Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17



am 19. Juni 2013
Entgegen vieler Rezensenten kann ich nichts NEGATIVES feststellen.

Produkt ist heute angekommen und ich habe noch nie eine so hervorragende und sichere Verpackung gesehen - vorbildlich.
Nach Anschluss am Rechner IPs an FBF!Box 7390 (Büro) angepasst, Firmware auf aktuelle Version upgedatet, WLan eingerichtet und anschließend am 15m Lankabel (endend im Wohnzimmer) angeschlossen.
Das User-Interface ist sehr gut strukturiert und bietet viele Einstellmöglichkeiten.

WLan-Empfang in voller Stärke sogar auf der Terrasse - bisher ohne Abbrüche, was jedoch bei der FBF!Box immer wieder vorkam.
Die Internetgeschwindigkeit ist wie per Kabel, da macht sich wohl der Broadcom-Chip bemerkbar.

Alles super (wie bei Aral LOL) läuft wie geschmiert und für den Preis ein Schnäppchen.

Von mir - bis jetzt - klare Kaufempfehlung und 10 Sterne.

-------------------------------------------------------------------------------------------

UPDATE 07.03.2014

läuft immer noch einwandfrei und die Verbindungen sind stabil und schnell.
Habe den Router seit ca. 6 Monaten über einen Funkaktor angeschlossen,
sodaß ich ihn nur noch einschalte wenn ich ihn brauche.
Diese "Zwangstrennungen" haben ihm auch nicht geschadet.

Er ist günstig mit einem hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis - KAUFEN!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
Ich habe den Router bei Mediamarkt gekauft für 49 Euro und bin Begeistert. Was da einige Schreiben mit Aufhängen des Routers kann ich nicht reproduzieren. Bei mir läuft er mit aktuellem Update seit 3 Wochen ohne einen Absturz mit Normal Wlan und Hotspot Wlan an meinem
Dsl 100 000 von Unitymedia. 106 000 kommen an und die Datenrate über Wlan ist verdamt gut für den Kurs. Bastler und Tuner kommen ebenfalls auf ihre kosten denn DD WRT bietet für das Model eine Firmware an wo man hunderte Settings vornehmen kann und mehrere Hotspots schalten kann. Absolute Kaufempfehlung für Highspeedanschlüsse für wenig geld. Allerdings sollte man auch Gigabit gegenstellen haben am Pc wie auch am Modemrouter !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2012
Ich habe den Belkin Play für schlappe 25 Euro erstanden (prompte Lieferung von Amazon wie immer...), weil ich einen Netgear N150 Wireless habe, dessen WLAN-Leistung so erbärmlich war, dass ich mir einen Accesspoint in der Mitte meiner Wohnung installierern wollte. Dabei war mir noch garnicht klar, dass die Acesspoint-Funktionalität schon mit Originalsoftware möglich ist. Also habe ich mir die Alternativfirmware erstmal gespart und habe auf einmal in der ganzen Wohnung super Empfang, und das alles nach gefühlten 15 Minuten Installation auch mit einem iMac.

Wenn mich dann mal der Spieltrieb treibt, werde ich vielleicht noch basteln, aber im Augenblick macht das Gerätchen genau das, was er soll, nämlich WLAN servieren, und das hätte bei AVM etc. deutlich mehr gekostet. Und der blöde Netgear ist jetzt als ADSL+-Modem degradiert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Ich habe den Belkin vorletztes Jahr zu Weihnachten für 25€ bestellt und bin mit dem Kauf recht zufrieden.
Ich hatte bisher keine Abstürze, es ließ sich alles einfach einrichten, auch ein Gäste WLAN ist möglich.

Ein kleiner Wehrmutstropfen ist die WLAN-Stärke. Ich nutze es in einer Wohnung mit Wohnraum und Bad (~60+20m²) und habe an manchen Stellen in unmittelbarer Nähe zum Router (3m) nur schwachen WLAN-Empfang.
Bei mehreren Mauern/Türen fürchte ich dass dies schnell zu wenig sein könnte.
Für meine Wohnung ist die Ausleuchtung aber ausreichend gut dass ich auch im letzten Winkel noch schnell surfen kann. Er kommt auch mit vielen Geräten gleichzeitig problemlos zusammen (Standard: 4 Geräte, bis zu 8 Geräte waren bisher gleichzeitig in Verwendung).

Die alternativ mögliche DDWRT-Firemware reizt mich, allerdings eher für den Fall dass mein DDWRT-Router einmal den Geist aufgibt.

Von der Haptik und Optik her finde ich den Belkin Play auch durchaus ansprechend. Das Signallicht an der Front habe ich teilweise überklebt, da es nachts einfach doch Licht in den Raum wirft.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2012
Habe das Ding eigentlich nur bestellt, weil ich es mit DD-WRT betreiben wollte.
Und das funktioniert auch.

* Flashen:

habe zuerst eine dd-wrt.v24-xxxxx_NEWD-2_K2.6_mini_f7d4302.bin geflasht.
Achtung: diese Miniversion ist zum erstmaligen Flashen absolut notwendig, um den Router nicht zu schrotten!!!

Das Wichtigste: diese Version auf keinen Fall in der normalen Belkin Config-Oberfläche flashen, sondern in
einem kleinen 'not'Webserver, der zusätzlich auf dem Router drauf ist und durch einen ca. 10sec.langen Druck auf den Reset Knopf vor und während des Kaltstarts gestartet werden kann.

Danach kann normal z.B eine dd-wrt.v24-xxxxx_NEWD-2_K2.6_big geflasht werden. (nur big, nicht mega)

* Betrieb:

dd-wrt bietet kein WPS, welches sich oft gar nicht abschalten lässt, und ein offenes Scheunentor darstellt.
(habe das aber nicht mit der original Firmware getestet)
DLNA hat meine geflashte Version ebenfalls nicht. Aber eine solche sollte jedenfalls erhältlich sein...

dd-wrt bietet aber folgende Features: samba (Laufwerksfreigabe), print über usb, 3G über USB (mein Huawei Modem K3765 lief 'Out of the Box' mit 5MBit down und 1,2MBit up)
VPN server und client, PPTP, diverse WLAN Modes (AP, Repeater, Client, etc...) jeweils für 2,4GHz und 5GHz getrennt, Leistung der WLANs lässt sich mit dd-wrt schön reduzieren (oder auch erhöhen).
ich benötige nur 10mW um 80m^2 abzudecken...
weiters gibts QOS, einen SIP Server, mit dem WPS Button abschaltbares WLAN, und vieles mehr...

Der Speed mit DD-WRT ist in etwa gleich wie mit der originalen Firmware; tw. etwas schneller
Samba ist minimal schneller (ca. 3MByte/sec. lesen und 1,8MB schreiben über Lan, und ca. 2,5MByte lesen über WLAN)
hier ist offensichtlich die Hardware etwas überfordert.
mit der originalen FW hatte ich 2,5 MByte lesen und 800kbyte schreiben über LAN; lesen über WLAN war bei ca 1,5Mbyte. also noch schlechter...

Somit ist der USB Betrieb einer Festplatte nur was für sehr Geduldige. Es funktioniert jedoch zumindest...
Print über USB habe ich wegen meines Netzwerkdruckers nicht getestet, ist jedoch auch möglich.

* Die WLAN Reichweite:

im Vergleich zu meinem alten Linksys 54 GL ist sie sehr gut.
Durch 802.11n ist der Durchsatz sehr schnell. im Nachbarraum sind ca. 30 gemessene MBit möglich (Netbook meldet 135MBit Verbindung; mein Internet hat 36MBit)

nur die Antennen sind intern verbaut und somit nicht austauschbar, und es fehlen auch LEDs für die Ports oder für WLAN. LAN hat ebenfalls nur 100MBit. Also gesamt eine recht billige Ausführung.
Daher auch nur 4 Sterne (mit dd-wrt Firmware).
Ohne dd-wrt gingen sich noch 3 Sterne aus...

Das Geld (aus der Amazon Aktion) ist er auf jeden Fall wert.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Der Router ist ohne Probleme anschließbar, da alles sehr gut erklärt ist!!
Im Vergleich zu Media Markt & co ist der Preis unschlagbar!!
Daher klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2012
Ich hatte bisher den "Linksys Wireless-G Broadband WLAN Router WRT54G" und dachte mir, nach 5 Jahren kann man mal am schnelleren WLAN teilnehmen und habe bei amazons Weihnachtaktion mitgemacht und den hier für 25 Euro gekauft.
Die Packung sieht schön bunt aus und verspricht viel.
Ausgepackt, angeschlossen, und dann fings auch schon an. Über die Standardadresse war er nicht erreichbar und auf dem Typenschild war kein solche Info zu finden. Mit netstat -a in der DOSBox habe ich ihn dann gefunden.
Oh graus, was ist denn das für ein Setup ? Das sieht ja auch als hätten das Designer in der DDR in den 70ern erstellt. Alles in Grau/Weißtönen gehalten, es gibt nur ein rudimentäres Übersichtsmenü. Es gibt kein "Connect" Button für den Internetzugang, und ob das WLAN jetzt an oder aus ist, lässt sich nicht erkennen.
Man gibt fürs Internet Name und Passwort ein und klickt auf "Apply changes" und dann tut sich erstmal gefühlt gar nix, bis irgendwann mal der Router von "Disconnected" auf "Connected" umspringt, irgendwo rechts oben in der Ecke, aber kein Hinweis was der bisher bzw ob er überhaupt was gemacht hat. Schlimm, da war der Linksys ja Luxus gegen.
Man kann Zeiten einstellen, in denen WLAN ausgeschaltet ist. Hat natürlich erstmal gar nicht funktioniert und ich konnte wi eoben schon erwähnt überhaupt nicht feststellen ob das WLAN aktiviert war oder nur mein Handy das Netz nicht gefunden hat.
Aber das Beste kommt noch: Mit der ausgelieferten Firmware war das Teil reif um es mit Karacho gegen die Wand zu schleudern: Sobald man eine Änderung vorgenommen hatte, war die Setup-Seite nicht mehr zu erreichen. An einem Rechner weigerte er sich partout und musste neugestartet werden (also der Router).
Mit einer neuern Firmware von 2010 (!) verbesserte sich das Verhalten merklich, ist aber immer noch fern von "befriedigend". Die WLAN Leistung ist im Vergleich zu meinem alten Router kein Deut besser, aber auch nicht schlechter. Damit meine ich die Netzabdeckung, der Belkin beherrscht natürlich schnelleren WLAN Standard als der alte Linksys.
Dank der Tips eines Rezensenten hier werde ich meinen Belkin auch mal mit neuer Linux Firmawre flashen, auf rapidlibrary.com/source.php?file=ulz9f8yrmzi89on&sec=c66fc813 gibts alles was man dazu braucht. Wenns besser wird, wirds mich freuen, wenn ich ihn totflashe, weine ich keine Träne hinterher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2012
Der Router ist bei mir seit etwa einem Monat in Betrieb und ich kann bisher nichts negatives feststellen. Allerdings habe ich ihn auch als reinen Accesspoint konfiguriert, also ohne Firewall etc. Der W-LAN Router hängt an meinem DSL-Router, welcher zwar auch W-LAN hat, aber kein WPA/WPA2 unterstützt sondern nur das hoffnungslos veraltete WEP. Da ich jedoch einen drahtlosen Zugang für mein Smartphone und den Laptop brauchte, habe ich diesen Router installiert. Jetzt kann ich direkt per W-LAN ins lokale Netz bzw. ins Internet Der Router ist dabei wesentlich schneller als alle meine genutzten Geräte, aber das ist insofern praktisch, als ich alle Stromsparfunktionen einschalten kann und trotzdem noch gute Verbindung habe. Sobald es wärmer ist, werde ich auch den Empfang auf dem Balkon testen, aber der dürfte mehr als ausreichend sein. Zumindest innerhalb der Wohnung habe ich in allen Zimmern jederzeit guten Empfang.
Eine einzige Sache stört mich jedoch: mit der Original-Firmware ist es nicht möglich, den Knopf an der Oberseite so zu belegen, dass damit W-LAN ein- oder ausgeschaltet wird. Das geht nur mit der dd-wrt Firmware, die ich jedoch noch nicht getestet habe. Ich könnte zwar den Router komplett abschalten, aber damit würde auch der integrierte 100MBit/s-Switch wegfallen und den brauche ich für meinen DVB-T Rekorder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Ich habe mich trotz der vielen negativen Rezessionen für diesen Router entschieden und kann die schlechte Bewertung nicht nachvollziehen. Keines der oben beschriebenen Probleme trat bisher bei mir auf und ich verwende den Router jetzt seit über einer Woche. [edit: nach über 2 Monaten Betrieb sind noch immer keine Probleme aufgetreten.]

Angeblich kam es bei der alten Firmware häufig zu Verbindungsabbrüchen. Ich habe sofort die neue Firmware (problemlos) aufgespielt und hatte bis jetzt keinen einzigen Verbindungsabbruch.

Kurz zum Produkt:

Der Belkin Play Router liefert einen simultanen dual-band Modus. D.h. er funkt gleichzeitig auf 2.4 und 5Ghz. Das Endgerät wählt dann je nach Fähigkeiten und Empfang entweder den Kanal auf der 2.4Ghz oder den Kanal auf der 5Ghz Frequenz.

Die 5Ghz Frequenz wird bisher noch kaum verwendet was den großen Vorteil hat, dass es in diesem Frequenzbereich so gut wie keine Interferenzen gibt. In meinem Fall empfange ich im 2.4Ghz Bereich 19 unterschiedliche Wlans die zu starken Interferenzen (Verbindungsabbruch, Einbruch der Geschwindigkeit mit altem Router) führen während der 5Ghz Bereich noch ganz mir alleine gehört ;).

Nachteil der 5Ghz Frequenz ist die relativ geringe Reichweite. Zum Vergleich: auf der 2.4Ghz Frequenz erreiche ich (durch 4 Wände vom Router getrennt) 90% Empfang während die 5Ghz Frequenz nur noch 30% Empfang zeigt. Wobei man dies natürlich auch als Vorteil sehen kann. Man stört seine Nachbarn mit 5Ghz aufgrund der geringen Reichweite viel weniger.

Der Router verfügt des weiteren über einen USB Anschluss an den man Drucker, externe Festplatten, USB Sticks etc. anschließen kann. Mit meiner externen Festplatte erreiche ich über WLAN knapp unter 1mb Schreibgeschwindigkeit und 3mb Lesegeschwindigkeit. Nicht berühmt aber zum streamen von Videos über das Netzwerk und zum automatischen Backup vollkommen ausreichend. Positiv fällt auf, dass sowohl Festplatte als auch USB Stick ohne weiteres zutun vom Router erkannt werden und sofort als Netzwerklaufwerk zur Verfügung stehen.

Wobei die (in meinem Fall manuelle) Einrichtung des Routers im allgemeinen sehr einfach von der Hand geht. Für weniger Technik affine gibt es auch einen WPS Knopf, wobei sich der im Menü deaktivieren lässt was ich in anbetracht der kürzlich bekannt gewordenen Sicherheitsprobleme mit WPS sofort gemacht habe.

Oft wird kritisiert, dass der Router nur über ein einziges Statuslicht verfügt. Grün = OK, Gelb = Problem. Ich finde diesen umstand nicht weiter problematisch zumal zumindest bei meinem alten Router die Statuslichter ohnehin nichtssagend waren. WLAN licht leuchtet grün - WLAN funktioniert aber trotzdem nicht habe ich mehr als 1x erlebt. Um den Fehler zu identifizieren sollte doch mal einer auftreten genügt ein einziger Blick auf die Router-Homepage unter [...]. Die Basisinformationen (Internetverbindung, externe IP, WLAN/Gastnetzwerk an/aus, ...) siind hier schon ohne Eingabe des Passwortes ersichtlich. Für das ändern von Einstellungen ist dann jedoch ein Passwort nötig sollte eines eingerichtet worden sein.

Die Funktion die mir allerdings am besten gefällt ist die "Auto-Healing" Funktion. Hier startet sich der Router zu einer frei wählbaren Uhrzeit (mitten in der Nacht) zwischen 1x pro Woche und 1x pro Tag automatisch neu. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass ein gelegentlicher Router-Neustart bzgl. der Leistung Wunder wirken kann. Dies geschieht hier automatisch.

Ich kann den Router wirklich nur wärmstens empfehlen. simultanes Dual-Band/USB-Anschluss/.. bekommt man normalerweise nur etliche Preisklassen höher. Und die Qualität stimmt beim Belkin-Router trotz des niedrigen Preises zu 100%.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Ich habe das Gerät zufällig vor ca. 1 Jahr bei "Geiz ist Geil" für 29 € bekommen. Mit der Originalfirmware war die Freude nicht wirklich groß und ich wollte ihn schon zurück bringen.

Dann habe ich allerdings von Openwrt und DD-WRT im Zusammenhang mit diesem Router gelesen und bin heute noch davon überheugt, dass das Gerät so jeden Cent wert ist.

Nicht nur, dass das Teil schon gut 1 Jahr ohne Absturz läuft, nein es ist auch möglich einen Printserver aufzusetzen, ihn as DLNA-Server zu nutzen oder einfach einen UMTS-Stick dranzustöpseln und so eine Notfallverbindung zu haben, wenn DSL mal ausfällt (durch Bauarbeiten vor unserem Haus in letzter Zeit sogar ziemlich oft).

Solche Features erkauft man sich sonst mit wesentlich teureren Routern. Deshalb 5 Sterne, auch wenn er nicht für Jedermann geeignet ist, wenn er einfach nur einen Router hinstellen will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)