flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
Benjamin Blümchen: Wir lernen Englisch
Preis:19,95 €+ 3,00 € Versandkosten

am 22. April 2008
Auch wenn ich die Figur 'Benjamin Blümchen' eher nervig finde, bei Kindern ist sie nun mal beliebt und es macht den Kleinen einfach mehr Spaß mit ihrem 'Freund' zu spielen. Und das macht sich dieses Spiel hervorragend zu nutze. Unser Sohn ist gerade vier Jahre, hat seit einem halben Jahr im Kiga spielerischen Englischunterricht und ist ganz begeistert von diesem Spiel. Durch einfache aber eindeutige Erklärungen, die keine Lesefähigkeit voraussetzen, konnte unser Sohn sich sehr schnell auch alleine zurechtfinden. Mit Bejamin und Otto zusammen Englisch lernen ist 'cool'(so mein Sohn). Die Kinder werden gefordert, aber nicht überfordert. Etwas umständlich ist die Anlage des Spieleverlaufs, der es nicht gleich ermöglicht alle Spiele zu spielen (man muß erst bestimmte Spiele durchlaufen haben bevor weitere aktiviert werden). Wahrscheinlich ist gedacht die Spiele nach Schwierigkeitsgrad zu staffeln. Aber da ja jedes Kind anders ist, würde ich bevorzugen den Spieleverlauf den Kindern zu überlassen. Aber hat man sich mal 'durchgespielt' ist ja alles aktiviert. Toll ist auch, dass ich das Verlangen meines Sohnes auch mal am Computer zu 'arbeiten' mit diesem Spiel positiv befriedigen konnte. Er lernt nicht nur sinnvolle Englischvokabeln, sondern auch den Umgang mit dem Computer. Schade, dass es keine weiteren aufbauenden Versionen gibt. Auch dieses Spiel konnte ich ja im Buchhandel schon nicht mehr erwerben, nur noch über Amazon.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2006
Mir war ja die Figur des Benjamin Blümchen rein optisch nicht so furchtbar sympathisch, aber die dahinterstehende Pädagogik hat mich überzeugt. In diesem Spiel können Vorschul-Kinder wichtige Grundbegriffe des Englischen erlernen, ohne dafür lesen zu müssen. Das ist beinahe schon genial, weil alles eingebettet ist in eine nette Erzählung mit einem Besuch bei einer englischen Dame. Diese ermuntert die Kinder, sich im Zimmer umzusehen und auf eigene Faust Dinge zu entdecken. Da verbirgt sich hinter der Orgel ein Spiel zum Einüben der Tiernamen, es gibt ein Kartenspiel (mit sehr höflicher Aufforderung, wenn man an der Reihe ist), man darf den Tisch decken und kann sich Dias aus London ansehen. Sogar ein Memory ist dabei und das Gedächtnis-Spiel mit dem Kofferpacken. Und als Krönung gibt es noch ein Lexikon, wo natürlich Geschriebenes vorkommt, aber die Lesefähigkeit dennoch nicht Voraussetzung ist, weil jeder Begriff vorgelesen und durch ein verständliches Bild dargestellt wird. Es wäre zu wünschen, dass es solche Spiele auch in anderen Sprachen gibt. Gerade in diesem Alter sind doch die Kinder besonders offen für andere Sprachen. Und wieso nicht auch ein Spiel für Kinder von ausländischen Mitbürgern, die auf diese Weise ein wenig Deutsch lernen können? Leider ist dieses Spiel (wie auch die übrigen Spiele mit Benjamin Blümchen) so angelegt, dass man in einen bestimmten Bereich nur gelangen kann, wenn man bereits andere Aufgaben erledigt hat. Das ist manchmal nervig, weil man oft ziemlich herumsuchen muss.
28 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2014
Mein Sohn und ich sind sehr begeistert, es motiviert total und macht riesen Spass. Würde ich wieder kaufen... :) !
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken