Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 10,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Culture Beat - Best of (15 tracks, 2003) - CD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Best of

3.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. Juli 2003
EUR 23,10 EUR 10,68
Vinyl, Box-Set
"Bitte wiederholen"
EUR 8,62
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 23,10 4 gebraucht ab EUR 10,68

Hinweise und Aktionen


Culture Beat-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (7. Juli 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epic (Sony Music)
  • ASIN: B00009ZT7S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.633 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Serenity (Prolog)
  2. Mr. Vain
  3. Got To Get It
  4. Anything
  5. World In Your Hands
  6. Walk The Same Line
  7. Inside Out
  8. Take Me Away
  9. Crying In The Rain
  10. Pay No Mind
  11. Rendez-Vous
  12. I Like You
  13. No Deeper Meaning
  14. Der Erdbeermund
  15. DMC - Megamix (Vorsprung durch Culture Beat - A Tribute To Torsten Fenslau)

Produktbeschreibungen

Fachwissen kompakt hält griffbereit, was man zum Nachschlagen in Aus- undFortbildung braucht in diesem Band findet man rasch die richtige Formel,auch umgestellt nach der gesuchten Größe und mit Angabe der Einheiten -zu Grundlagen und zur Fachmathematik.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Culture Beat ist ohne Frage die Nonplusultraband im Dancefloorbereich gewesen und es freut mich, dass sie im Moment wenigstens wieder etwas Erfolg mit ihrem Mr.Vain-Aufguss haben.
Dieses Best-Of-Album direkt nachzuschieben grenz jedoch leider mehr an Geldmacherei. Sinnvoll wäre ein Best of vor ein paar Jahren gewesen, nachdem die Band nach dem Insaniy-Flop (für mich einer ihrer stärksten Titel überhaupt) und dem nicht releasten Album "Obsession" in der Versenkung verschwand.
Nun wird dieses angebliche Best-of-Album nachgeschossen. Leider fällt negativ auf, dass zwei der alten Hits gänzlich fehlen ("Tell me that you wait" und "You belong"). Auch "Insanity" und "Mr. Vain Recall" sind nicht vertreten.
Dann sind alle Tracks nur in den langen albumversionen vorhanden und den Megamix zum Abschluss hatte man bereits auf dem Remix-Album und der US-Maxi von "Anything".
Zudem ist das Booklet denkbar lieblos gestaltet. Da hatte man mehr rausholen können.
Schade. Zwei Sterne gibt's nur deshalb, weil die Tracks anfürsich zur Creme de la Creme des Dancefloor gehören.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Culture Beat waren zurück in den 90er Jahren eine der besten Techno/Eurodance Projekten, besonders mit der Besetzung von Tania Evans und Jay Supreme (1993-1996), die bis heute noch die erfolgreichste geblieben ist. Singles wie Mr.Vain, Got to get it oder Anything sind damals in Europa (und nicht nur) so grosse Hits geworden, wo es kaum jemanden gab, der diese Songs nicht kannte. Sehr beliebt unter den Fans, wobei nicht so erfolgreich, waren auch World in your hands (Album Serenity) und Inside out (Album Inside out), 2 eher "ruhige" songs im Vergleich zum Rest der Singles die damals aus diesen 2 Alben rausgekommen sind.

Diese Best of Compilation präsentiert uns 13 Songs des Projektes,
darunter 8 mit der Besetzung von Tania & Jay (Mr.Vain, Got to get it, Anything, World in your hands,
Walk the same line, Inside out, Take me away und Crying in the rain),
2 mit der Besetzung von Kim Sanders (Pay no mind und Rendez-Vous),
2 mit Lana E. & Jay (I like you und No deeper meaning)
+ 1 mit Jo Van Nelsen (Der Erdbeermund).
Ausschließlich Serenity-Prolog (Intro des Albums Serenity) und ein Megamix.

Gute Idee... aber schlecht umgesetzt!
Die Songs sind bekannt, aber die Versionen sind das Problem.
Es sind die langen Album Versionen, die aber nichts mit den Video Versionen (die auch Hits geworden sind) zu tun haben!
Die Video Versionen von Mr.Vain, Got to get it & Inside out sind bis heute immer noch nicht auf CD rausgekommen und damals gab es auch nur die Radio Editions auf Maxi-Singles, die ähnlich waren, aber nicht genau die gleichen. Es wäre noch in Ordnung wenn die Radio/Single Editions auf diese Compilation zu finden wären, aber die Wahl der Album Versionen war vollkommen falsch, da sich z.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das best of Album ist nur für solche geeignet, die nach Mr. Vain Recall auf die Ursprünge von Culture Beat neugierig sind. Jeder eingefleischte Fan kennt die Titel schon. Man darf sich trotzdem bald auf ein neues Album von CB freuen, da der Act mit der Veröffentlichung des Best of nichts zu tun hat. Da hatte wohl die Ex-Plattenfirma wieder Geld gerochen...
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Kaum waren Culture Beat mit ihrem "Mr. Vain Recall" in den Charts, schob ihre ehemalige Plattenfirma ein "Best Of"-Album auf den Markt. Das ist auch der Grund, warum der "Recall" und die Vorgängersingle "Insanity" fehlen: Diese Songs erschienen bei einer anderen Plattenfirma, weswegen man die Rechte an diesen Songs nicht hatte und sie demzufolge auch nicht auf die Compilation packen konnte. Für Fans war diese Veröffentlichung ganz klar ungeeignet, da die im Zweifel schon alle Tracks hatten und für Neulinge war die CD wenig interessant, da der Sound nicht mehr zeitgemäß war und jemand, der in den 90ern noch zu jung war, um auf CB abzufeiern, mit "Anything" oder "Got To Get It" vermutlich eher wenig anfangen konnte. Schade, dass ein einstmals wirklich innovativer Dance-Act so ausgeschlachtet wurde. Ob Torsten Fenslau damit glücklich gewesen wäre?
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nichts für Fans, denn die haben schon alle Songs. Culture Beat hat kein Bonbon draufgepackt, z.B. mit einem bisher unveröffentlichten Song.
Kann man nur dem absoluten CB-Anfänger empfehlen, der noch garnichts von denen im Regal hat.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 6. Juli 2003
Format: Audio CD
Endlich alle Top-Hits der Kultband auf einer CD vereinigt. Da werden Erinnerungen wach. Top-Disco-Sound bei dem man zwangsläufig die Hüften schwingt.
Kurz und gut: Absolut empfehlenswert !!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Idee ein Best of von Culture Beat zu machen ist ja ganz gut, nur ist die umsetzung sehr schlecht. Auf diesem Best of sind leider nur alle Album Version vorhanden, was sehr schade ist. Denn bei einigen Singles unterscheidet sich die Radio Version sehr strark von der Album Version, wie z.B. bei Anything, World in your hands oder Walk the same line. Und Insnity oder Mr. Vain Recall fehlen ganz, was aber an der neuen Plattenfirma liegt. Dieses Best Of stammt nämlich von der alten Plattenfirma. Schade man hätte mehr draus machen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren