Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bayreuth 1 [Vinyl LP]

4.4 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 27. August 1998
"Bitte wiederholen"
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Vinyl-Schallplatten
Entdecken Sie aktuelle Vinyl-Neuheiten und Angebote unserer Vinyl-Seite. Viele Schallplatten gibt es auch mit AutoRip.

Hinweise und Aktionen


Witt-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (27. August 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Epc (Sony BMG)
  • ASIN: B000050GU1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.222.297 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Seinen Stil aus den frühen 80ern wie auf den Scheiben "Silberlick", "Edelweiß" oder auch "Märchenblau" hat er gänzlich hinter sich gelassen. Joachim Witt hat mit seinem Album Bayreuth 1 den Wandel vom "Goldenen Reiter" zum "Apokalyptischen Reiter" vollzogen.
Genial: Das Projekt mit Peter Heppner "Die Flut". Nicht umsonst war dieses Lied über 20 Wochen in den deutschen Top 50. Für mich mit Sicherheit eines der zehn besten deutschen Lieder aller Zeiten.
Aber auch alle anderen Titel können das Niveau halten und zeigen einen Joachim Witt, der reifer geworden, sich Themen wie "Endzeitstimmung", "Todessehnsucht" und "Angsterfülltsein" hingibt. Aus dem Jahr 1999 mit Sicherheit für mich die deutsche Scheibe des Jahres.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Bayreuth Eins", so der oft falsch verstandene Titel von Witts Comeback-Album, ist nach eigener Aussage in einer schwierigen Phase entstanden, und das ist kaum zu überhören; die Texte fallen äußerst düster aus und sind, außer bei "Das geht tief" und "Die Flut", aufgrund der vielen Metapher schwer verständlich.
Musik und Gesang kommen passend dazu auch sehr schwermütig und düster rüber, doch genau das ist es, was "Bayreuth Eins" zu einem besonderen Werk macht.
Früher hab ich mir dieses Album fast jeden Tag einmal angehört, und heute noch finde ich die Songs genial, auch wenn mir mittlerweile die starke Melancholie an eingen Stellen manchmal etwas auf's Gemüt schlägt.
Trotzdem gibt es von mir fünf Sterne, da dieses Album einzigartig ist.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Abgeschreckt durch die seinerzeit presseseitig behauptete"Verrammsteinung" Witts habe ich das Album damals gemieden, und das obwohl mir die vorab veröffentlichte Flut-Single eigentlich gut gefallen hatte. Aber gut, man war mitten im Studium und jede Ausgabe wollte wohl durchdacht sein. Bei der mittlerweile erfolgten Rückbesinnung auf alte Hausgötter und dem damit verbundenen Aufarbeiten des Backkatalogs fällt mir nun auf, was für Schätzchen mir damals durch die Lappen gegangen sind.
Gerade im Vergleich mit der aktuellen deutschen Musik erscheint BAYREUTH 1 wie eine Oase der Qualität in einem Meer der Belanglosigkeit. Keine Angst vor donnernden Rhythmen, großen Melodien, wohldosiertem Pathos und vor allem: klassischer deutscher Lyrik. Hier wurde noch alles richtig gemacht, was dann auf DOM leider ein bisschen zu sehr ins Kommerzielle abdriftet. Obwohl stilistisch durchaus auf einer Schiene bleibend, ist das Album dennoch überraschend abwechslungsreich. Mit Rammstein hat das außer dem starkdeutschen Brummelgesang und den harten Gitarren recht wenig zu tun; Witt ist ungleich kreativer, und mit Faschokoketterie und Machogehabe hat er mal so gar nichts am Hut.
Tolle Platte zum Wiederentdecken oder ganz neu hören (zumal, wenn einem von der derzeit im deutschen Radio vorherrschenden Pennälerlyrik die Ohren bluten und die Galle überkocht).
Nachträglich herzlichen Glückwunsch zu dieser Platte, Herr Witt! Vielleicht fließt ein Teil des mit DOM verdienten Geldes ja mal wieder in die Produktion eines ebenbürtigen Werks (oder bitte, bitte in die Wiederveröffentlichung der Kataloglücken!).
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Joachim Witt öffnet hier das Tor zu einer sich mittlerweile zunehmend etablierenden Musikrichtung recht eigenen Stils. Diese Linie der "Neuen Deutschen Härte" findet sich neben Witt noch bei Bands wie etwa Rammstein oder Weissglut, wobei Witts Lieder mir deutlich ausgereifter erscheinen. Die Musik wirkt schwer und etwas stumpf, jedoch deutlich ausgefeilter und nicht so "roh" wie bei etwa Rammstein. Die Texte verstehen es, die Fantasie des Hörers anzukurbeln, dem es überlassen wird, die dargebotenen Worte auf seine Weise zu interpretieren. Geprägt ist die Musik von meist schwermütigen Texten, in denen der Sänger sich nach Veränderung und nach etwas Neuem sehnt. Dieser Eindruck wird durch den schwerfälligen Rhythmus und die dumpfen Hintergrundklänge noch verstärkt. Nichts desto weniger bietet sich gerade das Lied "Die Flut", durch das Witt wohl nach seinen damaligen Neue-Deutsche-Welle-Gesängen nach längerer Zeit nun wieder zu größerer Bekanntheit gelangte, trotz aller Schwermütigkeit zum Mitsingen auf Parties oder sonstigen Veranstaltungen geradezu an. Allerdings ist diese Musikrichtung sicherlich auch nicht jedermanns Geschmack. Eine Parallele zu Witts früheren NDW-Songs ist meiner Meinung nach in keinster Weise zu finden. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. November 1999
Format: Audio CD
Witt war früher mal ein Star der Neuen Deutschen Welle, sein erstes Album nach 5 Jahren ist ein absoluter Knaller geworden. Die Flut ist das beste Lied von 1998, meiner Meinung nach. Ein Lied, daß die heutige Zeit so richtig aus vollstem Herzen trifft, es wurde wochenlang gespielt und ist auch heute nicht vergessen. Ein absoluter Kracher. Wintermärz ist eher ein sehr ruhiges Stück, aber trotzdem gut, genauso wie und .. ich lauf und das geht tief. Eine CD ohne Ausfälle für all diejenigen, die diese Musik nehmen, man kann sie oft hintereinander spielen, ohne ihr müde zu werden, absolut empehlenswert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden