Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 29. Januar 2014
Ich habe einige Beamer ausprobiert.

Einen Benq W750, einen Optoma H100, einen Benq MW663 und einen Acer x1340wh. Alle 4 anderen Geräte hatten Nachteile, welche für mich im Schlafzimmer nicht tragbar waren.

Der Acer und der Optoma hatte ein "durchhängendes Bild" trotz korrekter Aufstellung und Ausrichtung (teils 5cm auf 2m Breite).
Der Benq W750 ist bis auf die Lautstärke allerdings super, diesen Beamer habe ich auch behalten fürs Wohnzimmer.
Der MW663 war sehr gut mit der besten Optik aller genannten Geräte. Der Preis war mir aber doch zu hoch, da ich die WIDI-Funktion niemals nutzen werde.

Daher habe ich mir dann den MW523 gekauft.
Die Laustärke ist im dynamischen Modus bei meinem Model sehr leise. Meiner Meinung nach sogar leiser als der Acer. Da aber in anderen Rezessionen die Lautstärke kritisiert wird, denke ich das es mehrere Revisionen gibt.
Mein Beamer ist Revision 101.100, die Software 1,02.

Zur Optik kann ich nur sagen: für den Preis sehr gut!
Die Bildkanten sind auf 2 Meter Breite nur um max. 1cm gebogen.
Die Konvergenz ist gut, nur Cyan und Magenta sind als leichte Abweichung zu sehen (chromatic Aberration, max 1 Pixel). Die Schärfe ist über das gesamte Bild ausgezeichnet bis gut, aber immer absolut ausreichend. Der Zoom ist variabel genug. Optische Fehler treten über den kompletten Zoombereich nicht ganz gleich auf. Der Zoom ist also ganz gut aber nicht ohne Konvergenzfehler.

Gesamt kann man sagen das der Beamer für das Geld eine solide Optik verbaut hat. Nichts wackelt oder hackt.

Der Beamer hat insgesamt 2 verbaute Lüfter, beide erzeugen kein Brummen oder Surren.
Auch das Farbrad hört man fast garnicht.

Die Helligkeit ist sobald man das Bild filmtauglich eingestellt hat etwas dünkler als beim W750, aber absolut ausreichend. Der MW523 hat ein RGBCYW Farbrad, also ein weisses Segment wie der Optoma, der MW663 und der Acer (RGBCYW und RGBCWM). Ich finde, dass durch das fehlende Segment das Bild kein wenig leidet. Den knalligeren Farben (vermutlich für Präsentationen gedacht) schuldet man dafür nach Einstellung für HC eine geringere Helligkeit.
Der W750 hat übrigens auch ein RGBCYW-Farbrad, mach also auch ein gutes Bild und durch das weisse Segment noch dazu sehr hell.
Den Präsentations-Beamer-Charakter merkt man nur durch Ghosting in dunklen schnellen Scenen. Da kann es vorkommen, das teilweise starke Schlieren entstehen.

Zusammenfassend kann man sagen:
RGBRGB (meist nur teure Geräte, Home-Cinema) = kaum Regenbogeneffekt, natürliche Farben, dünkler.
RGBCYM (meist Geräte der Oberklasse) = sehr knalliges und farbechtes Bild, etwas dünkler, mittlerer Regenbogeneffekt.
RBGCWM und RGBCYW (meist Allroundbeamer, günstige Preisklasse) = helles Bild, knallig bis auf die fehlende Sekundärfarbe, mittlerer bis stärkerer Regenbogeneffekt.

Die obigen Angaben zu den Farbrädern sind nur meine subjektiven Eindrücke und können nicht als Referenz für andere dienen.

Einige Menüpunkte sind beim MW523 nicht vorhanden, da der Beamer eigentlich für Präsentationen gedacht ist. So lässt sich Gamma oder dynamic-black nicht einstellen. Diese Punkte sind aber meiner Meinung nach nicht nötig, da man über die Helligkeit/Kontrast diese Punkte umgehen kann.

Ein Pluspunkt ist die geringe Leistungsaufnahme im Gegensatz zum W750 und MW663 (ca. 300W bei voller Lichtleistung). Der MW523 verbraucht bei voller Leistung nur 237W und hat im optional einstellbaren LampSave-Modus bis zu 10000 Stunden Lampenlebensdauer.

Ich habe mich entschieden, fürs Schlafzimmer den MW523 zu behalten. Der Beamer ist Bildtechnisch gut genug, schön leise, verbraucht wenig Strom, hat eine lange Lampenlebensdauer und ist dazu noch schon leicht und kompakt. Die Schwarze Farbe ist ebenfalls sehr unauffällig und zudem erzeugt der Beamer durch die nur seitlichen Lüftungsöffnungen kein sichtbares Streulicht. Alle anderen Beamer haben dieses Problem (außer der Optoma). Die Auflösung von 1280x800 ist ebenfalls ok, auch wenn man 80 Spiegelreihen beim Filmschauen nicht benutzen wird. Für 4:3 Sendungen ist das aber wieder von Vorteil.
Der Beamer lässt sich auch fix auf 16:9 einstellen, sodass die Leinwand siesem Format angepasst werden kann.

Zum 3D Effekt: Ich habe zwischen allen Geräten mit meiner Sainsonic Brille kaum einen Unterschied bemerkt. Der MW523 erzeugt einen sehr schönen Tiefeneffekt und das Bild ist hell genug, auch im Eco-Modus.

Kritik gibt es bei der Fernbedienung. Diese ist meines Erachtens zu klein und wichtige Funktionen sind nur über das Menü erreichbar. Direkttasten gibt es nur wenige. Die fehlende Beleuchtung ist kein Kritikpunkt. Allerdings habe ich die Fernbedienung des W750 getestet und fast alle Tasten lassen sich verweden. Das wäre also eine Option sollte es diese Fernbedieung einzeln geben.

Noch zum Thema Stromverbrauch:
Der MW523, der Acer X1340WH und der Optoma H100 verwenden eine 190W UHP Lampe und verbrauchen zwischen 200W und 240W bei eine Helligkeit um 3000 Ansi-Lumen.
Der W750 und der MW663 haben eine 210W Lampe verbaut und verbrauchen bis zu 300W bei 2500 bzw. 3000 Lumen.
Vermutlich hängt die reale Lichtleistung von der Art der verbauten Optik und der Einstellung des Gerätes ab.

Ich habe auch die Austrittstemperatur der Geräte bei max. Helligkeit nach 1 Stunde Laufzeit gemessen (direkt an dem Lüftungsschlitzen:
Acer X1340WH = 54Grad
Optoma H100 = 56Grad
Benq W750 = 62Grad
Benq MW663 = 60Grad
Benq MW523 = 55Grad
33 Kommentare| 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
Schon bei der letzten Fussball WM dachte ich, so ein Beamer , dass wäre ne feine Sache.
Im Jahre 2010 war mir der "Luxus" eines Beamers allerdings noch etwas zu teuer. Da Amazon diesen Beamer dann zum Schnäppchenpreis von 335€ anbat, schlug ich kurzerhand zu.

Zunächst das Anwendungsgebiet:

Der Beamer hängt in meiner Garage per Deckenhalterung an der Decke. Als Leinwand habe ich mir kurzerhand eine 1,20x2,50 große Regipsplatte mit Dachlatten umrandet (Rückseite , zur Stabilisation) und diese mit einem selbstgebauten Ständer in Position gebracht. Der Abstand zum Beamer beträgt ca 3,50m. Das Eingangssignal kommt von einem Sky Kabelreceiver oder einer PS4 über HDMI. Die Soundausgabe erfolgt über ein Logitech PC-Boxensystem, dass ich per Klinkenstecker an den Beamer angeschlossen habe. Meine Garage ist nicht abgedunkelt.

Die Aufstellung/Ausrichtung des Beamers benötigt etwas Zeit, es gibt zwar eine Trapezkorrektur , trotzdem sollte man vorher genau testen wo man den Beamer aufstellt/aufhängt. Ich richtete ihn anhand der Leinwand aus.

Kommen wir nun zu meinen , subjektiven, Eindrücken über die Bildqualität, den Sound und die Geräuschentwicklung des Beamers.

Bild (Unterteilt in Fussball, Games, Filme)

Bevor ich auf die einzelnen Genres eingehe möchte ich hinzufügen das man bei Tageslicht den Beamer nutzen kann, direkte Tageslichteinstrahlung sollte vermieden werden und das beste Bildergebniss bekommt man bei abgedunkeltem Raum.

Fussball:
Gestern war ja bekanntlich das Eröffnungsspiel der Fussball WM, der Rasen wird in einem satten Grün dargestellt, der Kontrast überraschte mich, das ZDF HD bild war scharf , kurzum meine 3 Mitgucker und ich waren begeistert und wir freuen uns auf lange Fussballabende.

Games:
Die PS4 kann bekanntlich Full HD darstellen, der Beamer nicht. Trotzdem reicht das Bild vollkommen aus um mit Freunden am Wochenende zu zocken. Full HD bedeutet einen Aufpreis von 400-500€, eine Menge Geld um aus einem HD Bild ein Full HD Bild zu machen. Für mich zuviel.

Filme/Serien:
Für die Bluray Wiedergabe fehlt natürlich die Full HD Wiedergabe. Für Kinofreaks ist der Beamer daher weniger geeignet. Trotzdem lassen sich Filme und Serien , bspw. Breaking Bad über Prime Video sehr gut schauen.

Sound:

Der interne Sound des Beamer ist schlicht unzureichend, zu leise , zu blechern, zu vernachlässigen. Es gibt zwei Möglichkeiten der Abhilfe. Die Günstige Variante, Pc Boxen per Klinke anschliessen. Die Teuere einen AVR per HDMI zwischenschalten.

Lüftergeräusch:

Man hört es in leisen Passagen, allerdings ist das Geräusch nie aufdringlich.Hat man ordentliche Boxen angeschlossen hört man nix mehr.

Mein Fazit:
Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut, wer ab und zu Filme gucken , Games spielen, oder aber auch jetzt die Wm auf Großleinwand geniessen will, dem kann ich diesen Beamer empfehlen. Warum aber nur 4 Sterne? Mir fehlt ein zweiter HDMI Anschluss oder ein optischer Eingang. Vielleicht ist das Jammern auf hohem Niveau aber 5 Sterne sind für mich perfekt und zur Perfektion fehlen mir diese Anschlüsse.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
BenQ MW523

Betreibe den Beamer über einen Samsung Verstärker ( 4Hdmi in / 1Hdmi out )

Leinwand : 2,40m Breit / 1,80m tief ( LeinwandKing 55€ )

Entfernung Beamer - Leinwand: 4,05m / Deckenbefestigung

Bildgrösse : 2,60m / 103 Zoll

Es ist mein erster Beamer, ich bin begeistert!
Alle oben erwähnten Geräte gibt er in einer scharfen Auflösung wieder.
1080P HD Filme gibt er so scharf wieder, das ich mir keine große Veränderung durch einen
Full-HD Beamer vorstellen kann.

Ich betreibe ihn im EcoModus = 6500 Std Lampenlebensdauer ( etwas dunkler ), ohne EcoModus 4000 Std, laut BenQ.
Bleibt abzuwarten.

Das Menü : Es lässt sich leicht und intuitiv steuern. Viele Einstellmöglichkeiten.
Besonders die Verzerrfunktion
(Bild wird in schwarz mit weißen Rastermuster angezeigt)
ist sehr hilfreich.

Ton/Lautstärke : Natürlich ein Weltklasse Sound. Gerade dieser Sound ist Wahnsinn!
Jetzt mal ehrlich, Der Sound ist schlecht aber was erwartet man?
Der Verstärker sorgt bei mir für Sound und das ist auch gut so.

Geräuschpegel : Nichts für Leisehörer, man hört ihn aber er ist nicht laut. Ich finde
das ist ein Geräusch, welches man nach
Nach ca 5-10 min nicht mehr wahr nimmt. So ähnlich wie das Ticken
einer Wanduhr nur nicht so nerfig.

Lichtempfindlichkeit : Es sollte schon dunkel im Raum sein, Bei Helligkeit ist
ohne Probleme ein Bild zu erkennen
Die volle Bildpracht entsteht natürlich bei kompletter Dunkelheit.

3D Funktion : Bissher noch nicht getestet. Die PS3 liefert aber ein ordentliches Bild im
3D Modus.
Die Brille ist bestellt und das Ergebnis werde ich später ergänzen

TV / SAT : HD Fernsehen projektiert er schön scharf, ohne HD ist das Bild leicht unscharf
was bestimmt niemanden wundert.

Fazit : für diesen Preis ( 420€ Amazon ) bin ich mehr als positiv überrascht. Deshalb 5 Sterne
Vergleichbarer full HD Beamer ca 700€.

-------------------------------------------02.03.2014-------------------------------------------

Nachtrag zu 3D:
Besitze jetzt seid 1 Monat folgende 3D-Brille
(3D Brille "BLUE HEAVEN" der Marke VIDIMENSIO® - 6.GENERATION 2014)

Jetzt bin ich im Heimkino angekommen!!
Sehr schöne Wiedergabe von 3D. (3D Wiedergabegeräte sind die PS3 + Mac-mini 2012)

Ich betreibe den Beamer momentan NICHT im EcoModus.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
hier mal der erste teil meiner rezension:
habe bereits vor jahren einen beamer besessen und auch den vergleich mit teureren beamern.
der MW523 wurde als amazon warehouse produkt von unserer hausgemeinschaft primär für die WM 2014 angeschafft, wir haben das glück einen engen hof zu haben, wo man wunderbar von einer auf die andere hauswand projizieren kann.

erster eindruck: im finsteren ein senationelles bild, geht wirklich schon in die richtung TV. für den preis wirklich schwer in ordnung.
er riecht tatsächlich am beginn sehr nach plastik, aber da wir ihn primär draussen / am gang nutzen kein problem.

+:
das ding ist sehr angenehm leicht (knappe 2 kilo)
tolles bild bei wenig umgebungslicht (getestet mit dem relativ dunklen spiel skyrim auf der ps3)
spezial eco modus, mit dem die lampe 10.000 stunden halten soll
objektivkappe ist entgegen anderer bewertungen bei mir dabei gewesen
eco blank modus (bild wird schwarz geschalten bis auf einen kurzen text) - sehr hilfreich beim einrichten der leinwand und beamerposition, da man den beamer kurz schwarz schalten kann, ohne ihn abdrehen zu müssen.
amazon warehouse - mäßig war die verpackung schon mal geöffnet, aber keine einzige stunde ist am lampenzähler und alles wieder recht sauber verpackt.

+/-:
fernbedienung sehr klein und nicht beleuchtet, erfüllt aber ihren zweck (nochmal: für den preis echt ok)
über die lautstärke kann ich kaum was sagen, weil wir bis jetzt nur das CL finale geschaut haben und da waren die zuschauer zu laut um einen lüfter oder ähnliches zu hören ;)

-:
keine tasche
kein lens-shift (wäre bei dem preis aber sehr überraschend gewesen...)

update folgt mit eindrücken zur tages- (bzw. abend-) lichttauglichkeit sowie bei filmen.

bis jetzt: klare kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Habe den Beamer mir zur WM 2014 zugelegt, um mit Freunde und Familie im Garten die Spiele zu verfolgen.

Ich war ein wenig skeptisch ob man draußen überhaupt ein Bild bekommt, ich war aber überrascht als ich das ergebnis sah. 1. Test war mittags gegen 14 Uhr, man konnte etwas sehen, reichte aus aber war nicht ideal, aber abnds zum Spiel ab 20:30 den Beamer gestartet und war erstaunt das man doch genug sah. Ich habe mal ein Bild hochgeladen , 20:30 mit Sonnenmarkise ausgefahren.

Für mich ist der Beamer für das Geld eine super Kaufempfehlung.

Nachtrag:

Habe den Beamer jetzt nachder WM auch für Games und Filme schauen genutzt. Für beides reicht er vollkommen aus, wer aber wert auf FULL HD fealing hat sollte eine Preisklasse höher gehen und dort suchen. Für einsteiger aber der Rictige beamer.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Wir haben uns diesen Beamer für unseren Hobbyraum gekauft, damit dort ein eigenes kleines Heimkino entstehen kann.Wie ich finde hat der Beamer ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis.Die Schärfe von 1280*800 ist ausreichend und das gesamte Bild gut, wer aber Wert auf ein ,,Heimkinoerlebnis'' legt sollte lieber zu einem Full HD Gerät greifen. Einige haben die Lautstärke kritisiert, das kann ich nicht ganz verstehen, der Lüfter ist zwar zu hören aber er ist nicht wirklich störend, erst recht nicht wenn man einen externe Anlage angeschlossen hat und einen Film anschaut.Das Bild ist auch im ECO Modus hell (würde den auch empfehlen bei abgedunkelten Räumen, da die Lampe länger hält.) Der einzige Kritikpunkt, den ich habe ist die fehlende Linsenschutzklappe,für mich unbegreiflich warum man hier keine mitliefert.Nach 4 Wochen haben wir uns dann doch entschieden einen Full HD Beamer zu kaufen (etwa 200 Euro Aufpreis) und es hat sich für uns gelohnt, denn das Bild ist doch noch einmal spürbar besser.Trotzdem würde ich den BenQ weiter empfehlen, da er für 380 Euro ein guter Einstiegsbeamer ist und eine solide Leistung bringt.Und man kann ja dann doch noch upgraden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2015
Auf der Suche nach einem Beamer, den ich bei meinem Job (Trainerin | Coach) einsetzen kann, bin ich auf den BENQ MW 523 3D DLP gestoßen. Das Gerät wurde sehr schnell geliefert und entspricht genau meinen Vorstellungen und Ansprüche. Es hat genau die richtige Größe, ist nicht zu schwer und der Lüfter gibt keine sehr lauten Geräusche von sich. Ich kann den Beamer nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
2 Sachen über die Sie sich Gedanken machen sollten:

1. => sehen sie RBE wirklich? (Regenbogeneffekt)
2. => haben Sie die benötigte Örtlichkeit .... genauer: die passende Entfernung zur Projektionsfäche?

zu 1. machen Sie sich ein Bild lokal im Elektromarkt oder beim Kumpel, Freund oder sonst wo über den genannten Effekt.
seien Sie (um mit solch einem Gerät glücklich zu werden) ehrlich zu sich selbst, kommen Sie nicht auf die Idee beim leichten erkennen der Farbübergänge zu sagen: "Ach das wird schon gehen" ... ich kenne 3 Leute die sich von DLP Technik getrennt haben ... genau aus diesem Grund.

zu 2. rechnen Sie unbedingt nach ob das von der Entfernung passt (Entfernungsrechner auf BenQ Webseite) DENN der Projektor hat nur eine geringe Korrekturmöglichkeit um das Bild auf Ihrer Tapezierten, Bemalten, Gebauten oder auch ausgerollten Projektionsfläche/Leinwand darzustellen. Hier gibt es nicht viel Spielraum um mit Zoom das Bild richtig zu positionieren. LENSSHIFT sowieso nicht.

BILDQUALI ist absolut up to date. Da kann kommen wer will - meckern kann man echt nicht. Absolut scharf in dem 800p bzw. 720p Modus.
LAUTSTÄRKE ist auch noch tragbar....
LEBENSDAUER für den Preis kann das gute Stück von mir aus bei mir daheim nach 3 Jahren abkratzen. Kommt natürlich auf die Gebrauchsintensität an... ist also von Mann zu Mann anders und völlig individuell. Wer das Gerät täglich nutzt hat es in 3 Jahren gut abgenutzt - wer nur Weekend 1.Film schaut wird sich wünschen das Gerät würde länger leben.

Die Technik ist ausgereift, bezahlbar und qualitativ absolut zufiedenstellend. Kaufen und Freude haben.... aber auf TIP zu 2.) aufpassen!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2015
Der Beamer ist sehr lichtstark und trotz seinem recht leichten Gewicht recht gut verarbeitet. Besonders positiv finde ich die Öse für ein Sicherungsseil um den Beamer gegen Absturz (bei Deckenmontage) zu sichern. Da ich ihn an ein Traversensystem befestigt habe wo Leute drunter durchspazieren ist das ja auch vorgeschrieben.

Die Auflösung ist leider nicht FullHD (aber das steht ja in der Beschreibung bevor man ihn kauft) trotzdem ist das Bild in HD (720p) durchaus als sehr gut zu werten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
Gerät ist nach 2 Jahren und 2 Wochen defekt trotz pfleglichster Behandlung - Benutzung maximal 10 x 4 Stunden = 40 Stunden - muss meine Rezension daher korrigieren - das Gerät ist echter Schrott - nachdem das Gerät zwischenzeitlich gerne mal heiss lief und sich abschaltete, ging es gestern abend gar nicht mehr. Elektroschrott Super !!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 40 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)