Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Belshazzar S Feast ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Belshazzar S Feast

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 10,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. April 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 10,98
EUR 3,49 EUR 0,01
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 3,49 10 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Komponist: William Walton
  • Audio CD (13. April 2004)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Naxos (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B0001N9ZCK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 230.679 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Belshazzar`s Feast - Daniel,Paul
  2. Orb And Sceptre - Daniel,Paul
  3. Crown Imperial - Daniel,Paul

Produktbeschreibungen

Belshazzar's Feast - Crown Imperial / English Northern Philharmonia, dir. Paul Daniel

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Die grausige Moralität aus dem Alten Testament - eine aus dem Nichts auftauchende Hand verkündet dem babylonischen Herrscher Belsazer mittels an die Wand geschriebener Zeichen den baldigen Untergang - vertonte William Walton mit prachtvoll-dynamischer Musiksprache. Sein Oratorium machte ihn, der zuvor mit seinem satirischen Werk „Facade" einen ersten Erfolg errungen hatte, endgültig berühmt. Aus gutem Grund: auf kompakter Basis - das Werk dauert nur etwa 35 Minuten - entfaltet sich eine wahre musikalische Tour de Force, bei der in keinem Moment Langeweile entsteht. Walton bietet hierfür eine wahre Masse an Protagonisten auf: zum Orchester kommen zusätzliche Blechbläsergruppen und eine Orgel hinzu, daneben ein Solist und mehrere Chöre. Musikalisch fühlt man sich an Anklänge aus Jazz und Science Fiction-Soundtracks erinnert - insbesondere das Finale ist wahrlich erhebend und schweißtreibend zugleich.
Alle Beteiligten in der Naxos-Aufnahme sind bestens disponiert - die Leistung der drei Chorensembles aus Nordengland ist großartig, die Schwierigkeiten der Partitur werden souverän gemeistert; der Bariton Christopher Purves gestaltet seinen Part mit grimmiger Überzeugung, und die English Northern Philharmonia unter Paul Daniel ist ebenfalls in präziser Spiellaune. Eine preiswerte Topleistung, dazu als Beigabe die beiden Krönungsmärsche. Sehr lohnenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden