Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,39
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Bereitschaftsalarm von [Birch, Robert]
Anzeige für Kindle-App

Bereitschaftsalarm Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 137 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,39

Länge: 246 Seiten

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

In seinem Tatsachenbericht Bereitschaftsalarm nimmt Autor und gleichzeitig Protagonist Robert Birch seine Leser mit in den Alltag eines Notarztes. Während seines Urlaubs macht der Internist eine Weiterbildung in der Notfallambulanz. Dort sammelt er reichlich Erfahrung bei lebensbedrohlichen Krisen; erfährt aber auch, dass der Notruf gelegentlich leichtfertig abgesetzt wird. Anfängliche Unsicherheit weicht einer Begeisterung für diese Art des Arztberufes mit all seinen Überraschungen. Und mit ihm freut man sich auf jeden weiteren Einsatz, wenn es aus Birchs Pieper wieder tönt: Bereitschaftsalarm . Diese Einsätze werden in dem Buch sehr eindrücklich und detailliert geschildert und spannend erzählt. Stilistisch trickreich eingesetzte Zeitenwechsel erzeugen das nötige Tempo, das den Leser fesselt. Die praktische Gliederung der Kapitel in die Einsätze beziehungsweise die Zeit dazwischen ermöglicht es, das Buch immer wieder auch für kurze Zeit zur Hand zu nehmen. Ein idealer Reisebegleiter und Pausenfüller. Medizinischer Jargon wird für Laien verständlich erklärt, so dass diese eventuell sogar etwas lernen können ohne sich allerdings belehrt zu fühlen. Auf jeden Fall bietet dieser Bericht sowohl für Medizinisch Interessierte als auch für völlig Unbedarfte eine interessanten Einblick hinter die Kulissen eines Rettungseinsatzes, der einen das nächste Heulen eines Martinshorn sicher mit ganz anderen Augen sehen lässt. (Redaktion medizinstudent.de) (Redaktion medizinstudent.de)

Kurzbeschreibung

Jeder kennt es: Rettungswagen und Notarzt werden gerufen. Meist steht man nur als Passant daneben. Kann vielleicht einen Bruchteil der rasanten Einsatzfahrt beobachten. Doch was passiert hinter den Türen des Rettungswagens? Erstmals schildert ein Assistenzarzt authentisch seine Erlebnisse und Eindrücke während der Ausbildung zum Notarzt. Dieses Buch bietet einen außergewöhnlichen und spannenden Einblick in die Welt der Rettungsmedizin! Es richtet sich nicht nur an Mediziner, sondern an alle, die mehr über die aufregenden Einsätze erfahren wollen! Mehr Informationen unter bereitschaftsalarm.de

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 774 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 246 Seiten
  • Verlag: Smart In Media; Auflage: 2. Auflage (26. September 2007)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FDZAB5Q
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 137 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #69.470 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Meine Erwartungen waren nicht die höchsten, nachdem ich einige negative Rezensionen über das Buch gelesen habe.
Aber das Buch hat mich überrascht! Es ist sehr unterhaltsam.

Und fachlich... nun ja...
Ich arbeite selber in dem Bereich und musste schon hin und wieder schmunzeln.
Zum Beispiel über die rennenden Notärzte.
Ansonsten halten sich die Märchen in Grenzen.
Tatsache ist, dass viele RAs unter "Autofahr - Tourette" leiden. Das Fluchen ist bei den meisten meiner Kollegen normal. Auch kenne ich Notärzte die so "akut übermotiviert" sind, wie es in dem Buch dargestellt ist.

Ich finde es daher verzeihlich, dass manche Dinge etwas überzogen dargestellt sind. Schließlich wollte der Autor nicht nur Tatsachen berichten, sondern auch eine gute Geschichte erzählen. Das ist ihm gelungen!
Für alle die einen Einblick in die Notfallmedizin bekommen wollen ein super Buch.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von sam-poli am 8. Dezember 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich hab das Buch gerademal zur Hälfte geschafft und es dann nicht weiter gelesen. Lag sicher auch an Andeutungen, das Pflegepersonal und Rettungsassisten minder qualifiziert sind und die Ärzte eh nur ärgern wollen und das Notärzte eigentlich eh nur den ganzen Tag sinnlos rumsitzen. Und das von einem Arzt der gerademal selbst noch grün hinter den Ohren und eben Praktikant auf dem NEF ist.
Das ganze Buch langweilt vom ersten Moment an, die Berichte sind gut geschieben aber eben auch nichts besonderes.
Kann man drauf verzichten
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Adi Siebert, 34123 Kassel

Äusserst realistisch geschildert soweit ich das als Patient ( intern / KHK ) der schon mehrfach die "grosse Kapelle" u.a. lebensrettend als Gast in den eigenen vier Wänden hatte beurteilen kann. Sehr empfehlenswert insbesondere für Angehörige u. Anwesende die lieber zögern statt zu handeln. Das Buch von R. Birch gewährt nicht nur Einsicht in die Arbeit der Notärzte sondern auch in die der Rettungssanitäter die ebensolche wertvolle und präklinische und somit lebensrettende Massnahmen vornehmen !
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mir hat das Buch gut gefallen. Ich fand es sehr spannend, einen kleinen Einblick in die Arbeit des Rettungsdienstes zu bekommen. Den Schreibstil des Erzählers finde ich super, man kann sich sehr gut in die Situation reinversetzen. Absolut gelungenes und unterhaltsames Buch!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zugegeben, das Buch schildert realitätsnah einige typische Notarzteinsätze, so dass der Laie einen gewissen Überblick darüber bekommt, wie das Notarztwesen funktioniert. Allerdings muss man doch einige Abstriche bei diesem Buch machen, wenn man die tägliche Arbeit eines Notarztes in der Realität erleben möchte. Ich fahre selber seit vielen Jahren als Notärztin im Rettungsdienst und wenn ich dieses Buch lese, dann erinnert es mich teilweise sehr an meine übertriebenen Eindrücke als mitfahrender "Praktikant", der noch heiß auf Action und Blaulichtfahrten ist. Der Autor schildert die Einsätze, fast alle übrigens banalste Notarztroutine, übertrieben emotional, was teilweise nervig ist. Besonders ärgerlich ,meiner Meinung nach, sind die bei jedem Einsatz erneut wieder endlos langen Schilderungen der Anfahrt mit Blaulicht. Sollten die Kollegen sich im dichten Stadtverkehr wirklich fahrerisch derart rabiat und gemeingefährlich verhalten, dann sollte man Ihnen den Führerschein abnehmen. Kein vernünftiger Mensch rast mit 100km/h durch dichten Stadtverkehr, auch nicht (oder erst recht nicht) als Notarzt. Und dass jede Anfahrt mit wüsten Beschimpfungen anderer Verkehrsteilnehmer einhergeht, kenne ich aus der Realität auch zum Glück nicht. (Ab und zu ein Fluch, wenn jemand gar nichts schnallt ausgenommen :-)). Die Beschreibung der Einsätze selbst läßt oft den Eindruck eines den Patienten und Angehörigen gegenüber recht gefühlskalten Arztes entstehen. Auch wenn es natürlich einem Notarzt im Regelfall gelingt, sich emotional von dem Notfall zu distanzieren, so kenne ich die Kommunikation mit Patienten und Angehörigen deutlich persönlicher und mitfühlender.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein super geschriebenes Buch!Ich hatte viel Spaß beim Lesen!
Es ist schön ,auch mal aus Seiten eines angehenden Notarztes zu erfahren,wie dessen Anfangen war,im Rettungsdienst einzusteigen.Absolut empfehlenswert!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
für bestmögliche Übersicht sortiere ich diese Rezension in positive und negative Aspekte:

negativ:
- die Überschrift "Tatsachenbericht eines Notarztes" ist falsch, der Autor ist Internist, der evtl. einmal irgendwann NEF fahren wird, zum Zeitpunkt des Buches ist er eher als Praktikant in der Notaufnahme zu bezeichnen
- der Autor hat anfangs überhaupt keine Ahnung von der Arbeit im Rettungsdienst, ihm müssen sogar essentielle Begriffe wie RTW, KTW, NEF, RA, NA, Defi und Sonderrechte erklärt werden -> der Autor ist kein erfahrener NA, sondern ein unwissender Praktikant aus der inneren Abteilung, der gerademal Zugänge legen kann (was er ja als Internist können muss)
Am Ende des Buches ist der Autor bei ein paar Einsätzen auf sich allein gestellt, er hat wenig Ahnung was zu tun ist und überlässt die Führung den RAs, die eindeutig mehr Ahnung haben.
- es wird so gut wie fast kein spannender Einsatz geschildert, ich weiß, dass auch in der Realität nicht immer nur lebensrettende Einsätze anstehen, jedoch bin ich der Meinung, dass man als Autor in seinem Buch Fehlalarmierungen weglassen sollte, statt mehrere Seiten zu schrieben, bis dann der Funkspruch kommt "RTW vor Ort, NEF wird nicht benötigt". Man kann doch einfach unter der Überschrift schreiben Fehlalarmierung und dann hat sich das erledigt. Wenn man ein Buch schreibt sollte man meiner Meinung auch relevante Einsätze beschreiben und nicht min.2 Fehlalarme und 2 Leichensichtungen!

positiv:
+ kleiner Einblick in die Arbeitswelt eines Notarztes im Rettungsdienst
+ Text ist flüssig geschrieben (nicht nur einzelne Einsatzprotokolle aneinander gehängt), sodass das Lesen Spaß macht.

Fazit: Das Buch ließt sich gut, es ist sehr interessant, wird allerdings seiner Beschreibung nicht ganz gerecht, da es nicht von einem erfahrenen NA verfasst wurde.
2 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover