Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17

Best of Electro (-clash, -pop, -wave) 2006 ohne Reihenfolge

Michael Hackel "skandinavian"
 
The Alternative
The Alternative
"Das zweite Meisterwerk des Sneaker Pimps Frontmanns und Producers Chris Corner, bemerkenswert rauher und tiefsinniger als der Erstling"
Mistake Mistake Mistake Mistake
Mistake Mistake Mistake Mistake
"Hier zischt und pocht, rummst und fiepst die Musik und lädt ein zu einer Reise in die Vergangenheit des Electrowaves und ist doch zugleich zukunftsorientiert"
The Eraser
The Eraser
"Der Frontmann von Radiohead mit seinem Solodebut macht dort weiter wo Radiohead frühzeitig geendet hat, beim langsamen und gefühlsintensiven Electropop, der leicht verschroben wirkt"
How Do You Dance?
How Do You Dance?
"Die Band aus Belgien mags humoristisch und mixt ein klebriges RetroElectroPop Album zusammen, dass auf weiten Teilen überraschend wohlfällig daherkommt"
Orchestra of Bubbles
Orchestra of Bubbles
"Eines der besten Electroalben im Jahre 2006! Alles was elektronische Musik so hergibt kommt zur Verwendung und wird zu einem Potpourri der Gefühle"
Impeach My Bush
Impeach My Bush
"Peaches zieht wie immer alle Register und eröffnet ne neue Runde Electroclash mit nicht ganz sauberen Texten"
The Beauty of It
The Beauty of It
"Das Solo von Soffy O. geht in die leichte Electronic und ist voller Popappeal"
Darkel
Darkel
"J.B. Dunckel wandelt mit sicherem Fuß auf Solopfaden querbeet durch die Popgeschichte und adoptiert Rock & Pop gleichsam zur Elektronik"
Vegetal
Vegetal
"Die Französin Émilie Simon überrascht mit ihrem zweiten Longplayer und verbindet Singer/Songwriter mit allerlei Elektrospielerei à la Patrick Wolf"
The Singles
The Singles
"Das britische Kollektiv mit einer Art Best Of, die sich bereits beim ersten Hördurchgang festsetzt"
Intercept
Intercept
"Mit ihrem vierten regulären Album überzeugen die beiden Briten erneut und beweisen ihr Talent in einer konstant hohen Liga spielen zu können, ganz im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen"
Sound Mirrors
Sound Mirrors
"Ebenfalls eines der besten Electroalben des Jahres 2006 und mit einer unglaublichen Bandbreite an Ideen und kleinen Details in der Umsetzung"
To All New Arrivals
To All New Arrivals
"Faithless mit einem neuen Meisterwerk! Etwas ruhiger als bisher, aber ihr Sound ist mittlerweile so perfektioniert zwischen Pop & House, Lounge & Party, einfach überragend"
The Warning
The Warning
"Der größte Hype 2006 und das zu Recht! Überraschend neu und effektfreudig geben sich Hot Chip auf ihrem Zweitling. Das ist der Sound des 21. Jahrhunderts"
Silent Shout
Silent Shout
"The Knife(Stockholm) werden von Album zu Album clubfähiger und bleiben sich doch treu. Die wahrscheinlich beste Electroband der Welt. Karin Dreijer: "Wir spielen alles synthetisch ein, ohne Ausnahme!""
Boylife
Boylife
"Lo-Fi-Fnk entsprechen im Stil Hot Chip sind aber näher an der Clubmusik und klatschen gern auf Halbe (Noten)"
Baby Beat Show
Baby Beat Show
"Das beste Album aus dem Jahr 2006! Stefano Fontana aus Mailand produziert den besten Electropop und -clash dieses noch jungen Jahrtausends, wirklich jeder Song ist eine Single wert"
So This Is Goodbye
So This Is Goodbye
"Mit bestes Album 2006! Die Junior Boys machen Elektropop für ruhigere Momente, nehmen aber gelegentlich ein wenig an Fahrt auf"
Fundamental
Fundamental
"Auch die Herren Neil Tennant und Chris Lowe mischen noch nach gut 25 Jahren vorne mit, auch wenn sie allmählich ruhiger werden"
Relocated
Relocated
"Auch Camouflage existieren schon seit 20 Jahren und haben ihren Sound gefunden, der immer etwas düster und andächtig klingt"
The Rose Has Teeth in the Mouth of a Beast
The Rose Has Teeth in the Mouth of a Beast
"Einen sehr eigenwilligen Sound zeichnet die Band Matmos aus und viel Verständnis vom Zuhörer wird hier verlangt, eine Nummer schräger als die andere"
She Wants Revenge
She Wants Revenge
"Eine ganz genial unterkühlte Stimmung erzeugen She Wants Revenge auf ihrem Debut, ein 80er Jahre Electrowave Album mit wabbernden Gitarren"
Into the Blue Again
Into the Blue Again
"Die zarte Elektronik, die unter dem Einfluß von Múm und Sigur Rós zu ihrer hier vorhandenen Form geführt hat"
Roeyksopp Night Out Live Ep
Roeyksopp Night Out Live Ep
"Über Röyksopp brauch man ja nicht mehr viele Worte verlieren, eine der genialsten Bands des neuen Jahrtausends"
Dawnseeker,the
Dawnseeker,the
"Ein interessantes Projekt, wirkt mitunter sehr mythisch und geht in Richtung Enya bzw. Enigma"