Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
15
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Januar 2015
Da ich generell ein Fan sinnlicher Vampirliteratur bin, hat mich diese Serie sofort angesprochen.

Und nun habe ich den ersten Teil "Begehren" zu Ende gelesen. Zur Handlung selbst muss ich nicht viel sagen, das kann man der Beschreibung, dem Klappentext entnehmen.

Ich fand den Auftakt dieser Serie durchaus unterhaltsam. Aber jeder Leser hat sicher eine gewisse Schwäche für einen "bestimmten" Schreibstil. Mich hat weder die story noch der Schreibstil total vom Hocker gehauen. Aber das ist rein subjektiv und soll das Buch keineswegs abwerten! Ich glaube ohnehin, dass bei der Übersetzung recht viel schiefgelaufen ist. Ich denke daran, den zweiten Teil in englischer Sprache, also im Original zu lesen. Erst dann werde ich entscheiden können, ob die Serie auch weiterhin etwas für mich ist oder eben nicht.

Die Erotik steht übrigens absolut im Vordergrund. Etwas, was ich prinzipiell gut finde. Doch hier war es mir beinahe etwas zuviel des Guten. Zumal die Erotik zwar überaus gut und keinesfalls vulgar beschrieben war, aber auch nicht "außergewöhnlich". Und mal ehrlich, Sex mit einem Vampir - darunter stellt man sich doch schon "mehr" vor... :-)

Ich kann es eigentlich nur emotional bewerten - ich fand die story durchaus gut, aber nicht berauschend. Irgendetwas hat mir gefehlt, ohne dass ich das näher beschreiben kann.

Kaufen und selbst ein Urteil fällen, das wäre mein Tipp! Ein Fehlkauf ist es auf keinen Fall! Ob man sich danach die komplette Serie zulegt, muss jeder selbst entscheiden. Ich bin mir dessen noch nicht ganz sicher. Ich glaube allerdings, die Autorin hat durchaus Potenzial. Und man sollte ihr eine faire Chance geben, indem man das liest, was von IHR geschrieben wurde. NIcht die Übersetzung! Das geht leider sehr oft schief. Nicht nur bei Felicity Heaton.

Trotzdem danke für diese Idee - ein erotisches Theater. Das bietet ausreichend Spielraum für weitere stories, die mir eventuell etwas mehr unter die Haut gehen. Wir werden sehen...

Aber ich freue mich sehr, dass Vampirgeschichten offensichtlich niemals out sind. So soll es auch bleiben, denn ich liebe die sinnlichen Blutsauger...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Kurzbeschreibung

Seit zwei Jahren waren sie füreinander entbrannt, die verbotene Anziehung mit jeder Nacht wachsend. Dem sündhaften Verlangen ihrer Herzen weiter zu widerstehen wird unmöglich.

Javier weiß es besser, als seinem Hunger nach Lilah zu erliegen. Die sterbliche Frau gehört einem mächtigen, adligen Mäzen von Vampirerotique, dem Theater, das er mit drei anderen Vampiren betreibt. Eine einzige Berührung würde genügen das heilige Gesetz seiner Art zu brechen, sich selbst zum Tode verurteilend, aber seine Leidenschaft für sie ist zu mächtig geworden, um sie zu ignorieren und er wird alles riskieren, um Lilah zur seinen zu machen.

Lilah hat ihr Verlangen nach Javier bekämpft, seit sie in seinem Theater als Dienerin anfing, aber jeder heimliche Blick, den er ihr zuwarf, seine Augen, eine Lust versprechend, die ihre Sehnsucht nach ihm stillen würde, hat ihre Abwehr verringert, und sie kann ihr Verlangen und ihre verbotenen Gefühle für den mächtigen, männlichen Vampir nicht länger leugnen.

Wenn sie sich alleine begegnen, in einer der privaten Logen während einer der erotischen Aufführungen, werden sie ihrem Verlangen nachgeben und ihre wildesten Fantasien in einer Nacht sündigen Vergnügens ausleben, oder wird die Bedrohung durch Lilahs Herrn sie für immer auseinanderhalten?

Fazit:

Mehr kann und darf man auch nicht verraten, sonst hat man ja schon alles gelüftet :-)

Dieses ebook hat mir kurzweilige, heiße & sehr erotische Unterhaltung geboten.... und Lust auf die anderen 3 Besitzer des Vampirtheaters gemacht.... diese Reihe ist aber sicher auch noch ausbaufähig.... ansonsten hat die Autorin ja auch noch andere Reihen, die hoffentlich noch übersetzt werden!

Man hätte vielleicht noch ein bißchen mehr über die Vergangenheit der Beiden einbauen können, das Lesevergnügen wird aber dadurch nicht gemindert.

Trotz der Kürze der Geschichte wurde bei mir das Interesse an den weiteren Figuren geweckt, vor allem wie es mit Snow weitergeht, hoffe ich zu erfahren... aber auch Callum und Antoine sind interessante Charactere, obwohl sie nur kurz angerissen wurden...

Die Erotik ist ausführlich, nichts Abartiges & direkt in der Sprache.... sexuelle Handlungen finden sowohl auf der Bühne (sonst wäre es ja auch kein vampire erotic theatre) und sonst nur noch zwischen Javier und Lilah statt.
Die innere Zerissenheit wurde gut dargestellt, der sexuelle Aspekt sehr dominierend, aber das gibt einem die Beschreibung schon zu verstehen... es glüht einfach zwischen den Seiten...

Dennoch, die Geschichte ist gut erzählt, spannend und sehr erotisch.... Wer das gerne liest, greift zu.... wer nicht, der lässt es :-)

Ich hoffe auf schnelle Nachlieferung :-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2013
Gut geschrieben, Geschichte, Erotik und Stil passen zusammen. Einige kleine Fehler in Übersetzung, aber zu verschmerzen.
Mir gefiel die Figur der Lilah besonders, da sie von Anfang an sehr mutig ist. Was mit sehr gut gefallen hat, der Mangel an den Worten "Seelenverwandte" und ähnliche gerne verwendete Begriffe. Dies läuft nur unterschwellig. Die Figur des Snow, tja, da bin ich gespannt wie die Geschichte wird. werde auf jeden Fall auch die anderen Teile lesen, wenn sie sich ähnlich anlesen lassen wie diese Geschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Das Buch ist gut geschrieben, wenn jemand will was anspruchsvolles leisen dann ist er hier falsch. Javier ist ein Vampir der sich in eine Dienerin (Lilah) verliebt hat. Sie fühlt sich auch zu ihm hingezogen aber sie gehört eigentlich einem anderen (mächtigen) Vampir. Während einer der erotischen Aufführungen treffen sich die beiden in einer der privaten Logen. Dann Bricht das Bann von Gefühlen …
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Bin mal wieder überrascht, wie meine Meinung mit der meiner Mitbewerter so garnicht übereinstimmt. Ich fand die Geschichte einfach nur einfallslos, langweilig und überhaupt nicht anregend. Ist schon im Archiv. Liegt vielleicht auch daran, dass ich vorher den 1. Band von "Scanguards" gelesen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Noch einmal eine Kurzfassung zu geben, währe denke ich unnötig, da ich auch nicht mehr geschrieben hätte, als wie es bereits in der öffendlichen Zusammenfassung zu lesen ist.

Die "Geschichte" selbst handelt lediglich um einen Wimpernschlag, im Leben der beiden Hauptdarsteller, ist aber wunderbar gefühlsbetont und mitreißend.
Mir gefiel es, das lediglich die Hauptdarsteller und ihre Gefühle im Fokus des Lesers lagen und alle anderen Personen,lediglich wie ein Schatten am Rand eines Bühnenscheinwerfers auftauchten, oder nur kurz vom Lichtstrahl gestreift wurden. Im Großen und Ganzen ist diese "Geschichte" empfehlenswert und macht Spass am Lesen.

Der einzigste Grund warum ich nicht 5 Sterne für diese "Geschichte" gegeben habe, ist die für mich etwas störende Schreibweise.
Ich mag es nicht, immer wieder "in der Tür stehend", "in sie hinein stoßend", "den dunklen Flur entlang laufend" und soweiter, lesen zu müssen. Diese Ausdrucksweise wirkt auf mich unpersönlich, wie eine Beschreibung in einem Drehbuch, das zwar die Dialoge,aber nicht die Handlungen detaliert umschreibt. Aber das ist nur mein persönliches Empfinden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
... verbunden mit ein bisschen Abenteuer und Spannung, hoffnungslose Situationen und deren findige Loesungen, gut um- und beschriebene Charaktere... zu dem Preis ein toller Kurzroman, den man unbedingt kaufen und lesen sollte!!!

Und ja, hoffentlich gibt es bald Nachschub und davon reichlich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Felicity Heaton ist eine der besten aufstrebenden und in Deutschland leider viel zu unbekannten Autorinnen paranormaler Romantasy.
Sie kann sich meiner Meinung nach durchaus mit Größen des Genres wie Lara Adrian messen. :-)
Es macht imnmer wieder Spaß ihre Geschichten zu lesen, die voller Leidenschaft und voller faszinierender Paranormalität fesseln.
Danke, Felicity, für ein weiteres tolles Buch!
Da kann man weitere Bände gar nicht erwarten... :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Der Anfang war für ich sehr verwirrend und schwer durchschaubar.aber wo ich dann weiter las ,fing eine romantische Liebesgeschichte an die mich in den Bann zog.auf jeden Fall weiterzuempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Mich konnte dieses Buch leider nicht so ganz überzeugen. Vielleicht gefällt mir Band 2 mehr. Für meinen Geschmack war hier zu wenig Geschichte und zu viel ***. Das ist auf Dauer dann doch eher ermüdend. Ansonsten war alles schön beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden