ja überall. Richtig, auch Rockbands sind nicht davor gefeit. Dass Kanzelkandidatin mit dem Uralthit "Angie" punkten wollte, ging auch nach hinten los, weil die Stones ihre Songs nicht einfach verschenken. Sechzehn neue sind es auf dem ersten Studioalbum seit acht Jahren, nach fast zwei Jahrzehnten erstmals wieder aus der gemeinsamen Feder der Streithansl Jagger und Richards. Als Bassist half Darryl Jones aus, produziert hat Don Was, sparsam, rauh, fast live.

Nun stellt sich die müßige Frage: was ist wirklich neu? Ein Song, der unter diesem Titel noch nicht da war, aber in ähnlicher Form schon existiert? Und da gibts für fast jeden auf dem neuen Album ein früheres Parallelbeispiel, was findige DJs freuen wird, die damit nahtlos Mixes aus Alt und Neu basteln können: "It Won't Take Long", "Rain Fall Down", "Back Of My Hand", "Laugh, I Nearly Died" und "Driving Too Fast", wo man gleich "Jumpin‘ Jack Flash" um die Ecke kommen hört. In 40 Jahren sammelt sich ne Menge Ausschussware an, deren Verwertung durchaus legitim ist, und wenn sie nach Stones klingt, zudem schon die halbe Miete. Was für die erste Single, das blasse "Streets Of Love" leider nicht zutrifft. Solider Rock‘n‘Roll bietet "Rough Justice" und das rauhe "Let Me Down Slow", der funky Groove macht "Rain Fall Down" zum Ohrwurm, Richards Nichtgesang schmälert weder sein Lamento "This Place Is Empty" noch den Bluesrock "Infamy". Jagger brilliert mit der Blues-Neuauflage "Back Of My Hand" und der maniriert-hypnotischen Ballade "Laugh, I Nearly Died".

Über die Viagra-verdächtigen Sugardaddy-Texte aus altpupertärem Macho-Vokabular der notorische Tits-And-Ass-Aufreisser hüllt man besser den Schleier des Schweigens. Manchmal bewegt sich das Songtandem Jagger-Richards inzwischen am Rande der Parodie. Auch wenn viele jubeln, weil die neue Scheibe seit "Exile on Main Street" mit 64 Minuten die längste ist, wäre weniger mehr und runder gewesen. So bleibt es bei solider Ware mit vielen Erkennungswerten. -- Ingeborg Schober

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Abby Normal TOP 500 REZENSENT am 12. Oktober 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin kein Rolling Stones Fan. Das ist mein erstes reguläres Album der Altrocker (besitze aber zwei Best-Ofs). Aber diese CD hat mich auf Anhieb überzeugt.
Die Songs stecken voll Power. Bei den Texten glaubt man kaum, dass die Jungs schon erwachsen sind. Naja, sie stecken voller Biss und Lust am Leben. Und an Frauen...
16 Songs sind viel für ein Album. 16 wirklich gute Songs findet man kaum wo anders. Sie sind abwechslungsreich, eingängig und haben einen rauen, druckvollen - einen super Sound. Klar, die Stones haben den Rock 'n' Roll nicht neu erfunden. Natürlich erinnert der ein oder andere Stil (zumindenst entfernt) an ein paar frühere Songs von ihnen. Aber so gut war der Stil noch nie.
Nie haben die Stones frischer geklungen. Das war der Grund, aus dem ich die CD gekauft habe und nachdem ich sie inzwischen immer und immer wieder komplett durchgehört habe, kann ich mit bestem Gewissen behaupten: Der Kauf hat sich mehr als gelohnt.
Eine Sache rechne ich den Stones außerdem noch hoch an: Schon vor der Veröffentlichung des Albums konnte man auf ihrer offiziellen Internetseite alle 16 Songs in voller Länge und bester Soundqualität probehören (freilich nicht downloaden). Diese Jukebox hat mich letztendlich auf den Geschmack des Albums gebracht. Für diesen tollen, fortschrittlichen Service gebührt den Rolling Stones ein großes Lob.
Dieses Album ist perfekt: Der Sound, der Spaßfaktor, der Rock 'n' Roll. Hier stimmt einfach alles vom ersten bis zum letzten Titel.
Selbst Eccentrica Gallumbits von Erotikon VI scheint „A Bigger Bang" gekannt zu haben, sagte sie doch im The Hitchhiker's Guide To The Galaxy: „The best Bang since the Big One."
Passt perfekt.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Jetzt mal ganz im Vertrauen. Welche Rolle spielt die Betrachtung der Band Rolling Stones als solches wirklich, wenn man sich ein neues Studioalbum aus dem Spätherbst dieser Mannen zu Gemüte führt? Wie untergeordnet ist das Wissen darum, dass die Glimmer Twins & Co. längst allesamt in ihrer Liegestuhl- und Hawaiihemd-Dekade angekommen sind, aber ums Verrecken nicht in Würde altern wollen? Heerscharen von Schreiberlingen haben die Lebensjahre der vier Langzeit-Stones zusammengerechnet und ihren Schabernack damit getrieben. Nur um am Ende leicht beschwichtigend den Rückzug anzutreten, weil Rock'n'Roll, nun ja, tatsächlich alterslos sein könnte. Keine Neuigkeit. Mehr noch: erwischt man solche fast geläuterten Zeitgenossen in einer stillen Minute, geben die meisten am Ende und nach einem Glas Bier zu, welcher Reiz doch davon ausgeht, dass Männer Mitte 60 Gas geben, bis der Kessel kocht. 6 Seiten und ein Riff als Konstante im Leben. Als Wegweiser, zur Nachahmung weiterempfohlen. Ob das tatsächlich funktioniert, kann man an den Gesichtern der Protagonisten der dienstältesten Band des Erdenrunds ablesen. Wer denn will, darf sich sein eigenes Bild machen.
Oder einfach hinhören, was am besten bei DANGEROUS BEAUTY funktioniert, einem absoluten Höhepunkt auf A BIGGER BANG. Wenn sich das Leben im Rentenalter so gestalten kann, wie die Musik in 3 Minuten 44 Sekunden, besteht Hoffnung für eine gesamte Generation von Midlife-Crisis-Geplagten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. August 2005
Format: Audio CD
Eines gleich vorweg: diese neue CD der Stones ist natürlich nicht vergleichbar zu den legendären Alben namens „Exile on Main St.", „Let it Bleed" oder „Sticky Fingers" - so wie es momentan einige Presseberichte suggestiveren. Muss es aber auch nicht!
Denn alle Fans kommen hier voll auf ihre Kosten! Es ist meines Erachtens nach die beste Scheibe seit dem 78er Album „Some Girls". Und das will was heißen ;-) Sie können es also noch! Hilfreich war sicherlich endlich wieder das gemeinsame Zusammenspiel der Glimmer Twins Mick & Keith; man merkt der CD an, das die Songs gemeinsam entwickelt wurden, was bei den letzen Alben nicht der Fall war. Überwiegend rockig, mit zuweilen sehr guten Riffs zusammengestellt - ein wahrer Ohrenschmaus!
Highlights sind sicherlich die Stücke „Rough Justice", „She saw me coming", „Driving too fast" und „Dangerous Beauty" - hier geht die Post ab wie zu besten Zeiten!
Die erste Single „Streets of Love" bildet für mich den Schwachpunkt des Albums. Unbegreiflich, wie das Management diesen Song als so genannten Appetizer auswählen konnte - aber egal.
Unterm Strich erwirbt man ein solides Rockalbum der Stones, die hoffentlich bei dieser tollen Musik noch lange nicht wie immer wieder von einigen gefordert das Altersheim aufsuchen werden und uns noch viele Jahre mit ähnlich toller Musik beglücken werden!
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die unendliche Geschichte der Rolling Stones ist um ein neues Kapitel namens "a bigger bang" erweitert worden.
Beim erstmaligen Hören fällt sofort die beinahe spartanische Instrumentierung auf. Es gibt die Stones pur, ohne die üblichen Armeen von Gastmusikern. Die Schlichtheit der Arrangements (kein Saxophon, Synthesizer, keine Streicher) erinnert innerhalb des Stones-Universums an die CD "some girls" von 1978.
Besondere Perlen der CD sind das groovige "rain fall down", die Uptempo-Rocknummern "rough justice","driving to fast", "oh no not you again" und die von Mick Jagger sehr intensiv gesungene Ballade "laugh i nearly died".
Höhepunkt der CD ist aber der traditionelle Blues "back of my hand", welcher klassischer gar nicht sein könnte und somit auch aus den Anfangsjahren der alten Männer stammen könnte.
Die restlichen Songs sind hauptsächlich Rocksongs im Midtempo-Bereich, bei denen die markanten Gitarrenriffs von Keith Richards den Hörgenuss erheblich steigern und somit auch manchen kompositorische Mangel überdecken.
Die erste Single "Streets of love" ist natürlich ein kitschiges Liebeslied, bleibt durch die schaurig-schöne Atmosphäre des Refrains aber doch in den Ohren hängen.
Schwachpunkt von "a bigger bang" ist sicherlich "let me down slow". Die netten Strophen verpuffen zu einem sehr einfallslosen Refrain.
Die beiden von Keith Richards gesungenen Titel "the place is empty" und "infamy" sind wie immer gesangstechnisch Geschmacksache, haben aber dardurch auch ihren eigenen Charme.
Zusammenfassend betrachtend ist "a bigger bang" eine sehr dynamische, typische Stones-Scheibe, die bei mehrmaligen Hören an Qualität gewinnt.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden