Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Hier klicken Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
 
Bent Out Of Shape

Bent Out Of Shape

1. Januar 1983
4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 28. Mai 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49
EUR 6,49

Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 5,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
2:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
5:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1983
  • Erscheinungstermin: 28. Mai 1999
  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 1983 Universal Records, a Division of UMG Recordings, Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:37
  • Genres:
  • ASIN: B001SQHYIG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.606 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nur ein Jahr nach dem eher enttäuschenden Album Straight Between The Eyes meldeten sich Rainbow noch einmal zurück. Als wollten sie der Welt beweisen, dass der Vorgänger nur ein Ausrutscher gewesen war, zogen Ritchie Blackmore und Band noch einmal alle Register des gemeinsamen Könnens. Blackmore entzaubert seiner Fender Stratocaster ein starkes Riff nach dem nächsten, Joe Lynn Turner singt herausragend und auch die Gesangsmelodien passen wieder wie die berühmte Faust aufs Auge. Bassist Roger Glover (der nebenbei auch immer noch als Produzent fungierte) verpasst dem Ganzen einen wunderbar transparenten Rock-Sound, ohne dabei die Wärme zu vernachlässigen und Keyboarder David Rosenthal und - wie hätte es auch anders sein können - der Neue an Bord, Schlagzeuger Chuck Bürgi spielen ihre Parts wunderbar mannschaftsdienlich.

Die neue Mannschaft legt auch gleich prächtig los: mit Stranded, Can't Let You Go und Fool For The Night präsentieren sich (zumindest die poppigen) Rainbow von ihrer besten Seite. Die Songs haben Drive, Melodie und fast schon hymnenhaften Charakter. Und das begeisternde an diesem Album ist, dass Rainbow einfach so weiter machen Fire Dance ist der legitime Nachfolger von Death Alley Driver (einem der beiden sehr guten Songs von Straight Between The Eyes), ehe das für den Grammy nominierte (!!!) Instrumental Anybody There (obwohl mir persönlich das zweite rein instrumentale Stück Snowman wesentlich besser gefällt) für eine kurze Verschnaufpause sorgt. Aber im Anschluss geht es wunderbar weiter Desperate Heart und Street Of Dreams beweisen erneut, dass auch Rainbow wunderbare AOR-Nummern schreiben können.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 24. Oktober 2001
Format: Audio CD
Am Ende ihrer Schaffensperiode legten Rainbow nocheinmal ein fulminantes Melodic-Rock-Highlight
vor, daß man schon fast als mögliche Urdefinition dieser musikalischen Stilrichtung bezeichnen könnte. Vom harten, dennoch melodiös ausgearbeiteten Rocker "Firedance" über den grandiosen Ohrwurm "Street of Dreams", bis hin
zum famosen Instrumental "Snowman" bietet diese Scheibe auf produktionstechnisch höchstem Niveau alles, was dem Fan auch heute noch wohlige Schauer über den Rücken jagt.
3 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
ich bin ernsthaft überrascht wie weit die einschätzungen auseinander liegen. für mich ist dies das parade-exempel eines hardrockalbums generel. es stimmt schlicht alles. produktion von glover ist erdig und ausgewogen. mir ist nicht ganz klar was der terminus "poppig" beschreibt, möglicherweise den einsatz von synths. die kommen hier vor, und wie! von rozenthal sensationel neben und unter die gtr gelegt. nicht der übliche pad-mach-breit einsatz sondern ergänzend zur natürlich dominanten arbeit blackmores. turners stimme passt zu den songs wie faust's auge. kaum eine andere röhre klingt in den höheren regionen so druckvoll. die vox-lines. vers wsie chorus finde ich auf dieser veröffentlichung besonders gelungen. an dieser stelle brech ich eine lanze für "catchy" gesangslinien. nur weil die herausragend sind, hat das mit kommerziell nix zu schaffen. erstens will ein jeder so viel verkaufen wie er kann und zweitens ist aor und hardrock definitiv abhängig von harmonien und licks. wenn einer was gefunden hat ist das nicht kommerziell sondern einfach klasse. lanzenbruch ende-
die songs im einzelnen anzusprechen ist dank hörproben nicht zwingend. für mich gibt es keine schwächere nummer, im gegenteil. songwriting technisch ohne frage bestnoten. klar ist das album deutlich für den amerikanischen markt entworfen worden. wieseo diese tatsache europäern nicht zwingend zu jubelarien verhilft liegt auf der hand. für liebhaber des amirocks sei boos zwingend empfholen, dem rest würd ich zu einer kurzrn reinhörerei raten. ein wirklich zeitloses völlig überzeugendes ding.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Child in time TOP 1000 REZENSENT am 15. September 2010
Format: Audio CD
Die "Bent Out Of Shape" von 1983 ist die letzte Rainbow-Platte vor der Deep Purple-Reunion. Aber was war nur in Ritchie gefahren? Die Platte hat ja mit Hard Rock fast nichts mehr zu tun. Kein Vergleich zur "Rising" oder "On Stage". Dagegen ist die "Down To Earth" Heavy Metal.
Jetzt bitte nicht falsch verstehen, die Platte ist nicht schlecht, sie hat einige schöne Melodien, aber sie hat nichts mit Rainbow oder Purple zu tun. Zu den Songs:

Stranded: Sehr guter Opener. Das beste "härtere" Lied auf der Platte. Wäre doch die ganze Scheibe so...
Can`t let you go: Ein unglaublich kommerzielles und belangloses "Liedchen". Aber eine `nette` Melodie. Könnte auch von Foreigner sein.
Fool for the night: Ritchie, was soll das sein? Für mich ein Ausfall.
Fire dance: Ein rockigeres Stück. Man hätte aber viel mehr daraus machen können. So wie hier, ist es ganz nett.
Anybody there: Gutes instrumentales Stück. Naja, Gitarre spielen kann er noch.
Desperate heart: Ein schönes Pop-Stück, nicht mehr, nicht weniger.
Street of dreams: Auch Pop pur, aber diesmal richtig gut. War auch eine Single.
Drinking with the devil: Ein rockigeres Stück, aber gut ist es nicht.
Snowman: Wieder ein gutes Instrumental. Gitarre spielen hat er nicht verlernt.
Make your move: Soll auch wohl ein Rock Song sein....Ist aber für Rainbow einfach zu wenig.

Tja, was hat sich der gute Mann in Schwarz hier nur gedacht. Sicher ist es keine schlechte Platte geworden, es sind einige richtig gute (Pop-) Nummern enthalten. Aber von Rainbow muß man mehr erwarten. Es fällt auf, dass Roger Glover nur an wenigen Nummern mitgewirkt hat. Das Ganze war ihm wohl auch nicht geheuer.
Aber alle, die Foreigner, Journey, Boston und Toto mögen, sollten hier unbedingt mal reinhören. Fans von "Rising" oder "...In Rock" ...Finger weg. 3 Sterne.
7 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden