Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 19,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

All the Best Cowboys Have Chinese Eyes Original Recording Remastered

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 4. August 2006
EUR 49,00 EUR 19,90
Vinyl, Import, 1982
"Bitte wiederholen"
EUR 5,78
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 49,00 4 gebraucht ab EUR 19,90 1 Sammlerstück(e) ab EUR 29,99

Hinweise und Aktionen


Pete Townshend-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (4. August 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Yellow Label (SPV)
  • ASIN: B000FZEQ0K
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 213.070 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Stop hurting people
  2. The sea refuses no river
  3. Prelude
  4. Face dances [part 2]
  5. Exquisitely bored
  6. Communication
  7. Stardom in acton
  8. Uniforms (Corp D'esprit)
  9. North country girl
  10. Somebody saved me
  11. Slit skirts
  12. Vivienne (Bonus)
  13. Man watching (Bonus)
  14. Dance it away (Bonus)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Townshend war gerade dem Tod von der Schippe gesprungen, in allen möglichen Krisen, Drogenentzug, Who-Ende (Klappe die erste wie sich später herausstellen sollte) und macht die schönste Platte seiner Solokarriere. Endlich konnte er zu seinem Anspruch stehen, Kunst machen zu wollen, entledigte sich aller Deckmäntelchen. Und so ist diese Platte schlichtweg ergreifend persönlich, tröstend, witzig, galgenhumorig, nachdenklich, naiv, leidenschaftlich, perfektionistisch bis ins Detail und doch ausdrucksvoll und warm. In der remasterten Version außerdem perfekt klingend und um drei Bonustracks angereichert. Nett sie zu haben, das macht das damals veröffentlichte Material dann vollständig. Für meinen Geschmack bringen sie nichts wirklich Entscheidendes dazu, sind aber gut anhörbar. Townshend schreibt liner notes, dazu gibt's ein booklet mit Texten, einer Kurzgeschichte und ein paar Photos, die in der ersten Ausgabe nicht dabei waren.

Eine unbedingte Kaufempfehlung.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Unglaublich, dass dieses einzigartige Album nur als Import-Ware in Deutschland erhältlich ist! Meiner Meinung nach ist es nicht nur Pete's bestes Soloalbum, sondern auch sein persönlichstes. Seine Lebensgeschichte zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album und man hat das Gefühl, als sei es ein vertontes Gedicht. Dies wird besonders deutlich bei "Stop Hurting People", dem ersten Titel auf dem Album. Gleich darauf folgt mit "The Sea Refuses No River" eines der vielen Hightlights, bei dem sich zugleich sentimentale aber auch hoffnungsvolle Gefühle einstellen. Der dritte Song läuft nur etwas mehr als eine Minute ist aber dennoch ein wunderschönes Intermezzo mit einem ergreifenden Piano-Arrangement. "Face Dances Pt. 2" ist eines der heiteren Lieder des Albums, das vor allem durch seinen einprägsamen Refrain überzeugt. "Exquisitely Bored" ist trotz der ausgefeilten Lyrics der schwächste Song des Albums, aber dennoch absolut hörenswert. Mit "Communication" beweist Pete wieder einmal seine Bereitschaft zum Experimentieren. Zwar ist der Titel doch sehr gewöhnungsbedürftig, mit der Zeit hat er sich jedoch zu einem meiner Lieblingslieder des Albums entwickelt. "Stardom in Acton" ist ein klassischer Townshend-Song mit experimentellen Elementen. Ein weiterer meiner Favoriten auf diesem Album ist "Uniforms (Corp d'Esprit)". Dieser Song ist an liebevoller Ironie und scharfer Gesellschaftskritik kaum zu überbieten, was durch die musiklische Umsetzung noch unterstrichen wird. "North Country Girl" ist einer der stilleren Songs, verfügt aber über eine einfühlsame Melodie, die allerdings auf Dauer leicht eintönig wirkt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... das kann doc nicht wahr sein, dass 1. diese Scheibe nur noch über Import zu kriegen ist, und 2. bisher keiner seinen Senf dazugegeben hat. Definitiv mein Lieblings(Studio)Album von Pete Townshend! Persönlich (Somebody saved me, Slit skirts), sentimental (The sea refuses no river, Prelude) und witzig (Face dances part 2, Communication) - dazu ungeheuer musikalisch und detailreich --- nur: der Hit fehlt eben ;-) Wem das egal ist und wer mehr auf Scheiben steht, die man auch gerne mal durchlaufen lässt: Ein Muss!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
..eine recht unbekannte, merkwuerdigerweise...
der mann (schliesslich niemand anders als der kopf von "the who") liegt hier sein, glaub ich, zweites soloalbum nach "empty glass" vor.
elf sehr persoenliche songs ueber liebe, depressionen, umweltverschmutzung - einfach das leben und die gedanken darueber hat er geschrieben und musikalisch sehr gelungen umgesetzt.
er hat nicht die rockstimme, daher war er auch mit gutem grund nicht der saenger von "the who", sondern sang nur ab+an ein lied solo, sonst im hintergrund. aber er war der hauptschreiber der songs, und das ist hier deutlich hoerbar.
wobei er hier musikalisch breitere, und leicht andere wege beschreitet. wie so oft wenn kein gruppenkompromiss gefunden werden muss, sondern man seine ideen ausfeilen kann.
wie gesagt die stimme ist manchmal etwas gewoehnungsbeduerftig. sie klingt sehr offen und ehrlich. das verletzt sein kommt ohne falschen pathos rueber. aber sie kann einem auch etwas nerven, da absolut keine klassische rockroehre. in den hoeheren tonlagen meist. das beste beispiel ist song nummer 3 namens "prelude". keine zwei minuten lang, aber jede sekunde ist er stimmlich ueberfordert...
sonst sind die songs im schnitt zwischen 4 und 5 minuten.
rocksongs die gut abgehn ("slit skirts"), etwa langsamer und nachdenklichere wie "stop hurting people" oder "somebody saved me", boes zynisches wie "uniforms" und kitschfreie liebeslieder wie "north country girls".
sprich, es wird einem nie langweilig bei den songs. auch musikalisch nicht. z.bsp. wurde der bitterboese zynismus von "uniforms" herrlich musikalisch umgesetzt.
die texte sind wie immer gut. da wo townshend drauf steht, da ist townshend drin. ob nun bei "the who" oder solo!
pete ist natuerlich an der gitarre, und etwas keyboards.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren