Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Between Darkness And Wonder (Intl comm CD)
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Between Darkness And Wonder (Intl comm CD)

3. November 2003 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 23,52, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:00
30
2
3:14
30
3
3:55
30
4
3:40
30
5
4:30
30
6
5:20
30
7
3:01
30
8
2:13
30
9
4:33
30
10
4:49
30
11
5:23
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2003
  • Erscheinungstermin: 3. November 2003
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 2003 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:38
  • Genres:
  • ASIN: B003TVULE2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.599 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 3. November 2003
Format: Audio CD
Nicht so kompromisslos beatlastig wie ihr Debutalbum und nicht annähernd so kühl und klar elektronisch wie "What sounds" ist das vierte Album vom Louise und Andy "Between Darkness and Wonder". Vielmehr wird dieses außergewöhnliche Album durchzogen von einer unterschwelligen Melancholie, die durch die schweren Streichersounds, einem tieftraurig bis verspielten Piano und großflächig angelegten, schweren Beats noch unterstrichen wird. Manch einer würde wohl auch sagen, dass sich Lamb mit diesem Album dem Popgenre ein wenig nähern, aber eigentlich klingt es nur ein Stück "erwachsener". Ausgeglichen kompositioniert kommt die Platte daher, weniger experimentell und zugleich paradoxerweise doch verspielter als alles, was sie bis jetzt veröffentlicht haben. Es ist leicht und schwer zugleich, schön und traurig, melancholisch und von einer tiefen Weisheit, mit geradlienigen Texten, die alles sagen-alles was wichtig ist. Persönlich und groß. Aber Lamb bleiben Lamb und sie haben wieder einmal gezeigt, dass ihr unverwechselbarer Sound sich weiterentwickelt und immer anders sein wird. Ein Meisterwerk und für alle Lambfans sicher eine große Freude. Und wir alle freuen und auf die nächsten Liveauftritte, wobei zu hoffen bleibt, dass sie auch nach Deutschland kommen werden. Thanks for a brillant and melancholic piece of fine music!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Anfangseindruck dieser CD war "ok". Erst mit der Zeit erschloss sich mir ihr ganzes Spektrum. Keine vorderhand eingängigen Stücke, sondern extrem vielschichtige Musik. Die D&B-Vergangenheit lässt sich nicht verleugnen - Lamb sind weiterhin Percussion-Fetischisten. Titel 2 + 3 sind gute Tipps zum Reinhören, Nr. 4 (Angelica) hat es (zu Recht) in die Cafe Del Mar Kompilationen geschafft.
Das größte Kompliment kam von einem Freund: "Wo soll man diese Musik einordnen?" Ein Garant dafür, dass man es mit guter Musik zu tun hat.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Werner Kossak VINE-PRODUKTTESTER am 30. Dezember 2003
Format: Audio CD
Relaxedes Album, das auf atemberaubende Weise überrascht. Nach dem zunächst etwas nervigen Opener, der vielleicht zweifeln lässt, ob man sich für die richtige CD entschieden hat, folgt ein wundervoller Song auf den anderen. Lou Rhodes singt einfach unwiderstehlich. Qualitativ liegt die Scheibe gleichauf mit dem ruhigen Vorgänger "What Sound". "Between Darkness and Wonder" klingt allerdings innovativer. Ein dunkles Wunder. Lamb verdienen definitiv mehr Aufmerksamkeit!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das lange Warten hat eine Ende: Mit "Between Darkness And Wonder" ist endlich das vierte Studioalbum der britischen Band Lamb erschienen.
Die neue CD ist auf jeden Fall empfehlenswert - schon alleine, weil Lou Rhodes' bezaubernde Stimme immer noch ihres Gleichen sucht. Vom Gesamteindruck wirkt "Between Darkness And Wonder" vielleicht etwas arg düster - aber zu verregneten Herbsttagen passt der Sound sicherlich perfekt. Von vereinzelten "Lichtblicken" abgesehen, dominiert einmal mehr Herzschmerz und Seelenleid pur. Aber Lamb nimmt man es einfach ab: In dieser Musik liegen echte Gefühle...
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. November 2003
Format: Audio CD
Dieses Album verdient wie jede CD von Lamb mindestens 5 Sterne, weil diese Band einfach um ein vielfaches besser ist als jede andere Band, die ich kenne. (zumindest, was diese Art von Musik betrifft, die am ehesten noch Trip-Hop entspricht). Es ist ruhiger und auch etwas melancholischer als die Vorgängeralben (vor allem die Lyrics betreffend.)
Der Grund, warum ich auf Lamb gestoßen bin, war der Kruder & Dorfmeister Remix von Trans Fatty Acid, weil ich selten so eine wunderschöne Stimme gehört habe. Und auch auf diesem Album brilliert Lou wieder mit ihrem wundervollen Gesang. Ich kann nicht genau beschreiben, was an der Musik von Lamb so einigartig ist, aber irgenetwas Magisches muß sie an sich haben, denn im Gegensatz zu den Alben von Massive Attack und Portishead, die nach einiger Zeit langweilig werden, rotieren meine Lamb-CDs seit langer Zeit fast jeden Tag im CD-Player. Und zu Lamb, Fear of Fours und What Sound wird sich jetzt wohl auch Between Darkness And Wonder hinzugesellen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden