Facebook Twitter Pinterest
EUR 12,54
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 12,54 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 29,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ela60
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Berg ruft (2 DVDs)

4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,54
EUR 12,54 EUR 18,99
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Heidemarie Hatheyer, Herbert Dirmoser, Peter Elsholtz, Lucie Höflich, Ernst Legal
  • Komponist: Giuseppe Becce
  • Künstler: Luis Trenker, Sepp Allgeier, Albert Benitz, Hans Sassmann, Walter Riml, Richard Billinger, Otto Martini, Klaus Rautenfeld
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ferdinand Monka Medien- & Handelsag
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2002
  • Produktionsjahr: 1937
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00007DXEM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.330 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dieses mitreißende Hochgebirgsdrama zeigt Luis Trenker in einer seiner berühmtesten Rollen: als italienischen Bergführer Tonio Carrel.
Im Mittelpunkt des Films steht der authentische Konkurrenzkampf zweier Seilschaften um die Erstbesteigung des Matterhorns. Durch eine Intrige gelingt es einer Gruppe unter der Führung des Engländers Whymper als Erste den Gipfel zu erreichen. Der geschlagenen Italiener Carrel kehrt daraufhin wenige Meter vor dem Ziel enttäuscht um. Beim Abstieg ins Tal geschieht dann das Unglück. Drei der siegreichen Bergsteiger stürzen in den Tod und Whymper wird verdächtigt, das verbindende Seil durchschnitten zu haben, um sein eigenes Leben zu retten. Es kommt zu einer dramatischen Gerichtsverhandlung. Whympers Lage scheint aussichtslos. Einzig das gerissene Seil könnte seine Unschuld beweisen. Doch dieses Seil bleibt scheinbar unauffindbar am Matterhorn zurück...

VideoMarkt

Die Erstbesteigung des Matterhorns im Jahre 1865. Eine italienische Mannschaft unter dem Bergführer Antonio Correl und ein englisches Team unter Edward Whymper liefern sich einen Wettkampf über die noch nie bezwungene Südroute des berühmt-berüchtigten Berges in den Schweizer Alpen. Die Engländer gehen auf traditionelle Weise vor und stellen buchstäblich wenige Meter vor dem Ziel fest, dass die Italiener vor ihnen angelangt sind. Aber sie erweisen sich als gute Sportmenschen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 8. November 2004
Verifizierter Kauf
Dieser Film ist durch seine exellenten Bilder und die Dramaturgie noch heute immer wieder sehenswert. Die DVD ist liebevoll aufbereitet und präsentiert. Bild und Ton wurden überarbeitet und sind akzeptabel für das Alter des Filmes. Als Bonus auf der zweiten Disc gibt es noch zwei "aktuellere" Dokumentationen von und über Luis Trenker.
Diese DVD ist ein Muss für alle Trenker Fans und Freunde des Bergfilmes.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Bei eingefleischten Berg-Nostalgikern wie mich, schlägt das Herz beim Anschauen der herrlichen Bilder höher, zumal die Szenen zum größten Teil in der Tat am Matterhorn gedreht wurden und es sich nicht um die Plastikfelsen eines Studios handelt. Zwar kippt der bis zu dem dramatischen Unglück bergsteigerisch noch recht authentisch gezeigte Film dann leider um und verliert sich in maßlos übertriebenen, kitschigen Kinoszenen, die typisch klischeehaft den unerschrockenen Helden (Luis Trenker natürlich) in völlig irrealer Handlung zeigen:

Zunächst hat er jahrelang gebraucht, dem Gipfel des Berges überhaupt ein Stück näherzukommen. Als er es dann schaffen konnte, kehrte er deprimiert 200 Meter unter dem Gipfel wieder um, weil er seinen Kontrahenten Whymper oben bereits jubeln sah, womit der restliche Weg zum Ziel also nach wie vor eine Unbekannte für ihn blieb. Um so kinokitschiger ist dann sein förmlicher Hals-über-Kopf-Dauerlauf, mit dem er ohne Seil, ohne Rucksack und folglich ohne jeden Proviant, auf den Viertausender rennt, dabei in ein verheerendes Unwetter aus peitschenden Schneestürmen gerät, um mit bloßen Händen, ohne Handschuhe, in dem tobenden Schneetreiben bei Dunkelheit das Gipfelbuch der Unglücks-Seilschaft liest, und schließlich noch zur Absturzstelle robbt, um das zerrissene Seil zu finden und zu bergen. Aus der Darstellung heraus, daß er direkt vom Berg kommend, sich völlig erschlagen mit dem Seil als Beweisstück für die Entlastung Whympers, in den Gerichtsaal schleppt, resultiert die Annahme, daß er dies alles auch noch innerhalb der wenigen Verhandlungsstunden bewältigt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein Klassiker des Bergfilms. Grossartige Landschaftsaufnahmen, spannende Kletterszenen, Drama, kurz, alles was dazu gehört !
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Diesen Artikel habe ich gebraucht erstanden. Er ist in einem sehr guten Zustand, wie beschrieben so gut wie neu. Die Bildqualität ist beeindruckend wenn man bedenkt, daß der Film aus den 30er-Jahren ist. Zusätzlich sind auf der 2. DVD noch 2 interessante Dokumentationen enthalten. Für Berginteressierte und Luis Trenker-Fans sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden