Facebook Twitter Pinterest
Devastation ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RatziFatzi
In den Einkaufswagen
EUR 17,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Rare-Games
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Devastation

Plattform : Windows 2000, Windows 98, Windows Me, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Ihr-Heimkino- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 8,00 22 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,80

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00008V3GE
  • Erscheinungsdatum: 17. April 2003
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.896 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Der Spieler ist der Anführer einer Gruppe von Widerstandskämpfern. Es ist seine Aufgabe, ein Team mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten in den Kampf gegen die Führungsspitze der Konzerne zu führen!

FEATURES:
- Action-Tactic-Shooter mit dichtem Adventure-Feeling
- Arkade- und Simulations-Modus mit drei Schwierigkeitsgraden
- Next-Generation Grafik Engine
(Unreal-Warfare-Engine)
- 30 taktisch ausgewogene und abwechslungreiche Waffen
- Stimmungsvolle und abwechslungsreiche Level
- Nicht-linearer Storyverlauf durch individuelles KI-Verhalten
- Ausgewogene KI für bis zu 10 steuerbare Teammitglieder
- Interaktive Umgebung (Gegenstände sind benutz- oder zerstörbar)
- 20 Singleplayer und 12 Multiplayer-Level für bis zu 24 Spieler
- 4 verschiedene Mehrspieler-Modi.

Amazon.de

Digitalos neuer Ego-Shooter hat alle Zutaten für einen Hit: Die neueste Version der Unreal-Engine, eine komplexe Endzeit-Story, realistische Physik, allerlei ausgeklügelte Waffen und Gimmicks sowie tapfere KI-Mitstreiter im Solo-Modus. Ein Pflichtkauf für Genre-Fans?

Devastation vom amerikanischen Entwickler Digitalo spielt in einer düsteren Zukunft, in der Konzerne die Welt regieren. Nur einige Widerstandsgruppen streben nach der Freiheit für die Menschheit, doch ihr Kampf scheint aussichtslos. Als zu Beginn der Geschichte Ihre Zelle aufgerieben wird, weil Ihnen eine unbekannte Laborantin geheime Daten zuspielt, da ahnen Sie noch nicht, dass ausgerechnet Sie der Befreier seien werden.

Für ihr Erstlingswerk hatten sich die Entwickler eine Menge vorgenommen. Neben einer Lizenz der aktuellen Unreal-Engine sowie dem Havoc-Physiksystem, jeder Menge Feintuning und nicht zuletzt einer ganzen Menge neuer Ideen, sorgte der Titel im Internet für Aufsehen. So dürfen Sie in Devastation prinzipiell jeden Gegenstand aufnehmen und für eine List verwenden, jedes Objekt gehorcht physikalischen Gesetzen.

In der Praxis aber taugt das Konzept wenig: Anstatt als Held fühlen Sie sich schnell als Tollpatsch, der versehentlich jede Kiste umstößt, Stühle durch den Raum schleudert und jedes Mikroskop herunterwirft. Obwohl das Havoc-System einiges an Potenzial besitzt, verhalten sich alle Objekte höchst merkwürdig: Clipping-Fehler lassen Kisten im Boden oder in Wänden verschwinden, rollende Fässer kommen schnell zum erliegen und Gegner springen durch die Luft. Für wirkliche Taktiken lässt sich diese Spielerei ohnehin nicht gebrauchen.

Bei den Gegnern liegt die zweite Schwäche des Spiels, denn Feinde sind nicht nur unzureichend animiert, sondern verhalten sich äußerst ungeschickt. Vor allem in den Bot-Matches, die im Spielverlauf hin und wieder zum festen Bestandteil der Story gehören (!) wirkt sich die fehlende Intelligenz aus. Ähnlich geht es auch den KI-Sidekicks, die Sie in einigen Missionen begleiten und natürlich nicht sterben dürfen: Beißt einer doch ins Gras und verhakt sich an einer Ecke, wünschen Sie sich schnell wieder allein unterwegs zu sein.

Wirklich auftrumpfen kann Devastation in Sachen Grafik. Obwohl die Engine vor allem in der Texturqualität, den Waffeneffekten und im Bereich Echtzeit-Schatten nicht an die Qualität von Splinter Cell oder Unreal 2 heranreicht, kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen. Neben schicken Feuereffekten gefällt der ungeheure Detailgrad, der in Geometrie und Ausstaffierung der Level investiert wurde.

Fazit: Devastation ist ein Ego-Shooter mit vielen guten Ansätzen, die jedoch nur halbgar umgesetzt wurden. Genre-Fans erhalten möglicherweise ein befriedigendes Gesamtpaket, Unreal 2 und No One Lives Forever 2 sind aber um Klassen besser. --Patrick Streppel

Pro:

  • Hübsche Grafik mit detaillierten Leveln
  • Abwechselungsreiches Gameplay mit Bot-Matches und Sidekicks
  • Physiksystem und weit reichende Interaktion mit Umgebung
Kontra:
  • Mangelhafte KI
  • Objekt-Verhalten teils unfreiwillig komisch
  • Schlechte Sound-Effekte

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 24. Januar 2004
Dieses Game ist mal was für zwischendurch. Die Grafik gefällt auf Anhieb durch die Unreal Engine und der Sound ist auch OK. Die coole Story sorgt dafür, das dieses Spiel bis zum Ende an den Bildschirm fesselt. Zwar sind die Gegner nicht die schlausten und ballern sich auch hin und wieder selbst in den Hintern und die Teamkameraden blockiern sich gern mal den Weg, aber es macht trotz allem Spaß. Das Hauptmanko aber ist, das es recht viele Bugs hat und die auf der Packung angegebene deutsche Sprache kommt erst mit einem Patch, dadurch gibts leider keine fünf Sterne . Das übersehe ich jetzt aber gerne im Angesicht des niedrigen Preises.Also, wer sich für Ego-Shooter in einem Endzeitszenario interessiert, sollte zuschlagen, denn für einen kurzweiligen Spaß langt das Programm alle mal aus.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Hallo,
vorab muss ich erwähnen, dass ich das Game nach Installation des umfangreichen Patch gespielt habe.
Das Game hat ja bei den meisten Rezensionen nicht so gut abgeschnitten, wie ich finde zu unrecht. Die Grafik finde ich gelungen, insbesondere die verschiedenen Terrains und Texturen sind m.E. sehr schön und mit Mühe erstellt worden, das Gameplay ist linear aber nicht unspannend, die Story - für einen Shooter -nun auch nicht wirklich schlecht. Ein bisschen unfair finde ich, dass die schlechte KI des Teams immer als Negativpunkt genannt wird. Die Entwickler hätten es sich auch einfacher machen können und das Team ganz weglassen können, wie bei so vielen anderen Shootern. Natürlich stehen die Teammitglieder schon mal im Weg aber so schlimm fand ich das nicht zumal man ihnen ja auch den Befehl "Halten" geben kann, woraufhin sie brav stehen bleiben. Auch können sie in Feuergefechten "nur" unterstützen, die Hauptarbeit muss man schon selber machen - wäre ja auch blöd, wenn dem nicht so wäre !
Klar das Game ist nicht innovativ (wieviele Games können dies schon berechtigt von sich behaupten ?) aber bietet soliden Spielspass, m.E. sogar im Singleplay. Vielleicht hatte ich aber auch nur Glück, weil jetzt der große Patch schon draußen war.
Kann natürlich nicht beurteilen, wie sich das Game im Urzustand darstellte.
Wenn ich das Game in Prozent bewerten sollte, würde ich 80 % vergeben.
Gruß
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
'Devastation' hat durchaus das Potential zu einem echten Shooter-Hit. Grafisch gibt es nichts zu bemängeln, die Levels wirken sehr realistisch und detailliert, auch die Animationen und Charaktere sind bestens gelungen. Zu gefallen weiß auch die stark genutzte Physik-Engine, die den Realismus unterstützt und eine Menge Interaktion bietet. Das Gameplay verläuft sehr flüssig und dürfte auch im Multiplayer actionreiche Fights bieten, ebenso wirkt die KI bereits jetzt sehr stark. Bis zum Release ist allerdings noch einiges am Finetuning, KI-Balancing und taktischem Anspruch zu tun, aber die bereits vorhandenen Features und Ansätze lassen da einiges erhoffen. Sollte man auf jeden Fall im Auge behalten!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden