Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
3
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:22,16 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 1999
Das „Best of" Album von Procul Harum spiegelt den Zeitgeist einer ganzen Generation wieder. Hier hört man das Lebensgefühl der Jugend der Sechziger Jahre in jedem Lied und fühlt sich ein wenig zurückversetzt in das Zeitalter des Flowerpower. Unvergeßliche Stücke wie „A whiter shade of pale" oder „whiskey train" finden sich hier in ihrer Originalfassung wieder. Lieder wie „quite rightly so" und „lime street blues" kennt wohl jeder Oldieliebhaber und trotzdem werden diese Klassiker nur sehr selten mit der Band „Procul Harum" in Verbindung gebracht. Diese Gruppe hat sicherlich ein kleines Stück Musikgeschichte mit ihrer „Best of" Platte festgehalten. Wer wie ich von der Musik dieser Zeit und ihren Originalen fasziniert ist, kommt um den Kauf dieser CD fast nicht herum. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2003
Wie bei vielen anderen "Best Of"-CDs von Procol Harum muss ich auch hier bemängeln, dass nur Songs der ersten vier Alben enthalten sind. Die besten Songs von PH sind das nicht aber andererseits sind auch sehr gute aber unbekannte Songs auf der CD zu entdecken (z.B. Your Own Choice vom Album "Home"). Insgesamt kauft man mit der CD 22 Songs aus der klassischen Phase von PH, anfangs sehr klassisch beeinflusst (Barrock, JS Bach). Alles gute Songs, aber eben nicht die Besten.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 1999
Heutzutage covert man Lieder der 60er- oder 70er-Jahre, und manchmal auch noch neuere. Procul Harum sind in ihren besten Liedern etwas weiter zurückgegangen: Sie covern den Barockkomponisten Johann Sebastian Bach. Sowohl in "Homburg" als auch in "A Whiter Shade of Pale" sind dessen Melodien enthalten. Tja, dazu sind dann noch mehr oder weniger anspruchsvolle Texte gekommen (meist eher weniger), und eine recht gute, aber nicht herausragende Begleitung. Bestimmt wird das Ganze durch den Sänger, der auch in der Tat eine recht hörenswerte Stimme hat, ohne allerdings wirklich alleine eine Band tragen zu können. Außer den genannten Liedern hatte Procul Harum auch keine großen Hits mehr. Auch diese Zusammenstellung lohnt sich nicht wirklich, ohne aber schlecht zu sein. Mittelmaß eben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
17,99 €
33,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken