Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Beha 6742 Unitest 2000 beta (Spannungs/Durchgangsprfer mit Drehfeld)

von Beha
4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Strahlwassergeschützt und Staubdicht
  • Messstellenbeleuchtung
  • Schnelle Einhandprüfung
  • Polaritätsanzeige
  • Unverlierbarer Messspitzenschutz

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
EAN / Artikelnummer6742
Artikelgewicht259 g
Produktabmessungen28 x 8 x 4,2 cm
Modellnummer6742
Batterien inbegriffen Ja
Batterien notwendig Ja
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB0014DPHSC
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 143.848 in Baumarkt (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung259 g
Im Angebot von Amazon.de seit20. Februar 2008
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Beha-Amprobe Unitest 2000 BETA 6742

  • Spannungs- und Durchgangsprüfer mit Drehfeldrichtungsanzeige
  • Mit LCD-Anzeige
  • Messstellenbeleuchtung für Arbeiten unter schlechten Lichtverhältnissen (z.B. Verteiler, Schaltschränke)
  • Unverlierbarer Messspitzenschutz zur Verminderung der Verletzungsgefahr
  • Voll funktionsfähige Spannungsanzeige auch ohne oder bei leeren Batterien
  • Einpolprüfung zur Phasenermittlung ohne Gegenpotential
  • Polaritätsanzeige
  • Automatische, interne Grundlast (auch zur Auslösung eines RCD/FI)
  • Kurze Ansprechzeit
  • Einfacher Batterietest zur Eigenfunktionsprüfung
  • Schnelle Einhandprüfung an Netzsteckdosen mit 19 mm Kontaktabstand, ohne Prüfspitze vom Gerät zu lösen
  • IP 65 (strahlwassergeschützt und staubdicht)
  • Gewicht: ca. 180 g "
  • Prüfart: 1-polig; Spannungsanzeige: LED/LCD; Spannungsmessbereich: 12 690 V; Durchgangsanzeige: optisch/akustisch; Durchgangsprüfungsbereich: 0 400 kOhm; Stromversorgung: Batterie; Messkreiskategorie: CAT IV "



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von R. Vogel TOP 500 REZENSENT am 19. März 2009
Von meinem alten Duspol kenne ich die Funktionen "Hochohmig Spannung messen" und dann erst "Last per Taster zuschalten, auch für Fehlerstrom-Auslösetest". Dies möchte ich wieder haben.

Der Unitest 2000 ist zwar recht gut ausgestattet, hat diese Funktion aber nicht: Die "Last" ist immer dran und wird nur durch 5s Spannung-Messen abgeschaltet.

Der Fluke T140 VDE ist für ca. 20EUR Aufpreis etwas besser laut Anleitung:
Der RCD/FI wird solange ausgelöst wie die Messstellenbeleuchtung aktiv ist und L gegen PE geprüft wird. Nach einer Spannungsprüfung muss man ca. 50 Sec. warten bis ein FI/RCD erneut ausgelöst werden kann.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Hallo zusammen,

das Produkt ist wunderbar, schnelle Lieferung, super Qualität, super verarbeitet.
Als Inbetriebnahme Techniker kann ich nur sagen top top top. Hilft ungemein bei der Inbetriebnahme, zeigt AC, DC Spannung , Drehrichtung an. Es können Kontakte, Kabel usw. durchgeklingelt werden, alles in einem Gerät und man muss nichts umstellen.
Ich kann es nur weiter empfehlen und würde es wieder bestellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Hab den Beha Unitest 2000 beta gekauft und hatte auch schon den alten Gamma 2000; ansich gleiche Funktionen und gewohnte Qualität, allerdings stört mich persönlich der Piepston beim Messen oder bei der Durchgangsprüfung; sehr schrill und krass, habe in der Arbeit den Duspol Expert von Benning, sehr viel angenehmerer Ton!
Letztendlich aber nur ein kleines Minus für den sonst guten Spannungsprüfer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Eines kann man dazu sagen: Das Messgerät macht, was es soll. Alles fühlt sich wertig und sicher an.

Nur ein Kritikpunkt: Die Halterung der 2. Meßspitze ist derart scharfkantig! Ein konstruktives Problem.

Und dann fragte ich mich: Warum muss ich eigentlich 'Beha' haben, wo es doch 'Fluke' gibt? Mir sagt 'Beha' nichts.

Der Fluke T140 kostet nur unwesentlich mehr und bietet die Widerstandsmessung sowie FI-Test. Ich sehe Fluke zudem als wertbeständiger. Daher diesen zurück und Fluke bestellt :-)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Etwas verwirrt war ich bei dem Kauf von einem Spannungsprüfer, nachdem ich für den Beha 6742 Unitest eine Tasche suchte. Wählt man die Bereitschaftstasche 1175, so muss man feststellen, dass die Tasche von Fluke ist. Obwohl auf der Tasche das Logo von Beha abgebildet ist. Im Netz findet man nach einiger Suche auch den Grund. Die Fluke Corporation hat Beha, Hersteller von elektrischen Mess- und Testgeräten vor geraumer Zeit übernommen.

Es ist also praktisch egal, ob man Beha oder Fluke kauft, am Ende kauft man vom selben Unternehmen. Da Fluke die Firma Beha übernommen hat, werden die Beha Spannungsprüfer mittlerweile nicht mehr produziert. Stattdessen muss man ein Fluke kaufen (aktuelle Serie T90, T110, T130, T150).

Entscheidend ist beim Kauf der Preis und die Funktionalität. Der Beha 6742 Unitest beta ist gut verarbeitet, hat aber im Vergleich zum Fluke T150 keine direkte Widerstandsmessung. Zudem bietet Fluke beim T150 eine Vibrationswarnung, d.h. das Messgerät vibriert bei anliegender Spannung. Allerdings ist das T150 auch ca. 40% teurer.

Die Spannungsprüfer 2000 von Beha gibt es in der Ausführung alpha, beta und gamma. Der alpha hat kein LCD. Der gamma hat zusätzlich eine Widerstandsmessung und einen Taster für das Auslösen des FI (10 oder 30 mA). Beim hier vorliegenden beta muss man zum Auslösen zwischen L und PE messen. Um das Auslösen des RCD/FI-Schutzschalters zu vermeiden, muss zuerst zwischen L und N geprüft werden (ca. 5 s).

Wer oben genannte Funktionalität nicht benötigt, findet in dem Beha 6742 beta einen guten Spannungsprüfer zu einem sehr fairen Preis. Aber nur solange der Vorrat reicht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden