Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Before I Self-Destruct ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Before I Self-Destruct

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

3.8 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. November 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 2,50 EUR 0,88
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
47 neu ab EUR 2,50 17 gebraucht ab EUR 0,88 1 Sammlerstück(e) ab EUR 24,99

Hinweise und Aktionen


50 Cent-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Before I Self-Destruct
  • +
  • Curtis
  • +
  • Get Rich or Die Tryin'
Gesamtpreis: EUR 24,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Universal Music)
  • ASIN: B001L4MHGY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.269 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

50 Cent - Before I Self Destruct - cod:48


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Da ist er nun, der Fiddy mit seinem gefühlte 200 Mal verschobenen, vierten Soloalbum "Before I Self Destruct". Das erste angekündigte Veröffentlichungsdatum war tatsächlich der 2. Februar 2008, die erste Single "Get Up" erschien Ende letzten Jahres und die zweite "I Get It In" folgte Anfang 2009. Durch die unzähligen Verschiebungen ist das natürlich wieder viel zu lange her, und somit sind die ersten beiden Singleauskopplungen nicht auf der Endversion enthalten. Umso mehr ist man erstaunt zu sehen, dass stattdessen das seit Ewigkeiten geleakte "Could've Been You" mit R. Kelly draufgepackt wurde. Der ein oder Andere wird enttäuscht feststellen, dass die hoch und heilig von Sha Money XL versprochene Endversion der von DJ Premier produzierten Granate "Shut Ur Bloodclot Mouth" nicht auf dem Album gelandet ist, Premo hat den Beat aber kürzlich für NYGz "Ready" wiederverwendet. So viel erstmal zu den kleinen Ernüchterungen beim ersten Blick auf die Tracklist, ohne auch nur einen Ton von der Musik gehört zu haben.
Diese lässt einen dann aber blitzschnell die kleinen Mängel vergessen, mit den ersten fünf Tracks wird erstmal ordentlich auf den Putz gehauen: Auf "The Invitation" verspeist der extrem wütend klingende Fiddy das düstere Boom Bap-Brett von Ty Fyffe mit Haut und Haaren und stimmt den Hörer perfekt auf den aggressiven Grundton des Albums ein. Für das darauf folgende Meisterstück "Then Days Went By" samplet der mir unbekannte Lab Ox exzellent den Jackson 5 Klassiker "Ain't No Sunshine". 50 nutzt die soulige Unterlage für einen seiner immer wieder überraschend unpeinlichen, persönlichen Momente. In meinen Augen ist dieser Song sein "Hate It Or Love It, Pt. II".
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von JazzMatazz am 14. November 2009
Format: Audio CD
Nach seinem kometenhaften Aufstieg mit "Get Rich Or Die Tryin" hatte man das Gefühl, dass der Erfolg 50 Cent etwas den Blick vernebelt hat, denn es folgte eher trashiger Pop-Rap a lá "Candy Shop" oder "Ayo Technology", spätestens nach dem gefloppten zweiten G-Unit Album dachten schon viele, dass die Karriere des halben Dollars wieder vorbei sei. Im Winter 2009 liefert Curtis Jackson nun sein letztes vertraglich festgelegtes Album namens "Before I Self Destruct" ab. Der Name klingt schon hart, 50 selbst hat auch bestätigt, dass die Musik wieder härter werden soll, was uns vor ein paar Monaten mit dem "War Angel" Mixtape schon eindrucksvoll vorgeführt wurde. Bis auf 3 Gäste erledigt 50 alles alleine am Mic, bei den Producern wurde dagegen auf bekannte Leute wie Dr. Dre, Ty Fyffe, Polow Da Don, Rick Rock, DJ Khalil, Rockwilder oder Havoc gesetzt. Das klingt doch schon recht vielversprechend.

Ohne nervendes Intro, sondern gleich mit einem derben Banger in Form von "The Invitation" legt 50 los und beweist, dass er seinen Worten auch Taten folgen lies. Dunkle Melodien, dazu ein fetter Kopfnicker-Beat und ein Rapper, der sich endlich wieder richtig hungrig präsentiert. Nach einem lässigen Intermezzo namens "The Days Went By", bei dem sich Fiddy's Flow ahnört wie zu Beginn seiner Karriere, geht es mit einem nächsten echten Brett weiter. "Death To My Enemies" heißt das Stück aus den Händen Dr. Dres, der es nach einer langen Durststrecke mal wieder geschafft hat, ein dickes Instrumental zu zimmern.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich mal wieder ein klasse Album von 50! Nachdem Curtis ja nicht wirklich als Klassiker gilt ist dieses Album wiklich wieder Bombe! Schon das Cover des Albums soll veranschaulichen, dass 50 wieder an die alten Zeiten anknüpfen will! Und auch die Tracks selber sind wieder härter und weniger RnB lastig als bei Curtis! Es ist einen Kauf wert! Und wenn ihr die Special Edition kauft habt ihr noch einen super Film dabei, in dem 50 mitspielt und sogar die Regie geführt hat!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
also erstmal vorweg:
ich hab mir nicht die mühe gemacht sämtliche rezensionen vor mir zu lesen,also kann es gut sein dass das was ich jetzt schreibe schon oft gesagt wurde.
aber da ich als langjäriger rap fan ein nicht zu verachtendes backgroundknowlege über die szene mitbringe dachte ich dass meine meinung zu dem album vielleicht interessant sein könnte.

ich finde das album oke - aber oke ist nicht fiddys anspruch
ich geh mal davon aus das jeder von euch dass erste release album get the rich or die trying kennt, und dass war wirklich bombenmäßig - aber die darauffolgenden wurden immer schwächer und nichtssagender und das hier vorliegende ist mit abstand sein schlechtestes.

vll kennen auch noch ein paar von euch sein unreleased the power of the dollar album (mein persönlicher favorit)
und wenn man diesen fiesen hinterton und die message so wie das musikalische mit before i selfdestruct vergleicht
sollte fifty lieber den löffl abgeben und seine rapkarriere abgeben.

ich muss noch hinzufügen dass ich generell ein großer fan von fifty bin aber dieses album ist sprichwörtlich keine 50cent wert.

es erinnert mich ein wenig an relapse vom großmeister marshal, welches mich auch sehr enttäuscht hat, aber ich fand es ime rnoch besser als dieses hier.
desswegen 2/5
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden